fbpx
Teilen

Hormonfreie Verhütung: Vorteile und Nachteile natürlicher Verhütungsmethoden

Du hast die Pille und ihre Nebenwirkungen statt? Und möchtest auf eine Verhütungsmethode, die in deinen Hormonhaushalt eingreift, verzichten? Immer mehr Frauen entscheiden sich ganz bewusst für eine hormonfreie Verhütung ohne Pille, Spirale und Co. Besonders in diesem Bereich wird aufgrund der Vielzahl an unterschiedlichen Methoden schnell der Überblick verloren. Im folgenden Beitrag erkläre ich dir, welche Methoden der natürlichen Verhütung es gibt, wie sicher diese sind, welche Vor- und Nachteile die Verhütung ohne Hormone hat und wie du auch mit einem unregelmäßigen Zyklus hormonfrei verhüten kannst.

Inhaltsverzeichnis

Hormonfreie Verhütung: Vorteile und Nachteile natürlicher Verhütungsmethoden

Vor- und Nachteile der natürlichen Verhütung

Beinahe alle natürlichen Verhütungsmethoden beruhen auf einer genauen Beobachtung des eigenen Körpers. Grundsätzlich werden hierbei die unfruchtbaren und fruchtbaren Tage ermittelt. Da jede von uns hat ihren eigenen, individuellen Zyklus. Es lässt sich daher nicht im Allgemeinen sagen, welche Tage als fruchtbar gelten. Durchschnittlich aber, spricht man von 6 fruchtbaren Tagen pro Zyklus – 5 Tage vor dem Eisprung sowie am Tag des Eisprungs. Es bedarf einiges an Zeit, um deinen Körper kennenzulernen und den eigenen Rhythmus zu spüren. Wird keine Schwangerschaft gewünscht, ist an diesen Tagen besondere Vorsicht geboten und eine zusätzliche Verhütung mit Kondom ist notwendig oder es wird gänzlich auf den Geschlechtsverkehr verzichtet. 

Der Vorteil der hormonfreien Verhütung? 

  • kein Einfluss auf körpereigene Abläufe und den Hormonhaushalt
  • Entwicklung eines guten Körpergefühls
  • wenige Hilfsmittel werden benötigt
  • der natürliche Kreislauf wird beibehalten
  • praktisch keine Nebenwirkungen 

Der Nachteil der hormonfreien Verhütung: Es bedarf eine große Portion an Disziplin und Eigenverantwortung. Nur so, gelten diese natürlichen Verhütungsmittel als sicher und funktionieren auch tatsächlich.

Hormonfreie Verhütungsmethoden

Im Folgenden findest du einen Überblick der hormonfreien Verhütungsmethoden.

1) Symptothermale Verhütung

Das Prinzip dieser natürlichen Verhütungsmethode besteht darin, dass das fruchtbare Zeitfenster (5-7 Tage pro Zyklus) ausfindig gemacht wird. Nur in dieser Zeit ist eine Befruchtung möglich. Um diesen Zeitraum möglichst genau zu bestimmen, werden die wichtigsten Körperzeichen (sympto-), wie Zervixschleim und/oder Muttermundbeschaffenheit, und die Körpertemperatur (-thermal) kombiniert. Daher auch der Name dieser hormonfreien Verhütungsmethode. Während des fruchtbaren Zeitfensters muss zusätzlich mit Kondom oder Diaphragma verhütet werde, wenn keine Schwangerschaft gewünscht wird. Davor und danach kann ohne zusätzliches Verhütungsmittel Sex stattfinden. Diese Methode hat gerade auch im Bereich der natürlichen Familienplanung (NFP) große Bedeutung. 

  • Pearl-Index: 0,4 bis 2,3

Vorteile:

  • keine Eingriffe in den Körper bzw. den Hormonhaushalt und keine Nebenwirkungen 
  • kann unabhängig von Arztbesuchen angewendet werden (Vorsorgeuntersuchungen sind dennoch ein Muss für jede Frau!)
  • besseres Kennenlernen des eigenen Körpers
  • kostengünstig

Nachteile:

  • eingeschränkte Spontanität beim Geschlechtsverkehr
  • zusätzliche Verhütung an fruchtbaren Tagen notwendig
  • verschiedene Faktoren, wie Stress, Sport, Klimawechsel, Schichtdienste, Alkohol, etc. können zur Erhöhung der Temperatur führen
  • keine sichere Methode bei unregelmäßigem Zyklus 
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 

2) Temperaturmethode

Diese hormonfreie Verhütung zielt darauf ab, die Tage nach dem Eisprung zu erkennen. Hier wird täglich nach dem Aufwachen, möglichst immer um dieselbe Zeit, die Körpertemperaturgemessen und der Wert jeweils notiert. Misst du regelmäßig deine Temperatur, wirst du einen Kurvenverlauf bemerken. Etwa einen Tag vor dem Eisprung erhöht sich deine Temperatur um etwa einen halben Grad und du weißt, wann du deine fruchtbaren Tage hast. Bis zur Regelblutung bleibt diese Temperatur dann konstant auf diesem Level. Da grundsätzlich die Körpertemperatur jedoch von bestimmten Faktoren wie Stress, Sport oder Erkrankung abhängt, gilt diese hormonfreie Vehütungsmethode eher als unsicher und wird grundsätzlich nur bei regelmäßigem Zyklus angewendet.

  • Pearl-Index: 1 bis 3

Vorteile:

  • keine Eingriffe in den Körper bzw. den Hormonhaushalt und keine Nebenwirkungen 
  • kann auch zur Familienplanung eingesetzt werden
  • Erweiterung des Wissens um körpereigene Vorgänge

Nachteile:

  • täglicher Aufwand
  • erfordert viel an Erfahrung und Selbstdisziplin
  • nur bei regelmäßigem Zyklus und Lebensrhythmus sicher
  • viele Faktoren, die Körpertemperatur und Zyklus beeinflussen können: Stress, Sport, Schlafmangel, Medikamente, Alkohol, etc. 
  • zusätzliche Verhütung an fruchtbaren Tagen notwendig
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 

Hormonfreie Verhütung bei unregelmäßigem Zyklus

Du hast einen unregelmäßigen Zyklus, möchtest aber die Temperaturmethode anwenden?

Nachdem die hormonelle Verhütung für meinen Körper (und Geist) immer sehr belastend war, stieg ich nach einiger Zeit auf den Kupferkettenball um. Nach 3 Jahren wollte ich auch die Nebenwirkungen davon nicht mehr ertragen und entschied mich für eine natürliche Verhütung. Mit einem unregelmäßigem Zyklus wie meinem, stieß ich bei meiner Recherche nach der geeigneten Methode schnell an meine Grenzen. Bis ich auf den OvulaRing gestoßen bin…

OvulaRing

OvulaRing ist eine Methode zur Bestimmung der fruchtbaren Tage und kann somit die symptothermale Methode optimal unterstützen. Der OvulaRing bietet eine natürliche Verhütung gänzlich ohne Hormone und basiert auf der Temperaturmethode. Es ist ein Ring mit einem Sensor, der nach der Menstruation, am 6. Zyklustag, in die Vagina eingeführt wird. Der Biosensor zeichnet automatisch und rund um die Uhr deine Körperkerntemperatur auf.

OvulaRing Hormonfreie Verhütung: Vorteile und Nachteile natürlicher Verhütungsmethoden
© OvulaRing

Medizinische Algorithmen werten die gesammelten Daten aus, sobald du den Sensor über USB an deinem PC ausliest. Du kannst dann anhand dieser Daten in einer Zykluskurve in der OvulaRing Software erkennen, wie dein Zyklus verläuft, wann du deinen Eisprung und deine fruchtbaren Tage hast – ganz ohne lästiges Temperaturmessen am Morgen. Außerdem wird die Messgenauigkeit nicht durch äußere Einflüsse wie Sport, Stress, Schichtdienst, Erkrankungen, schlechter Schlaf o.ä. gestört.

Ganz unten im Beitrag findest du ein Gewinnspiel, bei dem du ein OvulaRing Paket für 6 Monate im Wert von 360€ gewinnen kannst.

Der OvulaRing erkennt auch bei langen und unregelmäßigen Zyklen den Eisprung und zeigt dir deine tagesaktuelle Empfängniswahrscheinlichkeit in Echtzeit an. Das Besondere am OvulaRing ist, dass dieser auch bei Frauen mit einem unregelmäßigem Zyklus funktioniert, anders als alle anderen Produkte auf diesem Gebiet.

Mit dem Code kochmitherz10 erhältst du 10% Rabatt auf alle OvulaRing Pakete

OvulaRing Hormonfreie Verhütung: Vorteile und Nachteile natürlicher Verhütungsmethoden
Zykluskurve in der OvulaRing Software

3) Kalendermethode

Bei dieser hormonfreien Verhütungsmethode wird der Zyklus ganz genau notiert und so die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage berechnet. Es wird von einem 28 Tage dauernden Zyklus ausgegangen, bei dem der Eisprung um den 14. Tag herum stattfinden sollte. Demnach werden einfach die Tage gezählt. Da der Zyklus aber immer schwanken kann, gilt diese natürliche Verhütungsmethode als sehr ungenau und daher nicht als empfehlenswert. 

  • Pearl-Index: 3-9

Vorteile:

  • keine Eingriffe in den Körper bzw. den Hormonhaushalt und keine Nebenwirkungen 
  • kostengünstig

Nachteile:

  • wenig Sicherheit
  • orientiert sich am “Durchschnittszyklus” (stimmt bei mehr als 70% der Frauen jedoch nicht überein!)
  • für Frauen mit unregelmäßigem (Tages)rhythmus nicht geeignet
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 

4) Beurteilung des Zervixschleims

Während deines Zyklus unterläuft dein Körper bestimmten Hormonschwankungen und dein Zervixschleim (Scheidensekret) wird dadurch auch verändert. Bei dieser hormonfreien, natürlichen Verhütungsmethode beurteilst du Farbe und Konsistenz des Zervixschleims und stellst selbst den Eisprung fest. Während dem Eisprung wird dieses Sekret dünnflüssiger und klarer und somit für die Spermien leichter durchgängig. An deinen fruchtbaren Tagen wird der Schleim als “fadenziehend” beurteilt. Die Temperaturmethode alleine gilt als unsicher und soll daher nur in Kombination mit der Kalender- oder Temperaturmethode gewählt werden.

  • Pearl-Index 3 bis 5 

Vorteile:

  • keine Eingriffe in den Körper bzw. den Hormonhaushalt und keine Nebenwirkungen 
  • kostengünstig
  • einfache Anwendung

Nachteile:

  • wenig Sicherheit
  • keine sichere Feststellung, wann tatsächlich der Eisprung stattfindet
  • Einschränkung in der sexuellen Spontanität
  • zusätzliche Verhütung an fruchtbaren Tagen notwendig
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 

5) Diaphragma

Das Diaphragma ist eine “Barriere-Methode” für die Frau. Das Zusammentreffen zwischen Eizelle und Spermium wird verhindert. Dieses hormonfreie Verhütungsmittel bedeckt den Muttermund und wird ganz einfach eingeführt wie ein Tampon. Man spürt es danach nicht mehr. Ein weiterer Vorteil ist, dass es mehrere Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingesetzt werden kann und somit nicht die womöglich romantische Stimmung zerstört. Das Diaphragma gibt es in unterschiedlichen Größe und von unterschiedlichen Herstellern. Eine Kontrolle der richtigen Passform dieses Verhütungsmittels durch einen Frauenarzt würde ich empfehlen.

  • Pearl-Index: 1 bis 20 

Vorteile:

  • keine Eingriffe in den Körper bzw. den Hormonhaushalt und keine Nebenwirkungen 
  • einfache Anwendung
  • kann bereits mehrere Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt werden
  • verschiedene Passformen 
  • kommt nur bei Bedarf zum Einsatz

Nachteile:

  • hohe Passgenauigkeit notwendig (regelmäßige Überprüfung notwendig → Muttermund verändert sich!)
  • arztgebunden 
  • kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten

6) Verhüten mit Kondom

Der all-time-Favourite: Beinahe jeder kennt es – eine mechanische Barriere für den Mann, die die Samenflüssigkeit des Mannes auffängt und gleichzeitig auch Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten bietet. Da es aber manchen Männern in der Anwendung stört, sollte man sich auch andere Verhütungsmethoden im Hinterkopf bewahren. 

  • Pearl-Index: 2 bis 12

Vorteile:

  • sehr hohe Sicherheit
  • einfache Anwendung
  • kostengünstig und einfach zu beschaffen
  • keine Hormone und keine medizinischen Nebenwirkungen 
  • Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten 

Nachteile:

  • Unterbrechung des Geschlechtsverkehrs
  • mögliche Anwendungsfehler
  • Verweigerung mancher Männer
  • Verhütung obliegt dem Mann

7) Hormonfreie Verhütung mit Kupfer

Bei dieser hormonfreien Verhütungsmethode werden Kupferspirale, Kupferkette oder Kupferball (mittlerweile gibt es schon 9 verschiedene  Formen!) direkt in die Gebärmutter eingeführt. Es werden kontinuierlich kleine Mengen an Kupfer abgegeben. Die Beweglichkeit der Spermien wird eingeschränkt und es kommt zur deren Abtötung. Die Eizelle kann somit nicht befruchtet werden. Außerdem löst das freigesetzte Kupfer eine Immunreaktion im Körper aus und die Schleimhaut der Gebärmutter wird verändert. Es kommt zu einer Entzündungsreaktion, wodurch sich Eizellen nicht einnisten können, auch wenn es trotz dieser hormonfreien Verhütungsmethode zur Befruchtung gekommen ist. 

Verhütungsmethoden mit Kupfer gelten zwar als hormonfrei, es kann aber dennoch aufgrund der Entzündungsreaktion der Gebärmutter und den umliegenden Beckenorganen, zu gesundheitlichen Nebenwirkungen, wie verstärkte Regelblutung oder PMS, kommen. Dieses Verhütungsmittel gilt als sehr sicher. Für Frauen, die sich wenig Gedanken rund um dieses Thema machen wollen und kein Problem mit den gesundheitlichen Risiken haben, ist dieses hormonfreie Verhütungsmittel genau richtig. 

  • Pearl-Index: 0,1 bis 0,6

Vorteile:

  • keine hormonelle Belastung
  • einfache Anwendung
  • hohe Sicherheit
  • weniger Anwendungsfehler 
  • dauerhafte Methode, teilweise über Jahre wirksam

Nachteile:

  • andauernde Metallbelastung im eigenen Körper
  • Entzündungsreaktionen, Infektionen  
  • stärkere und länger andauernde Menstruation
  • mögliche (starke) PMS
  • nicht geeignet für sehr junge Frauen
  • teilweise hohe Kosten

Fazit zur Verhütung ohne Hormone

Eine Verhütung mit Hormonen kommt für dich nicht mehr in Frage? Wenn du dich von hormonellen Verhütungsmittel verabschieden möchtest und dich für eine natürliche Verhütung entscheidest, ist es sehr wichtig, vorab mit deinem Partner offen darüber zu sprechen. Es gilt, gemeinsam eine Methode zu finden, die euch beiden zusagt. Ob OvulaRing, die Zervixschleim-Methode oder doch lieber die Pille: Es ist dein Körper, für den du selbst Verantwortung trägst. Schlussendlich liegt es immer in deiner Hand, die geeignete Verhütungsmethode zu wählen und diese an die momentane Lebenssituation anzupassen. Ich möchte dir in diesem Artikel, lediglich einen Überblick über die wichtigsten Möglichkeiten der hormonfreien Verhütungsmethoden geben. Dieser soll dir helfen, deine Entscheidung über dieses wichtige Thema zu fällen. Der Beitrag ersetzt keine ärztliche Beratung.

Vor allem auch bei Kinderwunsch sind viele dieser Methoden, besonders der OvulaRing, sehr hilfreich. Nach einer gewissen Zeit, kennst du deinen Zyklus so gut, dass du die Zeichen deines Körpers auch verstehst und intuitiv weißt, in welcher Phase du gerade steckst.

OvulaRing Gewinnspiel

Im Zuge meiner Zusammenarbeit mit OvulaRing darf ich folgenden Preis verlosen:

Gewinne ein OvulaRing Paket für 6 Monaten im Wert von 360€!

So kannst du mitspielen und gewinnen:

  • Um am OvulaRing Gewinnspiel teilzunehmen hinterlasse ein Kommentar unter diesem Blog Beitrag und erzähle mir darin, warum du gerne den OvulaRing zur natürlichen Verhütung oder bei Kinderwunsch verwenden möchtest.
  • Folge mir auf Instagram (@kochmitherz_lisa) oder Facebook (Koch mit Herz).
  • Folge Ovularing auf Instagram (@ovularing) oder Facebook (OvulaRing)
  • Hinterlasse ein Kommentar unter meinem Instagram Post oder Facebook Post zu diesem Blog Beitrag.
  • Das Gewinnspiel startet am 7. März 2021 um 06.00 Uhr und endet am 13. März 2020 um 22:00 Uhr.
  • Nach Teilnahmeschluss wird der/die GewinnerIn per Zufallsprinzip ausgelost und erhält innerhalb von 72 Stunden eine Email. Meldet sich diese Person nicht innerhalb von 24 Stunden nach Versand der Email, erfolgt eine erneute Ziehung der/des Gewinnerin/Gewinners.
  • Eine Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen.
  • Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptierst du automatisch die Teilnahmebedingungen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit OvulaRing.

Hormonfreie Verhütung
PIN ME

Ähnliche Beiträge

  1. Pingback: Kinderwunsch? Tipps für die Fruchtbarkeit von Frau und Mann | Koch mit Herz

    • pera
    • 14. März 2021
    Antworten

    Weil ich mich nicht mehr mit Hormonen „zupumpen“ mag und dies auch gleichzeitig ein super gutes Tool zur (wsl. baldigen) Kinderplanung wäre! ✨
    Danke auch für deine tollen Rezepte! 🙏 Liebe Grüße 🌺

    • Sabine
    • 11. März 2021
    Antworten

    Nachdem ich seit einem Jahr hormonfrei lebe (vorher 10 Jahre durchaus mit der Pille verhütet) bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Leider ist im Moment mein Hormonhaushalt eher durcheinander was sich vor allem durch hormonelle Akne auszeichnet…. echt übel was bei und wie ganz normal schon 13-jährigen verschrieben wird!

      • Anne
      • 12. März 2021
      Antworten

      Wie viele andere Frauen hier, habe auch ich PCOS und teilweise sehr lange Zyklen. Zudem kann ich meinen Eisprung schwer bestimmen, da die Zykluslänge so variiert und Ovulationstest oft positiv anzeigen, weil mein LH Wert dauerhaft erhöht ist. Der Ovularing könnte da echt mal helfen und Licht ins Dunkle bringen. Ich bin schon 35 und wir warten so sehnlichst auf ein Baby. Vielleicht habe ich ja Glück. Danke für das Gewinnspiel.

    • Kathrin
    • 10. März 2021
    Antworten

    Ich würde mich sehr über den Ovularing freuen, da ich nur noch natürlich verhüten möchte. Wir haben bereits ein Kind und möchten irgendwann auch ein zweites Kind. Bis dahin, und auch für alles was danach kommt, kommen keine Hormone mehr zum Einsatz! Danke für das Gewinnspiel 🍀

      • Ursina
      • 12. März 2021
      Antworten

      Ich wollte nach 10 Jahren mit der Pille aufhören. Habe es auch gemacht und habe mich kurz danach leider von meinem Freund getrennt. In Zeiten des Single-Daseins sich auf Kondome und die Männer zu verlassen was nicht so eine tolle Erfahrung. Ich musste auch einige Male die Pille danach nehmen. Leider hat dies daz geführt, dass ich vor einem halben Jahr wieder mit der Pille gestartet habe. Im Moment ist es ok so, weil ich nicht schwanger werden will und ich einfach auf der sicheren Seite sein will. Bisher wurde ich aber auch nie über Methoden wie Temperatur messen oder über den OvulaRing informiert. Meine Gyn ist da keine grosse Hilfe. In Zukunft wär es aber schön, auf hormonelle Verhütungsmittel verzichten zu können.

    • Julia
    • 10. März 2021
    Antworten

    Das wäre mega, wenn ich das gewinnen und testen könnte. 😍 Dadurch, dass ich meine Periode nur seeeehr selten bekomme, ist es schwierig, fruchtbare Tage zu bestimmen. Eine natürliche Vergütung ist/war somit für mich nie möglich und das Kinderwunschthema dadurch auch schwierig… 😔 Ich würde viel Hoffnung in diesen Ring legen und damit ev. hormonellen Alternativen ausweichen können! 🙏🏻😍

    • Elisabeth
    • 9. März 2021
    Antworten

    Ich würde mich wahnsinnig über den Ovularing freuen, denn ich an PCOS leide und wir uns sehnlichst ein Kind wünschen. Ich denke, der Ovularing würde uns sehr dabei Helfen, dass ich meinen Zyklus (der immer über drei Monate dauert) besser kennen zu lernen.

    • Olga Kudinov
    • 9. März 2021
    Antworten

    Toller Beitag ☺️
    Würde gern damit den Kinderwunsch in die Tat umsetzten, bis jetzt nicht so gut geklappt.
    Würde mich riesig freuen.

      • Kathrin
      • 10. März 2021
      Antworten

      Ich würde mich sehr über den Ovularing freuen, da ich nur noch natürlich verhüten möchte. Wir haben bereits ein Kind und möchten irgendwann auch ein zweites Kind. Bis dahin, und auch für alles was danach kommt, kommen keine Hormone mehr zum Einsatz! Danke für das Gewinnspiel 🍀

    • Melanie
    • 9. März 2021
    Antworten

    Wooow 🤩 toller Beitrag… Und wäre genau passend für mich zum Ausprobieren. Würd mich irrsinnig darüber freuen, da ich seit 14 Monaten nach Absetzen der Pille noch immer starke Probleme mit dem Erkennen von meinem Zyklus (wenn überhaupt vorhanden) habe. LG 🍀😍

      • Judith Sell
      • 9. März 2021
      Antworten

      Toller Beitrag uns sehr interessant 😍

    • Simone
    • 8. März 2021
    Antworten

    Ich würde mich sehr über den Ring freuen, da ich nach dem Absetzen der Pille für ein Jahr die Goldspirale hatte und mit dieser nur schlechte Erfahrungen machte. Ich habe viele Haare verloren, hatte ständig Kopfschmerzen und ich fühlte mich in meinem Köper rundum nicht mehr wohl. Ich bin auf die Symptothermale Methode umgestiegen und wäre sehr daran interessiert den OvulaRing auszuprobieren 🙂

    • Julia
    • 8. März 2021
    Antworten

    Ich würde mich wahnsinnig über den Ovularing freuen, denn ich leide an PCO und mein Partner und ich versuchen schon seit 6 Jahren eine Familie zu gründen. Wir haben schon viel versucht, leider ohne Erfolg. Ich hoffe das der Ovularing mit ein neuen Blick auf meinen Zyklus gibt und er uns hilft ein Kind zu bekommen.

    • Verena
    • 8. März 2021
    Antworten

    Danke für diesen gelungenen Blog-Beitrag. Ich verhüte seit knapp 4,5 Jahren mit der Kupferspirale, und möchte sobald die Spirale in ein paar Monaten entfernt wird, auch auf eine natürliche Methode umsteigen. Genau dazu wäre der OvulaRing perfekt, um meinen Körper besser beobachten zu können und auch dafür, wenn die Zeit reif für die Kinderplanung ist 🙂

    • Stefanie
    • 8. März 2021
    Antworten

    Seit meinem Schlaganfall 2013 habe ich sämtliche synthetischen Hormone gemieden. Sogar die Schilddrüsenhormone habe ich nun auch noch durch natürliche Schilddrüsenhormone ersetzt. Es geht mir viel viel besser. Aktuell hibbeln wir auf unser zweites Wunder. Ovularing ist da sehr sehr hilfreich. Ich finde es einfach genial, um den Zyklus zu traken.

      • Julia
      • 8. März 2021
      Antworten

      Ich würde mich wahnsinnig über den Ovularing freuen, da ich an PCO leide und mein Partner und ich 6 Jahre unerfüllten Kinderwunsch hinter uns haben. Wir haben schon viel versucht, bis jetzt hat leider nichts geholfen und vllt hilft uns der Ovularing meinen Zyklus besser zu verstehen.

      • Lisa
      • 16. März 2021
      Antworten

      Liebe Stefanie,
      es freut mich riesig, dir zum Gewinn des 6-Monats-Paktes von Ovularing gratulieren zu dürfen!! Die erste Gewinnerin hat sich leider nicht zurück gemeldet um den Gewinn anzunehmen. Bei der 2. Ziehung hast also du den Zug gemacht 🙂

      Du erhältst zusätzlich eine Email mit der Bitte mir deine Adresse zu schicken.
      Liebe Grüße,
      Lisa

        • Stefanie
        • 16. März 2021
        Antworten

        Liebe Lisa, ich danke dir und natürlich Ovularing für dieses tolle Geschenk von ganzen Herzen.
        LG Stefanie

    • Sabrina
    • 8. März 2021
    Antworten

    Ich werde heuer 30, habe keinen aktuellen Kinderwunsch – habe aber Mitte 2020 nach 15 Jahren die Pille abgesetzt und bin drauf gekommen, dass es außer dem klassischen Kondom und diese Art des ovularings keine hormonfreie und körperschonende Verhütungsmethode gibt. Deswegen würde ich das gern mal ausprobieren!

    • Sabrina
    • 8. März 2021
    Antworten

    Ich fühle mich mit knapp 30 immer mehr in dem Alter, wo ich die Verhütung umstellen und meinen Körper besser kennenlernen will. Dennoch möchte ich aber derzeit (noch) keine Kinder und da wäre das Tool eine klasse Lösung für mich.

    • Anna
    • 8. März 2021
    Antworten

    Toller Beitrag! Bin schon lange auf der Suche nach einer natürlichen Methode. Hab mich aber noch nicht getraut mich von meiner „sicheren Pille“ zu trennen. Das wäre eine tolle Chance!

    • Luisa
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich möchte schon länger die Pille absetzen, weil ich mich mit ihr einfach nicht mehr wohl fühle. Aber leider habe ich noch nicht das passende Tool gefunden, um natürlich zu verhüten. Ich glaube mit dem Ovula Ring würde ich mich sehr wohl fühlen.

    • Nina
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich hab die Schnautze von der Stillpille und den dauernden Zwischenblutungen voll! Ich möchte auf eine natürliche Verhütungsmethode umsteigen. Deshalb würde ich gerne Ovularing ausprobieren um meine Fruchtbaren Tage zu erkennen. Mein Zyklus ist sehr regelmäßig. Daher denke ich das wäre eine sehr gute Alternative für uns.

    • Carina
    • 7. März 2021
    Antworten

    Bin noch auf der Suche nach der richtigen Verhütung – versuche mein Glück.

    • Theresa Peischer
    • 7. März 2021
    Antworten

    Da ich keine hormonellen Eingriffe mehr haben wollte, lebe ich seit Jahren ohne Pille. Nur und ständig mit Kondom zu verhüten wird langsam immer mehr zur Belastung für meinen Freund und mich und da wäre der Ring perfekt zum Testen 😍

    • Larissa Gander
    • 7. März 2021
    Antworten

    Toller und sehr interessanter Beitrag Lisa, danke 🙂
    Habe Ende letzten Jahres angefangen hormonfrei zu verhüten und bin noch auf der Suche nach einer passenden Methode, da käme das natürlich sehr gelegen 😍
    Danke nochmal für deine informativen Beiträge 🙂

  2. Antworten

    Spannend! Suche nämlich ohnehin grade nach einer natürlichen Verhütungsmethode! Liebe Grüße und Danke für den tollen Artikel 🙂

      • Simone
      • 8. März 2021
      Antworten

      Wünschen uns noch ein zweites Wunder. Da ich noch stillen und außerdem PCO & Hashimoto habe, ist mein Zyklus leider sehr unregelmäßig. Mit dem Ovularing könnten wir sehen wann mein Eisprung ist und und uns so leichter unseren sehnlichen Wunsch erfüllen 🤩😍

      Ggl

  3. Antworten

    Spannend! Suche nämlich ohnehin grade nach einer natürlichen Verhütungsmethode 🙂

    • Anna-Lena
    • 7. März 2021
    Antworten

    Hallo Lisa,
    danke für diesen Beitrag, ich denke schon länger darüber nach die Pille abzusetzen, da ich sie seit 12 Jahren nehme und ich immer mehr merke, wie sie meine Stimmung beeinflusst.
    Den Ovularing finde ich sehr sinnvoll und würde ihn gerne probieren.
    Lg Anna-Lena

      • Chiara
      • 7. März 2021
      Antworten

      Danke für dieses ausführlichen Beitrag, liebe Lisa! Ich habe vor 6 Jahren die Pille abgesetzt und würde nie mehr wieder Hormone zu mir nehmen.
      Der Ovularing wäre eine optimale und sinnvolle Alternative für mich! Da meine momentane Verhütungsmethode ein wenig riskant ist.
      Liebe Grüße,
      Chiara

    • Kathi
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich habe PCOS und daher unregelmäßige Zyklen. Ovulationstests helfen bei mir leider nicht… Der OvulaRing könnte mir helfen meine Eisprünge zu entdecken und uns beim Kinderwunsch helfen <3

    • Anja
    • 7. März 2021
    Antworten

    Würde schon länger gerne den Ovularing zur Verhütung ausprobieren, wobei mich der hohe Preis bisher immer abgeschreckt hat. Es wäre also schön das Paket auf diesem Weg zu gewinnen 🙌🏼🍀

      • Evelyn
      • 7. März 2021
      Antworten

      Der Ovula-Ring würde mich bei unserem Kinderwunsch helfen. Ich habe das PCO-Syndrom und würde so einen Eisprung am Besten erkennen

    • Anastasia
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich habe sehr unregelmäßige Zyklen und möchte diese besser kennenlernen sowie beobachten, ob ich Eisprünge habe.

    • Andrea
    • 7. März 2021
    Antworten

    Suche nach einem geeigneten Verhütungsmittel für mich.

      • Anja
      • 7. März 2021
      Antworten

      Würde schon länger gerne den Ovularing zur Verhütung probieren, wobei mich der recht hohe Preis bisher immer abgeschreckt hat. Da wäre es toll das Paket auf diesem Weg zu gewinnen…🤗🍀

      • Bianca
      • 7. März 2021
      Antworten

      Toller Beitrag und mega cooles Gewinnspiel! Da ich immer mehr die Nebenwirkungen der Hormone spüre, würde ich gerne auf die hormonfreie Verhütung umsteigen und habe mich auch schon informiert. Der Gewinn wäre ein perfekter Start für den Umstieg 🙂

    • Stephanie
    • 7. März 2021
    Antworten

    Der Ovularing wäre eine Möglichkeit für mich hormonfrei zu verhüten, da ich keine Hormone mehr einsetzen möchte…..würde ich seeehr gerne ausprobieren! 🍀🤗

      • Sam
      • 7. März 2021
      Antworten

      Nach 5 fehlgeschlagenen künstlichen Befruchtungen möchte ich gerne noch einmal den natürlichen Weg des Kinderwunsches gehen und meinen Zyklus genauer kennen und verstehen. Ich hoffe, dass mich dieses Produkt dabei unterstützt.🤍

    • Kathi
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich glaub dass durch die Pille eigentlich echt oft meine Stimmung und auch Lust beeinflusst werden, und deswegen sind alternative Verhütungsmetoden ein Thema mit dem ich mich genauer auseinander setzten will 🙂

    • Michaela Freudenthaler
    • 7. März 2021
    Antworten

    Hallo Lisa. Würde perfekt passen hab mich sogar schon informiert bzgl. OvulaRing. 🍀😊❤🤗LG Michaela

      • Melanie
      • 7. März 2021
      Antworten

      Ich möchte auf das tägliche Temperaturmessen am Morgen verzichten und etwas neues ausprobieren 😊

    • Anna
    • 7. März 2021
    Antworten

    Super Beitrag! Danke für die Zusammenfassung.
    Würde den Ring sehr gerne als Alternative zu Kupfer ausprobieren.
    Viele Grüße Anna

    • Katrin
    • 7. März 2021
    Antworten

    Interessante Infos besonders bzgl. nichthormoneller Verhütungsmittel, würde mich sehr für den Ring interessieren und mich mega über den Gewinn freuen 🍀🍀🍀. Allg. Toller Überblick der verschiedenen Möglichkeiten 👍

    • Jeanette Becker
    • 7. März 2021
    Antworten

    Hallo Luisa
    Habe 13 Jahre die Pille genommen versuchen jetzt seit längerem Schwager zu werden Hoff das ich mal Glück habe und gewinnen kann Wünsche n uns nicht sehnlicher als ein kleines Wunder lieben Gruß Jeanette

    • Krissie
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich würde OvulaRing gern ausprobieren, weil bei mir eine Traumatherapie massiv Einfluss auf meinen Zyklus genommen hat und dieser nun sehr unregelmäßig ist. Der Ring könnte mir helfen, wieder Vertrauen in meinen Zyklus zu bekommen und hoffentlich bald eine zweite Schwangerschaft erleben zu dürfen. Und das ganz ohne Stress.

    • Anna
    • 7. März 2021
    Antworten

    Würde diese Methode sehr gern ausprobieren!

      • Magdalena
      • 7. März 2021
      Antworten

      Ich befasse mich bereits seit einiger Zeit mit dem Thema, da ich auf externe Trigger meist stark reagiere und meinen Körper diesen Stress vorenthalten möchte. Zudem ist dies auch ein relevantes System neben Ernährung, Sport etc., mit welchem respektvoll umgegangen werden muss 🙂

      • Luisa
      • 7. März 2021
      Antworten

      Hallo 🙂
      Das ist wirklich ein toller Beitrag. Ich würde den Ovula Ring sehr gerne gwinnen, um mit der natürlichen Verhütung zu starten. Ich nehme leider schon seit 9 Jahren die Pille und würde sie wirklich sehr gerne absetzen, aber habe noch keine passende Alternative.

      Liebe Grüße

    • Denise Nicolussi Moz
    • 7. März 2021
    Antworten

    Danke für den tollen Beitrag. Ich würde mich so freuen wenn 6 Monate Ovularing gewinnen würde, da ich PCOS habe und meinen Zyklus sehr schwer verstehen kann glaube ich wäre er für mich ideal und vielleicht würde es damit auch klappen nochmal schwanger zu werden ohne langes warten und monatliche Enttäuschungen die mich dann stressen. Stress setzt meinem Köper besonders zu und dann wird mein Zyklus noch unregelmäßiger wie er sonst schon ist.

    Ich glaube Ovularing ist meine Chance meinen Köper zu verstehen und ganz vielleicht sogar noch ein kleines Wunder zu erleben.

    Des sollte ich die 6 Monate gewinnen, würdet ihr mich zu einem sehr glücklichen Menschen machen.

      • Jacqueline
      • 7. März 2021
      Antworten

      Oh was für ein tolles Gewinnspiel. Ich würde gerne meinen Zyklus noch genauer kennenlernen und auf natürlich Art und Weise mit Ovularing verhüten.
      Das 6-Monate Paket wäre großartig.

    • Jacqueline
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich würde echt gern gewinnen weil ich schon seit langem auf die Pille verzichte, seither aber noch kein Verhütungsmittel gefunden habe, dass mich zu 100% glücklich macht.

    • Anna-Lena
    • 7. März 2021
    Antworten

    Liebe Lisa, das ist so ein toller Beitrag.
    Ich würde gerne auf den Ovula Ring umteigen da ich seit 12 Jahren die Pille nehme und ihre Auswirkungen auf meine Stimmung bereits merke.
    Lg Anna-Lena

    • Christina
    • 7. März 2021
    Antworten

    Super interessanter und wichtiger Beitrag. Ich such schon länger eine passende Methode und Alternative zu Pille und Spirale. Noch besser wenn der ovula Ring sowohl der Verhütung als auch der Familienplanung dient! Danke, dass du dieses Thema auch ansprichst!

    • Nadja
    • 7. März 2021
    Antworten

    Ich möchte den Ovula-Ring super gern gewinnen – ich suche schon lange eine hormonfreie Verhütungsmethode die zu mir passt. Seit der Schwangerschaft habe ich bewusst die Pille nicht mehr eingenommen, weil ich beim Absetzen erst gemerkt habe, wie sehr die einen beeinflusst. 🍀🍀🍀

  4. Antworten

    Sehr interessanter Beitrag, danke dir!
    Ich würde die Ringe gerne gewinnen um endlich von der Pille wegzukommen. Suche schon seit langem nach einer Alternative.

      • Sabrina
      • 7. März 2021
      Antworten

      Super Beitrag. Ich habe die Pille vor 2 Jahren abgesetzt und auf Kondom umgestiegen da es aber auf Dauer auch keine große Freude macht bin ich immer noch auf der Suche nach einer passenden Verhütungsmethode. Da wäre der Ring perfekt.

    • Anna-Lena Werner
    • 7. März 2021
    Antworten

    Hallo Lisa, ich nehme seit ca.12 Jahren die Pille und merke wie sehr meine Stimmung,Haut wie auch Essverhalten darunter leidet. Deshalb würde ich gerne auf den Ovularing umsteigen.
    Lg Anna-Lena

    • Marion
    • 7. März 2021
    Antworten

    habe PCOS und werde mich jetzt auch genauer über den OvulaRing informieren ☺️ klingt total interessant!

      • Chaush_mia_dm
      • 7. März 2021
      Antworten

      Hallo Lisa, vielen Dank für den tollen Beitrag. War sehr interessant die Vorteile und Nachteile auf einen Platz für jede Methode zu haben. Die ein und andere Methode habe ich schon ausprobiert, aber habe immer wieder Probleme es auszuwerten. Da wir an einen Kinderwunsch arbeiten, würde der OvulaRing sicher helfen und ich hoffe das ich Glück haben werde.
      Danke auch für die Rezepte für alle Zyklusphasen :))
      Liebe Grüße.

      • Anastasia
      • 7. März 2021
      Antworten

      Ich möchte gerne meinen Zykkus besser kennenlernen, da dieser sehr unregelmäßig ist. Ich habe wahrscheinlich PCOS und möchte beobachten ob ich Eisprünge habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Mein 2. Kochbuch "Die schnelle low carb Küche für jeden Tag" JETZT BESTELLEN
X