fbpx
Teilen

5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln & Naturkosmetik

Nun ist sie da, unsere Valentina. Nach ein paar Tagen „Crashkurs“ im Krankenhaus lernten Sean und ich in den letzten 3 Monaten zu Hause täglich etwas Neues dazu, wenn es um die Versorgung und Pflege unseres Babys geht. In diesem Beitrag möchte ich mich der Babypflege widmen. Ich erzähle dir von den besten Tipps und Tricks, wie du dein Baby oder Kind mit Hausmitteln und Naturkosmetik pflegen und verwöhnen kannst.

Falls du gerade schwanger bist oder planst es bald zu sein, kannst du dir meine Beiträge in der Kategorie „Frauengesundheit“ anschauen. Dort behandle ich zum Beispiel das Thema „Hautpflege in der Schwangerschaft“ oder „Die wichtigsten Mikronährstoffe in der Schwangerschaft & Stillzeit„.

Inhaltsverzeichnis

5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln

Die besten Hausmittel zur Babypflege

Wenn ich gewusst hätte, wie viele Kleinigkeiten es rund um die Pflege unserer kleinen Valentina zu beachten und zu wissen gibt, hätte ich vorher wohl einen Baby-Führerschein gemacht. Gibt es so etwas überhaupt? Wenn nicht, wäre es bestimmt ein gut laufendes Geschäft 😉 Doch Spaß beiseite… es ist schon wirklich eine Challenge, von heute auf morgen für ein kleines Wesen zu sorgen und neben den ganzen Herausforderungen auch noch Hürden wie einen wunden / roten Po, Nabelpflege, Neugeborenen Akne, Milchschorf / Kopfgneis, rissige Haut, eingewachsene Nägel, usw. zu meistern. Doch was tun, wenn diese äußerlichen Probleme auftreten? Ich habe oft meine tolle Instagram Community zu Rate gezogen und dort reichlich tolle Tipps bekommen. Zudem habe ich mich natürlich bereits im Vorfeld damit auseinandergesetzt, wie ich Valentina so natürlich wie möglich pflegen kann. Feuchttücher kamen für mich nicht in Frage und auch andere künstliche Pflegeprodukte und Cremes wollte ich so gut es geht vermeiden.

All diese Erkenntnisse möchte ich hier nun mit dir teilen. Sie spiegeln meine Erfahrung wider, basieren aber auch auf Studien und ich habe sie sowohl mit meiner Hebamme als auch Valentinas Kinderarzt abgeklärt.

5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln

1. Tipp zur Babypflege: wunder / roter Po bei Babys

Kaum vom Krankenhaus zu Hause angekommen wurde Valentinas Po im Windelbereich plötzlich ganz rot. Panik – was soll ich jetzt machen? Doch keine Sorge, die Panik war schnell verflogen, als ich viele tolle Tipps dazu aus meinem Umkreis und meinen Instagram Followern bekommen habe. Zwei Tage später war der rote Popo verschwunden. Nun fragst du dich bestimmt, was ich dafür getan habe, stimmt’s?

Schon von Beginn an, pflege ich Valentinas Windelbereich nur mit waschbaren BaumwollTüchern (geviertelte Mullwindeln) und Wasser. Hier bekam ich den Tipp, doch mal lange gezogenen Schwarztee statt Wasser zu verwenden. Die Gerbsäure im Schwarztee wirkt beruhigend und heilungsfördernd auf die Haut. Zudem ist es wichtig, nicht zu sehr zu reiben, sondern nur zu tupfen. Ist mal etwas im Windelbereich eingetrocknet oder lässt sich schwer entfernen (zb. das Mekonium in den ersten Lebenstagen), tupfe ich die Mullwindeln in etwas Bio-Mandelöl. Damit lässt sich alles sehr gut und hautschonend entfernen. Ich greife, wie bei meinen eigenen Pflegeprodukten, auch beim Bio-Mandelöl zu jenem vom österreichischen Hersteller Eliah Sahil.

Wundermittel Heilwolle

Der beste Tipp, den ich bekommen habe ist, etwas Heilwolle zwischen Haut und Windel zu legen. Noch nie von Heilwolle gehört, bestellte ich diese natürlich sofort. Seitdem setze ich nur mehr diese ein, sollte der Po wieder etwas gerötet sein.

Wenn die Rötung schon sehr akut ist, wurde mir Zinksalbe zur schnellen Heilung empfohlen. Auch andere Salben für den Windelbereich können gut helfen. Diese waren bzw. sind bei uns aber nicht nötig. Bei offenen Stellen kann man auch immer etwas Muttermilch auftragen, diese wirkt ebenfalls heilend.

ZUSAMMENGEFASST: Kaufe dir unbedingt Heilwolle und verwende nur Baumwolltücher zum Reinigen. Reibe nicht, sondern tupfe und verwende regelmäßig Bio-Mandelöl zur schonenden Pflege. Muttermilch hast du sowieso immer „vorrätig“ und kannst du daher immer zusätzlich auftragen.

2. Tipp zur Babypflege: rissige Haut und eingewachsene Nägel bei Babys

Schon nach ein paar Tagen bemerkten wir bei Valentina, dass die Haut an den Gelenken etwas rissig wurde. Auch der große Zehennagel war etwas eingewachsen. Für beide Angelegenheiten empfiehl uns die Hebamme zu Bio-Mandelöl zu greifen. Bei jedem Windelwechseln die betroffenen Stellen damit einreiben, fertig.

3. Tipp zur Babypflege: Natürlicher Badezusatz für Babys

Valentina liebt es zu baden, auch wenn sie die ersten paar Sekunden immer sehr kritisch schaut. Liebt es dein Baby auch zu baden? Mittlerweile wird empfohlen, Babys nur mehr 1-2 Mal die Woche zu baden. Zu häufiges Baden trocknet nur die Haut aus.

Wenn Valentina badet, dann immer wie die Kaiserin Sissi: In Muttermilch und Bio-Mandelöl. Diese Mischung ist perfekt: Die Muttermilch wirkt heilend und das Mandelöl pflegt ihre Haut nachhaltig und schützt sie vor dem Austrocknen.

Wenn du stillst empfehle ich dir einen Milch-Auffänger zu benutzen. Diesen „stülpst“ du über die Brust, die gerade nicht in Verwendung ist. Diese tropft meist etwas und die überschüssige Milch geht nicht ins Shirt sondern kann zum Baden oder Pflegen deines Babys im Kühlschrank aufbewahrt werden. Du kannst aber auch etwas Muttermilch mit einer elektrischen oder HandPumpe abpumpen. Ich verwende selbst die elektrische Doppelpumpe von MAM und kann diese sehr empfehlen.

4. Tipp zur Babypflege: Baby Massage mit Bio-Mandelöl

Unsere Prinzessin liebt es, massiert zu werden. Nicht nur die Fußreflexzonen Massage gegen Blähungen und Bauchweh, sondern auch „normale“ Massagen sind genau ihr Ding. Auch dafür verwenden wir das Bio-Mandelöl von Eliah Sahil. Wir massieren Valentina mittlerweile bei jedem Windelwechseln und erfreuen uns immer an ihrem Lachen, sie ist nämlich sehr kitzelig. 😉

Man benötigt übrigens pro Massage-Einheit nur ein paar Tropfen Mandelöl, da die Fläche ja noch sehr klein ist.

Mit dem Gutscheincode „kochmitherz10“ erhältst du übrigens 10% Rabatt im Eliah Sahil Onlineshop.

5. Tipp zur Babypflege: Kopfgneis bei Babys vorbeugen

Kopfgneis bei Babys ist eine gelbliche Schuppenschicht am Kopf und erinnert an Schuppen. Schon seitdem Valentina auf der Welt ist, bürsten wir ihren (auch kahlen) Kopf mit einer sehr feinen Bürste. Das beugt Kopfgneis sehr gut vor.

Sollten bereits Schuppen auftreten, kannst du diese mit Mandelöl einweichen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag einfach baden und auswaschen.

Bio Babyöl Mandel von Eliah Sahil

Das Bio Babyöl Mandel von Eliah Sahil (Österreichisches Familienunternehmen) wird in Kaltpressung gewonnen und ist dadurch besonders reich an pflegenden Inhaltsstoffen. Es schützt und pflegt die zarte und empfindliche Haut deines Babys, egal ob im Windelbereich oder als Badezusatz. Das Mandelöl ist zudem Bio-zertifiziert und natürlich vegan. Besonders toll finde ich die plastikfreie Verpackung in Glas

Besonders wichtig finde ich, dass für dieses Produkt lediglich Mandeln aus Spanien verwendet werden. Für die meisten Mandelöle werden Mandeln aus Kalifornien eingesetzt, was leider nicht mehr nachhaltig ist. Für die Mandelbäume im meist heißen Kalifornien wird enorm viel Wasser verbraucht. Zudem müssen jedes Jahr Milliarden von Bienen zu den Plantagen transportiert werden, um diese zu bestäuben. Der Transport, die hohen Besatzdichten und die monotone sowie pestizidenbelastete Umwelt ist ein enormer Stress für die Bienen. All das schwächt das Immunsystem der Bienen und ist einer der Ursachen für das große Bienensterben.

5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Eliah Sahil.

5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln
PIN ME
5 Tipps zur Babypflege mit Hausmitteln
PIN ME

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen