fbpx
Zuckerfreier Eiweiß Fluff | süße Protein Bombe

Zuckerfreier Eiweiß Fluff | süße Protein Bombe

Schon seit einiger Zeit ist der zuckerfreie Eiweiß Fluff eine beliebte Protein Bombe, die zudem die Lust auf Süßes befriedigt. Es gibt sogar Fertigmischungen, obwohl man eigentlich nur wenige Zutaten benötigt. Geldmacherei, dachte ich mir, und habe probiert, einen zuckerfreien Eiweiß Fluff selbst herzustellen. Da die Zubereitung so einfach war und das Ergebnis so lecker ist, möchte ich dir das Rezept nicht vorenthalten…

Zuckerfreier Eiweiß Fluff | süße Protein Bombe

Zuckerfreier Eiweiß Fluff

Ein Fluff ist nichts anderes wie aufgeschlagenes Eiweiß, das mit einer gesunden Zuckeralternative versüßt wurde. Zudem kann man den Fluff noch mit anderen Zutaten wie Zimt, Vanille oder Schoko-Nibs verfeiern oder toppen.

Es gibt jedoch paar Dinge, die man auf jeden Fall bei der Zubereitung eines zuckerfreien Eiweiß Fluffs beachten muss, damit es klappt und schmeckt.

Je frischer das Ei, desto besser

Man verwendet rohes Eiweiß, weshalb es ganz besonders wichtig ist, dass das verwendet Ei super frisch und von höchster Qualität (also BIO Freiland) ist. So wie es wichtig ist, dass man bei selbstgemachter Mayonnaise oder selbstgemachtem low carb Tiramisu ganz frisches Eigelb verwendet.

Erythrit mit Stevia

Wenn man Erythrit roh verwendet, schmeckt dieser für viele etwas kühl. Verwendet man Erythrit aber in Kombination mit hochwertigem, reinen Stevia, hebt dieses den kühlen Geschmack auf und es entsteht ein „runder“, angenehm süßer Geschmack.

Seit einiger Zeit verwende ich die Produkte des österreichischen Herstellers natusweet®. Das innovatives Süßungsmittel natürlichen Ursprungs besteht aus Erythrit und Stevia. Die Produktion unterliegt strengsten Lebensmittelkontrollen, wodurch garantiert wird, dass nur hochwertige Stevia Blätter und reinstes Erythritol verarbeitet werden. Du findest im natusweet® Onlineshop nicht nur das natusweet Kristalle, das du 1:1 statt Zucker verwenden kannst, sondern auch reines, hochwertiges Stevia flüssig und als Tabs.

Die natusweet Kristalle 1:1 sind also die gewünschte Mischung aus Erythrit und Stevia, du musst also bei Verwendung dieses Produktes, kein Stevia mehr ergänzen. Natusweet Produkte kannst du zb. bei Spar erwerben.

Erythrit als Puder

Wie bei sehr vielen low carb Backwaren empfehle ich auch beim zuckerfreien Eiweiß Fluff, den kristallförmigen Erythrit zuerst zu Puder zu mahlen, sodass Puder-Erythrit oder eben natusweet-Puder entsteht. Vor allem wenn dieser roh verarbeitet wird wie hier oder zuckerfreien Getränken, ist es besonders wichtig, dass du die Puder Version verwendest.

Leider lässt sich Zucker als auch jeglicher natürliche Zuckerersatz wie Erythrit nicht in jedem beliebigen Mixer zu Puder mahlen. Am besten funktioniert es in einer Kaffee- oder Gewürzmühle. Ich verwende einen GewürzmahlAufsatz meines Braun Stabmixers.

Geduld ist eine Tugend

Wie in der Zubereitung genau beschrieben, ist beim Fluff besonders wichtig, Geduld zu haben, während du das Eiweiß aufschlägst. Halte dich also auf jeden Fall an die zeitlichen Angaben.

Zuckerfreier Eiweiß Fluff | süße Protein Bombe

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit natusweet.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Als Topping:

Zubereitung

  1. Zu Beginn aus deinem Kristall Erythrit mit einer Kaffee- oder Gewürzmühle einen feinen Puder-Erythrit herstellen. Mit einem normalen Mixer funktioniert das leider nicht.
  2. Alternativ kannst du auch gekauften Puder-Erythrit verwenden.
  3. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz in einen Rührschüssel geben. Das Eigelb am besten in einem Einmachglas im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Tagen für ein anderes Gericht (zb. selbstgemachte Mayonnaise oder low carb Tiramisu) weiter verarbeiten.
  4. Wenn du eine Rührmaschine hast, solltest du diese verwenden, ansonsten einen Handmixer. Nach etwa 30 Sekunden des Mixens vom Eiweiß den Puder-Erythrit nach und nach einrieseln lassen und weiter auf höchster Stufe rühren. Dabei solltest du nie aufhören, zu rühren.
  5. Nach einer weiteren Minute, wenn das Eiweiß schon etwas steifer wird, das Guarkernmehl (während dem Mixen) nach und nach dazu geben.
  6. Schlage nun so lange mit deinem Handmixer weiter, bis der Eischnee die gewünschte Konsistenz (cremig aber steif) hat.
  7. Zum Schluss kannst du deinen zuckerfreien Eiweiß Fluff noch verfeinern. Hebe zb. etwas Zimt, Vanille, rohes Kakaopulver, Kakao Nibs oder ein paar Kokosraspeln unter. Auch „pur“ schmeckt der Eiweiß Fluff ausgezeichnet.
  8. Verteile die Masse nun auf 2 Behälter deiner Wahl und garniere den zuckerfreien Fluff mit Toppins deiner Wahl. Ich habe rohes Kakaopulver und Kakao Nibs verwendet.

Zuckerfreier Eiweiß Fluff | süße Protein Bombe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen