fbpx
Zuckerfreie Lavendel Limonade

Zuckerfreie Lavendel Limonade

Ausreichend Wasser zu trinken ist genauso wichtig für deine Gesundheit wie die richtige Ernährung. Was aber, wenn du eine g‘schmackige Limo trinken könntest, die du dann trotzdem zu deinem Wasserkonsum zählen kannst? Die folgende zuckerfreie Lavendel Limonade ist nicht nur super lecker, sondern auch noch gesund.

Probier’s aus, die Zubereitung ist extrem einfach. Schau dir HIER das Video dazu an.

Zuckerfreie Lavendel Limonade

Zuckerfreie Lavendel Limonade selber machen

Hast du schon einmal eine Limonade selber gemacht? Auf meinem Blog findest du bereits ein Rezept für eine zuckerfreie Erdbeer-Limo und auch zahlreiche zuckerfreie Eistee Rezepte.

Heute möchte ich dir aber eine ganz besondere Limo Variante vorstellen: Mit Lavendel.

Um die zuckerfreie Lavendel Limonade selber zu machen, musst du lediglich einen zuckerfreien Lavendel Sirup herstellen, den du dann super im Kühlschrank lagern kannst. Bereite also am besten gleiche eine größere Menge zu, damit du den Sirup mehr als einmal genießen kannst. Dazu einfach Wasser, fein gemahlenes Erythrit (ich mache das mit einer elektrische Gewürzmühle), Zitronensaft und hochwertige Lavendelblüten kurz aufkochen, abkühlen lassen, abseihen und fertig.

Ich gieße den Sirup dann mit Sprudelwasser auf und verfeinere die Limo zum Schluss mit frischer Zitrone und Eiswürfeln. Wer mag, kann auch noch einen Schuss Gin dazu geben.

Zuckerfreie Lavendel Limonade

Lavendelblüten zur Beruhigung

Lavendel ist ein bekanntes Heilkraut und wirkt beruhigend und entspannend. Der erfolgreiche Einsatz von Lavendel wurde sogar in mehreren wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Die Blüten helfen Ängste und Stress zu lösen, gegen Schlafstörungen und beugen innere Unruhe vor. Meine zuckerfreie Lavendel Limonade ist also nicht nur erfrischend und lecker, sondern beruhigt dich auch noch nach einem stressigen Tag.

Zudem haben die Blüten einen ganz besonderen Geschmack, der auf jeden Fall Abwechslung in deinen Wasserkonsum bringt 😉

Greife unbedingt zu hochwertigen, essbaren Lavendelblüten, am besten getrockneten. Ich verwende ausschließlich jene von Demmers Teehaus, die du natürlich auch für einen warmen Tee verwenden kannst.

Mit dem Code KOCHMITHERZ bekommst du -15% auf alle Tees im Demmers Teehaus Onlineshop.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Demmers Teehaus.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für den zuckerfreien Sirup:

  • 200ml Wasser
  • 60-100g Erythrit, fein gemahlen
  • 4 EL Lavendelblüten, getrocknet
  • Saft 1 Zitrone

Für die zuckerfreie Limo:

  • den fertigen Sirup
  • 400ml Mineralwasser
  • 1 Bio Zitrone
  • optional: Eiswürfel
  • optional: Gin

Zubereitung

  1. Vorab: Schau dir gerne HIER das Video zur Zubereitung an.
  2. Für den Lavendelsirup Wasser, den fein gemahlenen Erythrit (geht am besten in einer Gewürz- oder Kaffeemühle), die getrockneten Lavendelblüten und den Saft einer Zitrone in einem Topf zum Kochen bringen.
  3. Koche den Sirup für 2-3 Minuten und gieße ihn dann in einen Behälter, um auskühlen zu können.
  4. Gieße den Sirup nach dem Auskühlen durch ein feines Sieb. Lagere den Sirup im Kühlschrank (hält mehrere Wochen) oder verwende ihn direkt für eine Limo.
  5. Für die Limo, den Sirup auf den Gläsern verteilen. Verwende so viel, wie für dich passt. Wer es intensiver und süßer mag, verwendet mehr Sirup und umgekehrt.
  6. Gieße nun Mineralwasser (oder stilles Wasser, wenn du kein Sprudelwasser magst) darüber und verziere die Limo noch mit Zitronenscheiben und wenn gewünscht Eiswürfeln.
  7. Fertig ist diese herrlich erfrischende und doch beruhigende Lavendel Limo, ganz ohne Zucker und damit auch ganz ohne Blutzuckeranstieg.
  8. Wer gerne etwas Alkohol hinzufügt, kann noch einen Schuss Gin dazu geben. Bestimmt eignen sich auch andere Arten von Alkohol, hier bin ich aber keine Expertin ;-)
    • Verena Gostner
    • 4. Juli 2022
    Antworten

    Sehr erfrischendes Getränk und angenehm im Geschmack. Einfach in der Zubereitung, gute Alternative zum Holundersirup
    Kam im Aperitif mit etwas Sekt sehr gut bei den Gästen an

    1. Antworten

      Liebe Verena,
      das freut mich sooo zu hören, danke für dein Feedback.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X