fbpx
Veganes low carb Knusper Müsli aus der Pfanne (zuckerfrei & glutenfrei)

Veganes low carb Knusper Müsli aus der Pfanne (zuckerfrei & glutenfrei)

Spontan Lust auf ein leckeres low carb Knusper Müsli, vegan, zuckerfrei und glutenfrei? Kein Rezept ist so beliebt wie das „normale“ low carb Knusper Müsli, das ich im Ofen zubereite. Wenn du aber einmal innerhalb von 10 Minuten ein solches Granola haben möchtest, hab ich nun auch ein Rezept für dich: Ein veganes low carb Knusper Müsli aus der Pfanne.

In diesem Video kannst du dir ansehen, wie einfach die Zubereitung ist.

Veganes low carb Knusper Müsli aus der Pfanne (zuckerfrei & glutenfrei)

Veganes low carb Knusper Müsli aus der Pfanne

Mein morgentliches low carb Knusper Müsli, auch Granola genannt, ist für mich seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Ich liebe mein Frühstück bestehend aus reichlich Naturjoghurt, etwas Obst oder Beeren und viiiel low carb Knusper Müsli. Dieses sorgt für die nötige Sättigung bis zum Mittagessen, schmeckt einfach unglaublich lecker und ist zudem super gesund. Viele erzählen mir, dass sie es auch einfach so als Snack essen und auch Kinder super gerne daran naschen.

Wenn du aber einmal wenig Zeit hast und kurzfristig ein low carb Knusper Müsli brauchst, habe ich nun eine Idee für dich: Bereite es ganz einfach in weniger als 10 Minuten in deiner Pfanne zu. Ja, das klappt wirklich super! Zudem ist diese Müsli-Version vegan.

In ein schönes Glas oder Gefäß gefüllt ist dieser gesunde Snack auch ein tolles Mitbringsel.

Low carb Knusper Müsli 2.0 | Granola zuckerfrei & glutenfrei
Mein „normales“ low carb Knusper Müsli aus dem Ofen

Tipps für dein perfektes Pfannen-Granola

Wie auch im Ofen besteht die Gefahr, dass die Nüsse und Saaten im Müsli verbrennen. Das kann oft schnell gehen und schon ist das gesamte Müsli ungenießbar, weil es verbrannt schmeckt. In der Pfanne verbrennen Nüsse und Saaten noch schneller, weshalb du mit der Temperatur vorsichtig sein musst. Drehst du dein Kochfeld zu wenig heiß auf, wir das Müsli weder geröstet noch karamellisiert der Kokosblütenzucker. Ist dein Kochfeld aber zu heiß, verbrennt der Inhalt der Pfanne in wenigen Sekunden.  

Am besten steuerbar ist natürlich ein Induktionskochfeld. Wenn du die Temperatur veränderst, dauert es keine Sekunde, bis auch das Kochfeld reagiert. Ganz anders ist das natürlich bei einem Ceranfeld. Je hochwertiger dein Induktionskochfeld, desto besser lässt es sich steuern.

Mein BORA Professional 3.0 im Einsatz

Mein Kochfeld von BORA

Ich habe dir bereits in DIESEM BEITRAG über meine neue Traumküche und das tolle Kochfeld von BORA erzählt. Ich habe mich aus unterschiedlichsten Gründen für das BORA Professionell 3.0 entschieden, es gibt von diesem Hersteller aber noch einige andere Modelle, die allesamt den selben, hochwertigen Standard erfüllen.

Warum ich mich überhaupt für die Marke BORA entschieden habe? Die BORA Lüftungstechnik GmbH mit Sitz im oberbayerischen Raubling entwickelt und vertreibt seit 2007 erfolgreich Kochfeldabzugssysteme, die dank einer patentierten Technik den Dunst nach unten abziehen. Die innovativen Produktlinien BORA Professional, BORA Classic, BORA X Pure, BORA Pure und BORA Basic werden weltweit in 60 Ländern vertrieben.

Die Vision von BORA Gründer Willi Bruckbauer ist das Ende der Dunstabzugshaube. Die Vorteile des von ihm entwickelten Patentes: die hochwertigen Systeme sind effektiver als herkömmliche Hauben, sehr leise, energiesparend und leicht zu reinigen. Sie erlauben der Küchen-Architektur maximale Planungsfreiheit bei freier Sicht.

Bereits 2009 erhielt das Unternehmen die erste Auszeichnung im Rahmen des Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“, gefolgt vom Deutschen Gründerpreis, Red Dot Awards, Plus X Awards, German Design Awards, Iconic Awards, German Brand Award, Good Design Awards, iF Design Awards u.a.

Weitere Informationen zu BORA findest du unter www.bora.com.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit BORA.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Zubereitung

  1. In diesem Video kannst du dir ansehen, wie einfach die Zubereitung ist.
  2. Erhitze eine Pfanne mit dem Kokosöl, bis dieses geschmolzen ist.
  3. Nun Haferflocken, Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne hineingeben und gut umrühren.
  4. TIPP: Du kannst deine eigene Mischung kreieren. Achte darauf, dass nur darauf, dass du 3 EL Haferflocken und insgesamt 7 EL Nüsse und Saaten verwendest. Welche Nüsse und Saaten das sind, ist egal (zb. Walnüsse, Paranüsse, Hanfsamen, Sesam, etc.).
  5. Röste das Granola nun auf mittlerer Hitze für 4-5 Minuten pro Seite. Dabei nicht zu oft umrühren aber die Temperatur so anpassen, dass die Nüsse nicht verbrennen.
  6. Gib im nächsten Schritt den Kokosblütenzucker und Erythrit mit Stevia dazu. Den Kokosblütenzucker brauchen wir hier, damit die Nüsse etwas karamellisieren. Das Erythrit mit Stevia kannst du auch weglassen, wenn du es weniger süß brauchst.
  7. TIPP: Weder Erythrit noch Stevia oder Xylit (Birkenzucker) karamellisieren, deshalb verwende ich in diesen Fällen immer eine kleine Menge Kokosblütenzucker.
  8. Röste das Granola nun weitere 3-4 Minuten, bis du merkst, dass der Kokosblütenzucker karamelliert ist.
  9. Schütte dann alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech, sodass es sich noch berührt (also nicht verteilen) und lasse es komplett auskühlen.
  10. Nun kannst du die Masse in Stückchen brechen, eventuell auf einer Küchenrolle noch einmal abtupfen (falls es noch recht fettig ist) und dann in Gläser füllen.
  11. TIPP: Dieses vegane low carb Granola ist das perfekte Mitbringsel / Geschenk, aber auch toll als Snack für unterwegs, die Schule oder Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kochmodus schliessen