fbpx
Vegane low carb Spaghetti Bolognese

Vegane low carb Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese kennt wohl jeder, egal woher und wie alt. Hast du aber schon mal eine vegane Spaghetti Bolognese mit Kräuterseitlingen statt Fleisch probiert, die sogar noch low carb, also kohlenhydratreduziert, ist? Ich habe den Test gemacht und kann dir bereits jetzt sagen, sowohl Mann als auch Kind von meinen veganen low carb Spaghetti Bolognese begeistert waren.

Vegane low carb Spaghetti Bolognese

Low carb Spaghetti Bolognese mit Pilzen statt Fleisch

Ja genau, man kann eine Bolognese auch vegan zubereiten, ganz ohne Soja (davon halte ich nämlich nichts). Statt dem Hackfleisch kannst du zb. Linsen, Sonnenblumen-Hack, Erbsen-Hack oder, wie ich, Pilze verwenden. Diese sind überall erhältlich und vor allem Kräuterseitlinge enthalten reichlich Eiweiß. Deshalb sind sie ein guter und gesunder Fleischersatz.

Vegane low carb Spaghetti Bolognese

Low carb Spaghetti statt high carb Spaghetti Nudeln

Dieses Spaghetti Bolognese Gericht ist nicht nur fleischlos, sondern auch low carb, also kohlenhydratreduziert. Ich verwende nämlich statt den klassischen high carb Spaghetti Nudeln die NEUE Low Carb Spaghetti von Recheis. Diese enthalten, wie auch die zwei anderen Sorten (Low Carb gedrehte Hörnchen und Low Carb Dralli) 30% weniger Kohlenhydrate und doppelt so viel Eiweiß wie herkömmliche Hartweizennudeln. Die proteinreichen low carb Nudeln bestehen aus Hartweizengrieß, Pflanzeneiweiß aus der Ackerbohne, Erbsenmehl, Weizenprotein und Haferfaser.

Alle drei low carb Nudelsorten von Recheis sind übrigens 100% vegan, ballaststoffreich und zudem plastikfrei in nachhaltigem Papier verpackt.

Doch nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannend und euch mein Lieblingsrezept mit den low carb Spaghetti vorstellen: die vegane low carb Spaghetti Bolognese.

In meinem kostenlosen E-Book „Low carb Nudel-Gerichte“ findest du übrigens eine Sammlung aus 10 veganen und vegetarischen Rezepten mit den drei low carb Nudelsorten.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Recheis.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für die Pilz-Bolognese:

  • 2 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 300 g Kräuterseitlinge (oder Champignons)
  • 100g Karotten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150ml selbstgemachte Gemüsebrühe
  • 400g gehackte Tomaten (Dose oder frisch)
  • 2-3 TL Salz
  • 3 EL Paprikapulver
  • 8 EL vegane Butter oder Öl
  • 2 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Für die vegane Pilz Bolognese Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Kräuterseitlinge (alternativ kannst du auch andere Pilze verwenden) in kleine Würfel schneiden.
  2. 3-4 EL vegane Butter oder Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Tomatenmark dazu geben und dieses kurz mitrösten.
  3. Nun auch das restliche Gemüse, den Knoblauch und das Paprikapulver dazu geben. Gut umrühren und wieder etwas rösten.
  4. Reichlich salzen und dann mit der Gemüsebrühe und den gehackten Tomaten aufgießen. Lasse die Bolognese nun für 15 Minuten ohne Deckeln köcheln, damit diese etwas eindickt.
  5. Zum Schluss den Herd abdrehen, die gehackte Petersilie und die restliche vegane Butter unterheben und dann den Deckel schließen.
  6. Nun für die Spaghetti reichlich Salzwasser zum Kochen bringen diese laut Packungsanleitung bissfest garen. Abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und zurück in den Topf geben. Mit etwas Olivenöl übergießen und dann auf den Tellern verteilen.
  7. Die vegane Pilz-Bolognese darauf verteilen und mit etwas Petersilie und ein paar Pinienkernen garnieren.
  8. PS: In meinem kostenlosen E-Book „Low carb Nudel-Gerichte“ findest du übrigens eine Sammlung aus 10 veganen und vegetarischen Rezepten mit den drei low carb Nudelsorten.
    • Katrin
    • 20. Januar 2022
    Antworten

    Liebe Lisa 🙂 ein tolles Rezept!
    Die Low Carb Nudeln sind der Hammer 👍
    Habe jetzt schon mehrere Vegane Rezepte von dir ausprobiert und ich muss sagen, ich bin immer wieder begeistert wie gut diese schmecken. Auch wenn ich nicht ausschließlich vegan Leben möchte finde ich, dass es so zwischendurch wirklich mal eine super Abwechslung ist 🤗
    Danke!!!
    LG. Katrin

      • Lisa
      • 20. Januar 2022
      Antworten

      Liebe Katrin,
      wow, freut mich sooo zu hören! Ich seh das genau so wie du – wir leben keinesfalls vegan, bauen aber regelmäßig vegane Gerichte in unseren Alltag ein.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X