fbpx
Vegane low carb Brokkoli Kartoffel Taler (glutenfrei)

Vegane low carb Brokkoli Kartoffel Taler (glutenfrei)

So oft werde ich nach gesunden Beikost Gerichten gefragt, die ich für Valentina zubereite. Valentinas Ernährung basiert bereits seit Beginn der Beikost auf Gemüse. Dazu kommen reichlich hochwertige Fette, genügend Eiweiß und auch ein paar wenige gute Kohlenhydrate. Die folgenden veganen low carb Brokkoli Kartoffel Taler schmecken ihr so gut, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte.

Inhaltsverzeichnis

Vegane low carb Brokkoli Kartoffel Taler (glutenfrei)

Vegane low carb Brokkoli Kartoffel Taler

Sowohl für Sean und mich, als auch für Valentina, gibt es oft ein Resteverwertungs-Essen. Ich schaue in meinen Kühlschrank und koche aus Resten vom Vortag und Gemüse, das vorhanden ist, ein gesundes, ausgewogenes, sättigendes und natürlich schmackhaftes Gericht. Zum Glück sind meine 2 Süßen sehr unkomplizierte Esser und mögen eigentlich ALLES (ja, auch Valentina). Die folgenden veganen low carb Brokkoli Taler (natürlich auch glutenfrei) haben beiden sehr gut geschmeckt. Valentina bekam sie mit etwas einmal „pur“ und einmal mit etwas Ziegenfrischkäse verfeinert. Sean und ich aßen sie, nachgewürzt, als Beilage zu einem Saiblings Filet.

Die Zubereitung dieser Beikost Taler ist so einfach und schnell, dass die Ausrede „ich hab keine Zeit dafür“ nicht gilt 😉

Hochwertige, pflanzliche Fette für Babys

In Sachen Beikost gibt es leider sehr wenige „moderne“ Rezepte, die auch die aktuellen Ernährungsempfehlungen widerspiegeln. Ich ernähre meine Tochter zuckerfrei, low carb und natürlich auch high fat. Besonders Babys brauchen ausreichende Fette um sich gut entwickeln zu können. Dabei spielen vor allem Omega-3-Fettsäuren eine wichtige Rolle. Diese findest du in hochwertigen, kaltgepressten Ölen wie zb. Leinöl, Olivenöl oder Walnussöl. Aber natürlich auch in den Ölsaaten und Nüssen, aus denen diese Öle gewonnen werden: Leinsamen, Walnüsse, Chia Samen, etc.!

Beim österreichischen Familienunternehmen Fandler Ölmühle findest du eine große Auswahl an kaltgepressten Bio-Ölen.

Hochwertiges, pflanzliches Eiweiß für Babys

Babys brauchen natürlich auch reichlich hochwertiges Eiweiß für ihre Entwicklung. Neben den guten tierischen Quellen wie Eiern, Milchprodukte, Fleisch und Fisch solltest du auch reichlich pflanzliches Eiweiß in die Beikost deines Babys einbauen. Noch relativ unbekannt aber enorm wertvoll sind hier low carb Mehle aus Nüssen und Ölsaaten. Ein regionales Beispiel ist das Leinsamenmehl, das ich bei sehr vielen meiner Rezepten verwende. Dazu zählen aber auch Mandelmehl, Sesammehl, Kürbiskernmehl oder Hanfmehl.

Bei der Fandler Ölmühle kannst du nicht nur die hochwertigen Bio Öle erwerben, sondern auch die daraus gewonnen low carb Mehle wie Bio-Leinsamenmehl. Diese Mehle sind übrigens von Natur aus glutenfrei.

Die folgenden low carb Brokkoli Kartoffel Taler verbinden all die erklärten Empfehlungen. Sie sind zudem vegan und glutenfrei.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Fandler Ölmühle.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 180°C Unter- & Oberhitze vor.
  2. Den Brokkoli waschen, klein schneiden und kurz in Salzwasser, im Dampfgarer oder in einem Schnellkochtopf bissfest garen.
  3. Dann abtropfen lassen und gemeinsam mit der Avocado in einem Mixer zu einem Mus zerkleinern.
  4. Die weich gekochten Kartoffel (zb. vom Vortag) durch eine Kartoffelpresse geben. Brokkoli-, Avocado- und Kartoffelpüree in einer Schüssel vermengen.
  5. Nun die geschroteten Leinsamen, das Leinsamenmehl, Öl sowie Kräuter und Gewürze deiner Wahl (zb. gehackte Petersilie und gemahlener Kümmel) dazu geben und gut mixen.
  6. Fülle den Teig nun in (Silikon-)Backförmchen und gib diese in den Ofen. Backe die Taler für ca. 30 Minuten, bis diese goldbraun sind.
  7. Komplett auskühlen lassen und erst dann aus den Formen nehmen. Die Taler kannst du deinem Baby ab ca. 6 Monaten ganz oder in Stücke geschnitten servieren. Für den Rest der Familie nach dem Backen salzen und als Beilage genießen.
  8. Das praktische Sticky Plate (Teller, das haftet) habe ich übrigens von "We might be tiny"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X