fbpx
Thunfisch Steak mit Sesam Panade auf Erbsen Wasabi Püree

Thunfisch Steak mit Sesam Panade auf Erbsen Wasabi Püree

Die meisten kennen ihn vom Sushi oder im Salat: den Thunfisch. Selten gönnen wir uns diesen besonderen Fisch und bereiten damit am liebsten ein Thunfisch Steak mit Sesam Panade auf Erbsen Wasabi Püree zu. Kurz gebraten kommt nämlich der besondere Geschmack vom Thunfisch besonders gut zur Geltung. Die perfekte Ergänzung ist das Erbsen Wasabi Püree, auf dem wir den Thunfisch betten. Im Beitrag erfährst du auch, was du beim Kauf von Thunfisch unbedingt beachten solltest.

Thunfisch Steak mit Sesam Panade auf Erbsen Wasabi Püree

Thunfisch Steak mit Sesam Panade

Meist greifen wir zu regionalen Fischarten, doch hin und wieder gönnen wir uns einen Lachs oder Thunfisch. Den Geschmack und auch die Konsistenz von diesen beiden fetten Fischarten bekommt man nämlich bei keinem heimischen Fisch. Gerade wenn es sich um einen importierten Fisch handelt, ist die Qualität unglaublich wichtig. Nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern auch, damit die Frische und der Geschmack passen. Wir lieben es nämlich, Lachs und Thunfisch nur kurz zu braten, damit sie in der Mitte noch glasig (also roh) sind. Auch auf dem Sushi verwendet man rohen Thunfisch, der natürlich super frisch sein muss.

Thunfisch paniere ich sehr gerne mit Sesam, dieser harmoniert in meinen Augen perfekt mit dem Fisch.

Kann man Thunfisch guten Gewissens essen?

Thunfisch ist weltweit beliebt und daher für die Fischer besonders wertvoll. Deshalb gibt es leider viele Probleme mit illegaler oder nicht nachhaltiger Fischerei von Thunfisch. Aus diesem Grund solltest du beim Einkauf unbedingt darauf achten, welche Thunfischart du kaufst und woher diese kommt. Du musst nämlich wissen, dass 7 verschiedene kommerziell genutzte Thunfischarten gibt, die sich auf 23 Bestände aufteilen und in fast allen Weltmeeren zu Hause sind.  Drei der 23 Bestände sind überfischt, fünf weitere in einem mittelmäßigen Zustand. Ich empfehle dir im Supermarkt zu einem MSC zertifizierten Thunfisch zu greifen, aus einem Bestand, der „grün“ ist. Das blaue MSC-Siegel kennzeichnet umweltfreundlich gefangene Wildfische und Meeresfrüchte. Fische, oder Fischprodukte, die das blaue MSC-Siegel tragen, kommen aus einer kontrolliert nachhaltigen Fischerei. MSC-zertifizierte Fischereien befischen nur Bestände, die nicht überfischt sind. Sie minimieren unerwünschten Beifang und sorgen dafür, dass der Meeresboden nicht zerstört wird.

Bitte beachte bei deinem Thunfisch Kauf:

1. Thunfisch aus der Dose: Echter Bonito/ skipjack
Der Echte Bonito ist zwar nirgends überfischt – aber die Fischerei auf Echten Bonito hat andere Probleme, wie z.B. Beifang oder illegale Fischerei. Gerade bei den preisgünstigsten Dosenprodukten lässt das Angebot in deutschen Supermärkten oft noch zu wünschen übrig – hier ist es besonders wichtig, auf das MSC-Siegel zu achten (z.B. Dosen-Thunfisch von Follow Food oder Fish Tales).

2. Für gebratenen Thunfisch: Gelbflossenthunfisch/ yellow fin tuna
NICHT aus indischem Ozean oder Ostpazifik, weil überfischt oder unklare Bestandsdaten

3. Thunfisch aus dem Glas: weißer Thunfisch/ albacore
Aus dem Atlantik, dem Indischen Ozean oder dem Pazifik (Stufe grün), NICHT aus dem Mittelmeer

Alles, was du über Thunfisch wissen musst, kannst du im Thunfischbericht auf der MSC Website HIER nachlesen. Für das folgende Thunfisch Steak empfehle ich dir also Gelbflossenthunfisch Westpazifik oder Atlantik.

Erbsen Wasabi Püree

Erbsen Püree klingt langweilig? Dann solltest du es einmal mit Sahne und Wasabi verfeinern. Ich verspreche dir, deine Geschmacksnerven werden einen Freudentanz aufführen. Das tolle am gesamten Gericht, dem Thunfisch Steak mit Sesam Panade und Erbsen Wasabi Püree: Die Zubereitung ist super einfach und schnell, das Ergebnis aber definitiv etwas Besonderes.

Thunfisch Steak mit Sesam Panade auf Erbsen Wasabi Püree

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit MSC. 

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 2 Thunfisch Steaks, frisch
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Sesam
  • 2 EL Zitronenöl (oder Olivenöl)
  • etwas Koriander oder Petersilie, frisch

Für das Püree:

  • 300g Erbsen (TK)
  • 50g Butter, weich
  • ca. 100ml Sahne
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Koriander oder Petersilie, frisch
  • 1 TL Zitronensaft
  • Wasabi nach Belieben

Zubereitung

  1. Starte damit, die Tiefkühl-Erbsen für das Püree in Salzwasser oder einem Schnellkochtopf weich zu garen.
  2. Währenddessen die zimmerwarmen Thunfischsteaks auf beiden Seiten ausreichend salzen.
  3. Die weichen Erbsen gemeinsam mit der weichen Butter, etwas Sahne, Salz, Koriander (ich hasse Koriander, deshalb verwende ich Petersilie) und Wasabi nach Belieben (je schärfer du es möchtest, desto mehr verwenden) dazu geben und so lange mixen, bis ein Püree entstanden ist.
  4. Wenn es nicht cremig wird, etwas mehr Sahne dazu geben. Das Püree dann mit etwas Butter in einen Topf geben und dort warm halten.
  5. Einen Speiseteller mit Sesam füllen und zur Seite stellen.
  6. Für die Thunfisch Steaks reichlich Butterschmalz (du kannst auch Kokosöl verwenden) in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Steaks dann auf beiden Seiten nur 1-2 Minuten (je nachdem wie glasig du sie haben möchtest) auf höchster Stufe anbraten.
  7. Danach sofort aus der Pfanne nehmen und auf das Sesambett legen. Gut andrücken, dann drehen und erneut andrücken.
  8. Das Püree auf zwei Tellern verteilen. Schneide das Thunfisch Steak zum Schluss in Streifen und platziere diese auf dem Püree. Mit etwas Zitronenöl, Salz und Pfeffer sowie Kräuter deiner Wahl garnieren.
    • Stefanie
    • 30. April 2021
    Antworten

    BOA🤤🤤, Gestern nachgekocht, des war da Hammer, mega schnell zubereitet und mindestens gleich schnell verputzt, echt lecker🤩 danke für des tolle Rezept Lisa

      • Lisa
      • 30. April 2021
      Antworten

      Liebe Stefanie,
      freut mich sooo zu hören!! Danke für dein Feedback.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Mein 2. Kochbuch "Die schnelle low carb Küche für jeden Tag" JETZT BESTELLEN
X