fbpx
Thai Curry Suppe mit Garnelen

Thai Curry Suppe mit Garnelen

Ob warm oder kalt genossen, diese Thai Curry Suppe mit Garnelen hat richtig pfiff. Ich liebe ja die asiatische Küche und finde vor allem die Kombination von Curry und Garnelen unschlagbar. Zudem ist die Zubereitung dieser leckeren Suppe denkbar einfach und schnell, sodass du in wenigen Minuten eine köstliche und gesunde Speise für die ganze Familie gezaubert hast. Genieße ein Stück low carb Brot dazu und schon wird aus einer Vorspeise eine Hauptspeise

Thai Curry Suppe mit Garnelen

Resteverwertung Garnelen Fond

Wie du vielleicht in meinen Instagram Storys gesehen hast, verwerte ich immer alle Teile meiner Garnelen (aber auch von anderen Tieren). Die Karkassen der Garnele landen also nicht im BIO Müll, sondern werden zu einem Fond, einer Garnelen Brühe, verarbeitet. Auch das ist super einfach und lässt sich hervorragend in großen Mengen vorbereiten. Alles was du dazu benötigst sein ein paar Gewürze, etwas Gemüse (das du gerade im Kühlschrank findest) und einen guten Weißwein. Ich verfeinere den Garnelen Fond am liebsten mit etwas Sherry, das ist aber kein Muss. Alle Zutaten und die genaue Anleitung findest du unten im Rezept. Diesen Garnelen Fond brauchst du nämlich für die Thai Curry Suppe.

MEHR GARNELEN & FISCH REZEPTE

Currypaste ohne Zucker

Immer wieder zeige ich in meinen Blog Beiträgen, wo eigentlich überall Zucker versteckt ist. Eines dieser Produkte, wo man es nicht vermutet, ist die gekaufte Currypaste. Eine Currypaste ist nichts anderes als eine Mischung aus vielen unterschiedlichen Gewürzen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Salz und Öl. Je nach Gewürzmischung, schmeckt die Currypaste anders. Die bekanntesten sind die gelbe (mild), die rote (mittel scharf) und die grüne (scharf) Currypaste.

Ist man aber in Südostasien oder Indien unterwegs, merkt man schnell, dass jede Köchin / jeder Koch seine ganz eigene Currypaste zubereitet und dann für verschiedenste Gerichte verwendet. Auch ich mache meine Currypasten eigentlich immer selber, denn so kann ich wirklich nur jene Gewürze verwenden, die ich gerne mag. Zudem lässt sich diese ebenso wie der Garnelen Fond sehr gut auf Vorrat zubereiten und im Kühlschrank lagern. Auch für diese leckere Thai Curry Suppe ist eine gute Currypaste unerlässlich.

ZUM CURRY PASTEN REZEPT

Solltest du aber mal keine Zeit oder Lust haben, sie selbst zu machen, achte unbedingt auf die Zutatenliste der gekauften. 99% der angebotenen Currypasten enthalten Zucker. Auf meiner Produktliste habe ich dir die einzige zuckerfreie Currypaste verlinkt, die ich bisher gefunden habe.

 

Frische Garnelen aus Tirol

Eine weitere äußerst wichtige Zutat bei meiner low carb Paella sind frische Garnelen. Du fragst dich gerade, wie ich in Österreich zu frischen Garnelen komme? Ja, es stimmt, es gibt eine Garnelen-Farm in Tirol. Zwei ambitionierte Jungs ziehen in Hall in Tirol hochwertige White Tiger Garnelen auf und nenne diese Alpengarnelen. Diese werden vollkommen ökologische und nachhaltig gehalten, gefüttert, gepflegt und verkauft. Ich durfte mir bereits selbst ein Bild der Anlage machen und den Garnelen beim Plantschen zusehen.

Daniel, einer der zwei Gründer, erklärte mir dabei die Unterschiede zu Garnelen aus Asien, welche die meisten Supermärkte relativ günstig anbieten. In Asien werden unter anderem Garnelen mit Antibiotika gefüttert um Krankheiten und Sterben zu verwenden. Wundert mich nicht, dass es überhaupt nötig ist, immerhin schwimmen dort so unglaublich viele Garnelen auf kleinstem Raum, sodass sie sich gegenseitig anknabbern oder sogar fressen. Zudem ist die Wasserqualität in Tirol natürlich eine ganz andere als in Asien. Auch das verwendete Futter der Alpengarnelen ist ökologisch und besteht nur aus hochwertigen Zutaten wie zb. Algen.

Die Tiroler Garnelen schwimmen in ca. 28 °C warmen Wasser. Werden sie „geerntet“, kommen sie in Eiswasser und sterben sofort, ohne Qual. Frisch aus dem Wasser landen sie für den ab Hof Verkauf dann in einem Einmachglas oder selbst mitgebrachten Gefäß. Alle die nicht in Tirol wohnen, können die Alpengarnelen auch im Onlineshop bestellen.

Ich freue mich sehr, regelmäßig Rezepte mit den gesunden Alpengarnele, wie die low carb Paella oder diese Thai Curry Suppe mit Garnelen, machen zu dürfen 🙂

Thai Curry Suppe mit Garnelen

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für die Thai Curry Suppe
  • 500g Garnelen / Shrimps
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ingwer, gehackt
  • 2 EL gelbe Currypaste, zuckerfrei (ZUM REZEPT oder HIER kaufen)
  • 400ml Kokosmilch
  • 150ml Garnelen-Fond
  • Abrieb 1 Bio Zitrone
  • 1 EL Soja Sauce, glutenfrei
  • etwas Salz & Pfeffer
  • optional: etwas Chili
  • optional: 1 EL Zitronenöl
  • 2 EL Kokosöl
Für den Garnelen Fond
  • Karkassen (Schalen, Kopf, etc.) der Garnelen
  • 1 Stange Lauch, grob geschnitten
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 Karotten, grob geschnitten
  • 4 Lorbeerblätter
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Bund Dill, grob gehackt
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • 200ml trockener Weißwein
  • 100ml Sherry (oder mehr Weißwein)
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitung

  1. Schäle die Garnelen, entferne den Kopf, lasse aber den Schwanz dran. Wasche die Garnelen danach und entferne den Darm. Die Karkassen (Kopf & Schale) gemeinsam mit Kokosöl, Lauch, Knoblauchzehen (ganz), Karotten, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Dill, Pfeffer und Salz in einem Topf erhitzen. Auf höchster Hitze für 4-5 Minuten braten, währen du ständig rührst.
  2. Lösche die Karkassen und das Gemüse dann mit Weißwein und Sherry (oder nur Weißwein) ab und reduziere die Hitze. Lasse den Fond für mindestens 1 Stunde köcheln, bevor du ihn durch ein Sieb abseihst. Ich mache immer eine größere Menge Fond und bewahre diesen dann in Einmachgläsern im Kühlschrank auf.
  3. Für die Thai Curry Suppe Frühlingszwiebeln und Knoblauch fein hacken. Reichlich Kokosöl in einem Topf erhitzen und beides gemeinsam mit Ingwer und der gelben Currypaste (ZUM REZEPT oder HIER kaufen) scharf anbraten.
  4. Lösche im nächsten Schritt mit dem Garnelen Fond ab und gieße mit der Kokosmilch auf. Den Zitronenabrieb und die Soja Sauce dazu geben und die Suppe auf mittlerer Hitze für ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
  5. Püriere die Suppe nun fein und gib zum Schluss die rohen Garnelen in die Suppe, wo sie für 4-5 Minuten auf niedriger Hitze garen. Alternativ kannst du diese auf einen Spieß stecken und kurz grillen oder anbraten (1-2 Minuten pro Seite).
  6. Zum Anrichten die Suppe auf zwei Schalen verteilen, die Garnelen ebenfalls gleichmäßig aufteilen und die Suppe zum Schluss mit frischem Dill garnieren.
Thai Curry Suppe mit Garnelen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen