fbpx
Süßer low carb Flammkuchen mit Apfel, Zimt & Schoko-Sauce

Süßer low carb Flammkuchen mit Apfel, Zimt & Schoko-Sauce

Wer sagt, dass ein Flammkuchen immer pikant sein muss? Gerade wenn es kälter wird, tendieren die meisten von uns noch mehr zu süßen, wärmenden Speisen. Deshalb möchte ich dir heute meine neue Kreation, einen süßen low carb Flammkuchen mit Tiroler Äpfeln, Zimt und etwas Zartbitter-Schokosauce vorstellen. Erfahre in diesem Beitrag, wie der low carb Flammkuchen Teig trotz Obst-Topping knusprig wird und schaue dir die Zubereitung in meinem Rezept-Video an.

Süßer low carb Flammkuchen mit Apfel, Zimt & Schoko-Sauce

Rezept Videos von low carb Speisen

Kennst du eigentlich schon meine ganzen Rezept-Videos? Immer wieder veröffentliche ich ein low carb Rezept inklusive Video, in dem ich die Zubereitung vorzeige. Diese Videos dauern maximal eine Minute und sollen vorbildlichen, wie einfach meine low carb Rezepte sind.

Auch für diesen süßen low carb Flammkuchen habe ich ein Rezept-Video erstellt, damit du siehst, wie schnell und einfach du einen low carb Flammkuchen Teig selbst herstellen kannst.

Low carb Flammkuchen vom Pizzastein

Wie ich dir ja schon in zahlreichen anderen Beiträgen erklärt habe, gelingen low carb Backwaren einfach besser auf einem hochwertigen Pizzastein. Egal ob ein low carb Brot, eine low carb Pizza oder low carb Focaccia. Der Teig wird knuspriger und ist noch näher am Original dran.

Achtet beim Kauf des Pizzasteins, wie auch bei Lebensmitteln, auf eine gute Qualität und die Herkunft. Ein zu dünner, minderwertiger Pizzastein speichert die Wärme nicht gut und bricht schnell. Ich empfehle dir also aus Überzeugung, und weil ich ihn schon seit Jahren zu Hause und bei allen Kochworkshops verwende, den Pizzastein von Tyrolit. Dieser ist von bester Qualität und wird zudem in Tirol hergestellt.

Mit dem Gutscheincode „TYROLITKOCHMITHERZ“ erhältst du -25% auf den gesamten Einkauf bei Tyrolit.

Süßer low carb Flammkuchen mit Apfel, Zimt & Schoko-Sauce

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Tyrolit Life.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für den low carb Teig:

Für die zuckerfreie Creme:

  • 100g Speisetopfen
  • 50g Joghurt
  • 40g Puder-Erythrit
  • 1 TL Stevia
  • 100g Apfelmus, zuckerfrei
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Nelken
  • ½ TL Piment

Für das Topping:

Für die Schokosauce:

Zubereitung

  1. Heize dein Backrohr samt Pizzastein (wenn vorhanden) auf 240 °C Unter- & Oberhitze vor. Für den low carb Flammkuchen Teig Eier und Topfen glatt rühren.
  2. Leinsamen, Flohsamenschalen, Zimt und die Hälfte es Goldleinmehls darüber streuen und mit einem Löffel oder einer Spachtel gut vermengen. Nach und nach noch etwas Goldleinmehl dazu geben, während du mit den Händen einen Teigball formst.
  3. Reichlich Goldleinmehl auf deiner Arbeitsfläche ausstreuen und den Teig darin kneten und dann leicht andrücken. Einen Backpapierbogen darauf platzieren und mit einem Teigroller ca. 1cm dick ausrollen. Das Backpapier abziehen und anderweitig verwenden (muss nicht weggeschmissen werden).
  4. Den Teig vorsichtig vom Boden lösen. Sollte er kleben mit einer Teigspachtel nachhelfen. Eventuell noch einmal mit etwas Goldleinmehl bestreuen und mit dem Teigrolle Löcher oder Unebenheiten überarbeiten.
  5. Den Teig nun mit einem Pizzaheber auf den heißen Pizzastein befördern. Wenn du keinen Pizzastein hast (ich empfehle ihn dir aber ganz klar, da solche Teige einfach besser gelingen), kannst du auch ein Backblech vorheizen und den Teig dann auf einem Backpapier darauf platzieren.
  6. Backe den low carb Flammkuchen Teig für 12-15 Minuten blind. Dabei sollte er schon kross und leicht gebräunt werden.
  7. Währenddessen die Creme herstellen. Dazu Topfen, Joghurt, Puder Erythrit, Stevia, Gewürze und selbstgemachtes, zuckerfreies Apfelmus in einer Schüssel glatt rühren. Sobald der Teig fertig vorgebacken ist, kannst du ihn aus dem Rohr holen und kurz abkühlen lassen, danach die Creme gleichmäßig darauf verteilen.
  8. Zum Schluss die Äpfel in Scheiben schneiden und reichlich auf der Creme verteilen. Mit Kokosblütenzucker und gehobelten Mandeln garnieren und erneut für ca. 12-15 Minuten backen. Eventuell die letzten 5 Minuten die Grillfunktion aktivieren, damit der Kokosblütenzucker karamellisiert.
  9. Für die Schokosauce etwas Zartbitterschokolade und Kokosöl in einer Schüssel im Ofen oder in der Mikrowelle schmelzen, in einen Spritzbeutel oder ähnliches füllen und auf dem low carb Flammkuchen verteilen. Du kannst die Schokosauce auch mit einem Löffel verteilen, dann sieht es zwar nicht so hübsch aus, schmecken wird es aber trotzdem.
  10. Der süße low carb Flammkuchen mit Apfel und Schokosauce lässt sich sehr gut in einer Edelstahl oder Glas Dose aufbewahren und am nächste oder übernächsten Tag als Dessert oder Frühstück genießen. Du kannst ihn ganz einfach kurz im Backofen erwärmen.

Süßer low carb Flammkuchen mit Apfel, Zimt & Schoko-Sauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen