fbpx
Shakshuka | Das schnellste Soulfood der Welt

Shakshuka | Das schnellste Soulfood der Welt

Hast du schon einmal von Shakshuka gehört? Klingt exotisch, ist es auch. Das orientalische Frühstücksgericht, das wir gerne auch zu Mittag oder am Abend essen, musst du unbedingt einmal probieren. Es ist nicht nur von Natur aus low carb und glutenfrei sondern auch so unglaublich schnell gemacht, dass du es kaum glauben wirst. Es schmeckt zudem der ganzen Familie.

Shakshuka | Das schnellste Soulfood der Welt

Blitz Familien-Soulfood Shakshuka

Shakshuka (manche schreiben auch Schakschuka) ist eine norafrikanische und israelische Spezialität und bedeutet übersetzt „Mischung“. So manch einer würde es sogar als israelisches Nationalgericht bezeichnen, da es dort sehr häufig und gerne als Frühstück genossen wird.

Ich habe Shakshuka das erste Mal im NENI während meiner Studienzeit in Wien gegessen und war absolut begeistert von der Einfachheit aber doch besonderen Würze dieses Gerichtes. Es eignet sich in meinen Augen auch als super schnelles Mittag- oder Abendessen. Wir genießen dazu gerne einen Salat und etwas low carb Knäckebrot oder low carb Weißbrot, Leinsamenbrot, o.ä.!  Wenn es mal schnell gehen muss, und du nur Eier und eine Dose Tomaten zu Hause hast, weißt du jetzt, was du machen kannst: Shakshuka.

Die richtige Zubereitung von Shakshuka

Die Zubereitung von Shakshuka ist wie bereits beschrieben unglaublich einfach und schnell erledigt. Du benötigst lediglich eine ofenfeste Pfanne und ein gutes Messer um das ganze Gemüse klein zu schneiden. Apropos Pfanne… ich bin seit kurzem stolze Besitzerin der Kupferpfannen und Töpfe von Olav. Da ich absolut begeistert bin davon, muss ich euch unbedingt mehr dazu erzählen.

Shakshuka | Das schnellste Soulfood der Welt

Pfannen und Töpfe aus Kupfer von Olav

Das von mir fotografierte Shakshuka habe ich in der beschichteten Kupferpfanne mit 26cm Durchmesser von Olav zubereitet und serviert. Diese Pfanne ist mein täglicher Begleiter, da sie die perfekte Größe hat und für alle Gerichte super geeignet ist. Und falls die Beschichtung irgendwann doch einmal ihren Antihafteffekt verliert: Olav reinigt und beschichtet deine Pfanne einfach neu.

Du kannst Olav Pfannen entweder ohne Beschichtung oder mit keramisch verstärkter Beschichtung kaufen, ebenso gibt es unterschiedliche Größen. Alle Pfannen und Töpfe sind bis 220°C ofenfest und sogar induktionsgeeignet. Falls die Beschichtung irgendwann doch einmal ihren Antihafteffekt verliert: Olav reinigt und beschichtet deine Pfanne einfach neu.

Mit dem Code KOCHMITHERZ10 bekommst du 10% auf alle Produkte im Olav Onlineshop.

Warum Kupferpfannen so toll sind

Kupferkochgeschirr ist nicht ohne Grund die erste Wahl der Sterneköche. Die hervorragende Wärmeleitung des Metalls erlauben Kochen mit höchster Präzision. Kupfer leitet Wärme 20 Mal schneller als Edelstahl, rund 8 Mal besser als Gusseisen. Die Olav Pfanne besteht daher zu 40% aus reinem Kupfer. Die Eigenschaften von Kupfer verteilen die Hitze sofort bis in den Rand der Pfanne. Es gibt keine Hitzespots sondern empfindliches Bratgut, Eier oder Pfannkuchen werden gleichmäßig angebraten.

Die Olav Pfanne wird sofort heiß. Da ich eigentlich immer mehrere Sachen zugleich zubereite, liebe ich es, wie effizient die Olav Pfannen und Töpfe arbeiten. Auch das Shakshuka ist in wenigen Minuten fertig.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Olav.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 2 große Tomaten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 EL Curry
  • 2 TL Salz
  • 2 Eier
  • etwas (veganer) Feta
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Butterschmalz

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 200°C Unter- & Oberhitze vor.
  2. Zwiebeln und Paprika fein würfeln und in reichlich Butterschmalz mit Salz für 3-4 Minuten dünsten, bis die Zwiebeln glasig sind. Verwende unbedingt eine ofenfeste Pfanne.
  3. Tomatenmark, Paprikapulver und Currypulver dazu geben und für 30 Sekunden mit braten.
  4. Währenddessen die Tomaten und Knoblauchzehen fein hacken und dann ebenfalls in Pfanne geben. Gut umrühren und so lange braten, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist.
  5. Mit einem Kochlöffel zwei Mulden in der Pfanne öffnen und darin zwei Eier aufschlagen.
  6. Wer mag verteilt nun noch etwas (veganen) Feta auf dem Gemüse und den Eiern.
  7. Gib die Pfanne nun in den Ofen und backe das Shakshuka für ca. 5 Minuten, bis das Eiweiß gestockt ist.
  8. Aus dem Ofen nehmen, mit frischer Petersilie (du kannst auch Koriander verwenden) garnieren und genießen. Dazu passt hervorragend etwas low carb Knäckebrot oder low carb Weißbrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X