fbpx
Mini Cordon Bleu (low carb & glutenfrei)

Mini Cordon Bleu (low carb & glutenfrei)

Außen knusprig, innen weich und cremig. Das klingt schonmal verlockend, nicht? Als gesunder Snack für Valentina oder als Salat Topping für mich: Diese Mini Cordon Bleu sind der absolute Hammer. Valentina sagte dazu „volle guad“ 😉 Sie sind natürlich low carb und glutenfrei und zudem super schnell und einfach gemacht.

Schau dir am besten vorher das Video zur Zubereitung an, damit du siehst wie einfach es geht.

Mini Cordon Bleu (low carb & glutenfrei)

Gesunde mini Cordon Bleu

Ein Cordon Bleu ist üblicherweise ein mit Käse und Schinken gefülltes und dann paniertes Schnitzel (vom Schwein oder Kalb). Sean liebt es in Tiroler Gasthäusern ein Cordon Bleu zu essen, da es so etwas bei uns zu Hause eigentlich nie gibt 😉 Ich wollte nun aber endlich eine gesunde Variante entwickeln, die auch für Valentina einfach zu essen ist. So war die Idee eines Mini Cordon Bleus geboren, dass ich natürlich auch low carb und glutenfrei paniere.

Ich muss zugeben, dass ich selbst überrascht war, wie gut diese Mini Cordon Bleu geworden sind und wie sehr mich der Geschmack an das Original erinnert.

Minimalistisch aber gut

Das Mini Cordon Bleu besteht lediglich aus zwei Zutaten: Schinken und Käse. Das Schnitzel Fleisch lasse ich einfach weg. Damit ist die Zubereitung super einfach und schnell und auch das Essen kinderleicht. Man kann das fertig gebratene Mini Cordon Bleu auch super als Fingerfood essen / anbieten.

Paniert werden die Schinken Käse Pakete mit Buchweizenmehl, Ei und Kürbiskern-Haferflocken-Brösel. Diese Panade schmeckt gigantisch, vertrau mir 🙂

Der richtige Schinken

Wie du ja weißt, ist mir die Qualität und Herkunft gerade bei Fleisch, besonders wichtig. Bei Schinken schaue ich nochmal genauer hin, weil man hier leider nach wie vor oft minderwertige Qualität in den Supermärkten findet. Ich greife am liebsten zu den Produkten von Berger Schinken, vor allem die Tierwohl und die Bio Linie.

Berger Tierwohlinitiative

Das österreichische Familienunternehmen hat 2015 die Berger Tierwohlinitiative gegründet, die von der BOKU wissenschaftlich begleitet wird. Im Zentrum stehen die Festlegung von Richtlinien zur Erhöhung des Tierwohls. Unser Ziel ist die Verbesserung der

Lebensbedingungen der Schweine auf unseren REGIONAL-OPTIMAL Partnerhöfen. Dazu gehört ein funktionierendes Gesundheits-Management, eine tierfreundlich gestaltete Umgebung – wie die Verbesserung des Stallklimas – und die Einhaltung tierethischer Grundregeln.

Das versteht Berger Schinken unter Tierwohl:

  • Ferkel zu 100% aus Österreich
  • 100 % Schweinemast in Österreich
  • 100% regionales & gentechnikfreies Futter – Verzicht auf Sojaschrot aus Übersee
  • 100% mehr Platz als der gesetzliche Mindeststandard
  • Boxen mit verschiedenen Funktionsbereichen
  • Liegebereich mit Stroh
  • Auslauf
  • Kastration unter Narkose
  • keine kupierten Ringelschwänze
  • 100% Erfüllung des „AMA-Gütesiegels“ & „Tierwohl verbessert“
  • Gemeinsame Initiative mit der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU)
  • Lückenlose Kontrolle der Futtermittelherkunft durch internetbasiertes Datenprogramm

All diese Punkte sind auch für mich als Konsument wichtig. Für meine gesunden Mini Cordon Bleu verwende ich den Tierwohl Hof-Schinken von Berger Schinken.

Mehr zur Berger Tierwohlinitiative kannst du hier nachlesen.

Berger Schinken
© Berger Schinken

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Berger Schinken.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 6 Scheiben Schinken
  • 6 Stücke Käse (zb. Babybel)
  • 2-3 EL Buchweizenmehl
  • 1 Ei
  • Etwas Salz
  • 1 EL gehackte Kürbiskerne
  • 1 EL gemahlene Kürbiskerne
  • 1 EL feine Haferflocken, glutenfrei
  • 2 EL Butterschmalz

Zubereitung

  1. Bereite 6 Stück Käse vor. Diese sollten in etwa 2x2cm groß sein. Du kannst zum Beispiel Babybel verwenden, da diese die optimale Größe haben. Wer es g’schmackiger mag, nimmt Bergkäse oder Emmentaler.
  2. Lege nun die erste Scheibe Schinken auf eine Schneidebrett und platziere ein Stück Käse an einem Eck. Schneide den Schinken nun der Länge nach, direkt neben dem Käse, durch. Wickle den Käse dann mit dem abgeschnittenen Stück ein.
  3. Klappe den restlichen Schinken der Länge nach so ein, dass er genau die Breite des Käsestücks hat und wickle den Käse erneut damit ein, sodass auch die restlichen Seiten mit Schinken bedeckt sind.
  4. Noch einfacher ist es, du schaust dir DIESES VIDEO an, darin siehst du, wie man den Käse richtig einwickelt.
  5. Bereite nun eine Panierstraße vor. Dazu Mehl in eine Schüssel, Ei und Salz in eine weitere, und feine Haferflocke mit gemahlenen und fein gehackten Kürbiskernen in eine 3. geben. Das Ei mit einer Gabel aufschlagen, damit sich Eigelb und Eiweiß verbindet.
  6. Paniere nun jedes Käse-Schinken Paket und erhitze dann reichlich Butterschmalz (oder Öl) in einer Pfanne. Brate die Mini Cordon Bleu nun auf beiden Seiten 4-5 Minuten an, bis sie goldbraun und weich sind.
  7. Genieße sie dann entweder als Snack, auf einem großen Salat, zu selbstgemachten Gemüse Pommes, einem falschen Kartoffel Salat, oder einer anderen Beilage deiner Wahl.
  8. Unbedingt aber warm essen. Du kannst sie auch am nächsten Tag noch einmal kurz in einer Pfanne, im Ofen oder der Mikrowelle erhitzen, damit der Käse wieder schön weich wird.
    • Claudia
    • 15. September 2022
    Antworten

    Ich liebe die Kombi von geschmolzenem Käse mit Knusperhülle, wird fix morgen gleich ausprobiert! 😋

      • Lisa
      • 18. September 2022
      Antworten

      Liebe Claudia,
      ich freu mich auf dein Feedback!

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kochmodus schliessen