fbpx
zuckerfreie Marillen Marmelade

Marillenmarmelade ohne Zucker

Als Kind mochte ich von allen Marmeladen, die meine Mama machte, nur die Marillenmarmelade. Auch wenn ich mir das heute nicht mehr erklären kann verstehe ich doch, warum ich Mamas Marillenmarmelade so sehr geliebt habe. Sobald die Marillen Saison beginnt, verwende ich diese nämlich nach wie vor fast täglich in irgendeiner gesunden Form. Mittlerweile werden bei Mama und mir aber alle Früchte, Obstsorten und Beeren nur mehr als Marmelade  ohne Zucker eingekocht. So entstand auch das folgende Rezept für die leckere Marillenmarmelade ohne Zucker. Für alle meine Deutschen Leser: Marillen sind Aprikosen 🙂

Marillenmarmelade ohne Zucker

Zuckerfreie Marmelade aus Obst der Saison

Es gibt kaum eine Speise, die sich so einfach in eine zuckerfreie Version verwandeln lässt wie Marmelade. Tausche dazu einfach den Haushalts-Gelierzucker mit Gelier-Erythrit-Stevia aus. Wenn du keinen Gelier-ErythritStevia zu Hause hast, kannst du auch normalen Erythrit mit etwas Stevia und Pektin verwenden. 

Geschmacklich merkt man zwischen der „normalen“ Marmelade und der zuckerfreie Marmelade keinen Unterschied! Die Haltbarkeit einer Marmelade ohne Zucker ist ebenso gleich.

Falls dir die Konsistenz der fertigen Marmelade ohne Zucker nicht zusagt, empfehle ich dir, diese mit 1 EL gemahlenen Flohsamenschalen oder Chia Samen zu binden.

​​Statt Marillen kannst du natürlich auch jedes andere Obst, Beeren, Kräuter (zb. Holunderbeeren), Gemüse oder eine Kombination aus Zutaten deiner Wahl verwenden. Im Winter greife ich dann mit Freude zu einer der eingemachten zuckerfreien Marmeladen vom Sommer. Damit hole ich mir meine liebste Jahreszeit auf meinen Teller.

Zuckerfreie Rote Bete Apfel Marmelade | DIY Geschenk aus der Küche
Zuckerfreie Rote Bete Apfel Marmelade

Zuckerfrei leben leicht gemacht

In meinen Vorträgen zum Thema „Clean & zuckerfrei leben leicht gemacht„, als auch in meinen low carb Kochworkshops erkläre ich im Detail, wieso es uns ALLEN gut tun würde, so gut es geht auf Zucker zu verzichten. Dabei gehe ich auf die Umsetzung im Alltag ein und erkläre sowohl den kurzfristigen als auch den langfristigen Effekt auf unseren Körper.

Wenn du den ersten Schritt in Richtung zuckerfreies Leben nicht alleine gehen willst, empfehle ich dir die Teilnahme an meiner 14-tägigen zuckerfrei Challenge oder der etwas intensiveren 30-tägigen Low carb Challenge. Dabei begleite ich dich mit Speiseplänen + Rezepten, Motivation, Tipps & Alltagstricks durch deinen Zuckerentzug und helfe dir dabei, dauerhaft zuckerfrei zu leben. Optimal wäre natürlich zusätzlich ein Besuch bei einem meiner Vorträgen oder Kochworkshops.

Auch in meinen beiden Kochbüchern findest du vor den Rezepten eine verständliche und kompakte Erklärung dieser Ernährungsweise.

So, jetzt kommt endlich das Rezept für meine Marillenmarmelade ohne Zucker! Viel Freude damit!

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Marillen waschen, halbieren und entkernen.
  2. Gelier-Erythrit-Stevia, Rosmarin sowie Vanille (wenn du eine Schote verwendest, dann kratze diese aus und gib sowohl das Mark als auch die Schoten dazu) mit den Marillen in einem Topf vermischen und für 2 Stunden ziehen lassen.
  3. Danach den Topf erhitzen, die Marillen für ca. 30 Minuten auf niedriger Hitze kochen und dann pürieren.
  4. Wenn nötig etwas Flohsamenschalen oder Chia Samen dazu geben (beides bindet).
  5. Wer mag gibt noch einen Schuss Rum dazu.
  6. Noch heiß in ein sauberes!! Einmachglas füllen, den Deckel schließen und auf den Kopf gestellt auskühlen lassen.
  7. Diese Marmelade hält im Einmachglas ungeöffnet, kühl und dunkel gelagert, mehrere Monate (wenn nicht Jahre). Nach dem Öffnen innerhalb von 2-3 Woche verbrauchen und im Kühlschrank lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X