fbpx
Low carb veggie Burger mit Karfiol-Quinoa Laibchen

Low carb Veggie Burger mit Quinoa-Karfiol Laibchen

Die Zeiten in denen nur mehr Fleisch gegrillt wird, sind längst vorbei. Es gibt mittlerweile so viele tolle vegetarische oder sogar vegane Optionen für gelungene Grill-Gerichte. Was auf meinem Blog keinesfalls fehlen darf, ist dieser suuuuper leckere low carb veggie Burger mit einem Quinoa-Karfiol Laibchen. Diesen gesunden Burger kannst du sogar kalt genießen. Getoppt mit selbstgemachten Ketchup ohne Zucker (ZUM REZEPT), gegrillten Zucchini, Zwiebeln und Tomaten sowie Käse deiner Wahl, entsteht so ein Burger, der dem Klassiker um nichts nachsteht.

Low carb veggie Burger mit Karfiol-Quinoa Laibchen

Low carb Burger Brot

Wenn du statt dem grünen Salat (ich verwende hier gerne eine Sorte mit stabilen Blättern) lieber ein Brot für deinen veggie Burger verwenden möchtest, kannst du dir ganz einfach dein low carb Burger Brot selbst backen. HIER findest du mehrere low carb Brötchen Rezepte, ebenso gibts eines in meinem Kochbuch oder im neuen Frühstücks-E-Book.

Vegetarisches Low carb Burger Patty

Als Burger Patty bezeichnet man das Laibchen in der Mitte. Der Klassische Burger Patty wird aus Rinder Faschiertes hergestellt, also Fleischlaibchen. Für die (mindestens genau so leckere) vegetarische Variante verwende ich gebackenen Karfiol, gekochten Quinoa, gemahlene Nüsse, Nussmehl und reichlich Gewürze. Lass dich überraschen, wie dieses vegetarische Burger Patty schmeckt. Sogar mein Fleisch Tiger Sean konnte sich damit arrangieren 😉

Wenn du überrascht bist, dass ich Quinoa verwende, solltest du DIESEN BEITRAG über Pseudogetreide lesen.

Zuckerfreie Burger Soße

Als Soße für diesen low carb veggie Burger verwende ich ein selbstgemachtes Ketchup ohne Zucker. Greife auf keinen Fall zu gekauften Soßen, diese enthalten nämlich alle Unmengen an Zucker. Statt dem zuckerfreien Ketchup kannst du aber natürlich auch eine Sauerrahm-Knoblauch Soße, ein Kräuterpesto oder sogar eine zuckerfreie Mayonnaise selbst herstellen.

Toppings für den low carb Veggie Burger

Während das low carb Burger Patty (das Quinoa-Karfiol Laibchen) grillt, kannst du auch gleich verschiedenes Gemüse deiner Wahl grillen. Ich habe mich dieses mal für Zucchini, Tomaten und Zwiebeln entschieden. Zudem durfte etwas Ziegenkäse nicht fehlen. Aber auch jeder andere Käse (oder kein Käse) sind super lecker.

Vegan grillen

Bereits vor einiger Zeit habe ich ein 3-gängies veganes Grillmenü auf meinem Blog veröffentlicht. Angefangen mit Antipasti vom Grill, folgten Karfiol Steaks mit Tomatenpesto als Hauptspeise und Obstspieße vom Grill als Nachspeise.

Heute widmen wir uns aber dem vegatarischen Grill-Gericht für dein perfektes BBQ: Diesen low carb veggie Burgern mit Quinoa-Karfiol Laibchen.

In der Kategorie GRILLEN findest du alle BBQ Rezepte (auch mit Fleisch) gesammelt.

Grill Zubehör für den veggie Burger

Als bekannter Weber-Fan, verwende ich nicht nur den Weber Gasgrill (wir haben den Genesis® II in Weinrot), sondern auch jegliches Zubehör von Weber. Für dieses Rezept benötigst du einen Grillkorb für das Gemüse, welchen du zum Beispiel im Weber Onlineshop erwerben kannst. Ich bin mir aber sicher, dass du diese auch bei Weber-Händlern findest.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weber-Stephen Österreich.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für das low carb Laibchen:
  • 80g Quinoa, gekocht
  • 80g Karfiol, gebraten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 Ei (L)
  • 1 TL Flohsamenschalen, gemahlen
  • 20g Mandelmehl
  • 20g Walnüsse, gerieben
  • 1 TL Paprikapulver, smokey
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • etwas Salz
  • etwas Rosmarin, gehackt
Für den low carb Burger

Zubereitung

  1. Für die low carb Quinoa-Karfiol Laibchen den Quinoa waschen und mit der dreifachen Menge Wasser kochen. Den Karfiol waschen und in kleine Stücke schneide. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Karfiolstückchen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Bei mittlerer Hitze so lange braten, bis der Karfiol weich und gut gebräunt ist. Soja Sauce dazu geben und vom Herd nehmen.
  3. Das Gemüse nun in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. 80g vom gekochten Quinoa dazu geben und gut verrühren. Nun auch Ei, Flohsamenschalen, Backpulver, Mandelmehl, Walnüsse, Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Rosmarin dazu geben und kräftig umrühren. Feuchte deine Hände ein und forme 2 Laibchen aus dem Teig.
  4. Für den Burger nun Tomaten und Zucchini waschen und der Länge nach in Scheiben schneiden. Die 2. Hälfte der Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Tomaten und Zwiebeln in einem Gemüsekorb verteilen.
  5. Heize den Grill auf höchste Stufe für ca. 10 Minuten vor. Gib nun den Gemüsekorb, Zucchini und die Quinoa-Karfiol Laibchen auf den Grill und brate alles für 5 Minuten auf höchster Stufe. Salze das Gemüse dirket auf dem Grill.
  6. Das Gemüse und die Laibchen wenden und die Hitze etwas reduzieren. Für weitere 6-7 Minuten braten. Dann alles vom Grill nehmen.
  7. 2 Salatblätter auslegen, das vegetarische Burger Patty darauf legen, mit gegrillten Tomaten, Zucchini, zuckerfreiem Ketchup (ZUM REZEPT), gegrillten Zwiebelringen, Käse Würfel sowie gehackter Petersilie belegen und mit einem weiteren Salatblatt abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen