low carb Pumpkin Pie mit Gin

Low carb Pumpkin Pie | verfeinert mit Gin

Gefüllter KürbisTiroler Kürbis GröstlKürbis-QuicheKürbiscremesuppe – Kürbis ist eines der vielseitigsten Gemüsesorten die ich kenne. Die meisten kennen aber nur pikante Gerichte mit Kürbis. Ich muss gestehen, dass ich Kürbis in einem süßen Gericht sogar NOCH lieber mag. Ich verwende gebratenen Kürbis sogar in meinem Joghurt statt Beeren. Auch wenn es im ersten Moment komisch klingt, Kürbis in einem Kuchen kennen dann doch einige, oder?

Als wir über Weihnachten bei Seans Familie in Amerika waren, gab es natürlich an jeder Ecke Pumpkin Pie – übersetzt eine Kürbis Tarte (ja ich weiß, „Tarte“ ist französisch). Ich liebe die Kombination aus Kürbis und den berühmten „pumpkin spices“ – Zimt, Ingwer, Muskatnuss und Nelken. Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, eine „Koch mit Herz Version“, nämlich eine glutenfreie, low carb Pumpkin Pie zu kreieren. Die größte Herausforderung dabei ist der Boden. Ich musste also einen glutenfreien, low carb Mürbteig entwickeln, der nicht zerfällt und mindestens genauso gut schmeckt, wie ein klassischer Mürbteig.

low carb Pumpkin Pie mit Gin

Backen mit Gin

 

{WERBUNG} Als ich vor einiger Zeit die Zusammenarbeit mit dem steirischen Familienunternehmen „Distillery Kraus“ startete und

verschiedene Sorten hochwertigen Gin zur Verfügung gestellt bekam, begann ich bei meinen Rezeptkreationen damit zu experimentieren. Bisher kochte ich hauptsächlich mit Wein und backte hin und wieder mit Rum – an Gin hatte ich noch gar nicht gedacht. Es ist wirklich unglaublich, welche Geschmackswelt sich plötzlich auftut, wenn man mit einem anderen Alkohol ablöscht. So geschah es, dass auch dieser low carb Pumpkin Pie mit einem besonderen Gin von der Distillery Kraus, nämlich dem OAK CASK, verfeinert wurde. Mehr dazu kannst du unter dem Rezept nachlesen.

Für den Einkauf im Online Shop bekommst du mit dem Rabattcode „kochmitgin10“ bis zum 30. September 2018 10% auf das gesamte Sortiment

 

Ganz wichtig ist mir natürlich, dass ich zum einen ein regionales und hochwertiges Produkt verwende, zum anderen aber auch eines, ohne Zucker. Hochprozentiger Alkohol, wie Gin, Rum, Wiskey & Co. Beinhalten von Natur aus fast gar keinen Zucker und sind daher perfekt für die low carb Küche (also in kleinen Mengen) geeignet.

Mehr zum Thema „Alkohol bei low carb“ kannst du in DIESEM BEITRAG nachlesen.

low carb Pumpkin Pie mit Gin

 

Benötigtes Equipment für dieses Rezept

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für das süße Kürbis Püree:   Für den low carb Mürbteig:   Für die low carb Füllung:
  • 400g Kürbis-Püree
  • 2 Eigelb (L) >> verwende das Eiweiß einfach für das low carb Granola
  • 1 Ei (L)
  • 50 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • ½ TL Ingwer, gemahlen
  • 1 TL Zimt, gemahlen
  • ½ TL Muskatnuss, gemahlen
  • ½ TL Nelken, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma (für die Farbe)
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Guarkernmehloder Johannesbrotkernmehl
  Für das Topping:

Zubereitung

  1. Vorab das Kürbis Püree herstellen: Dazu den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Den Butternuss Kürbis schälen, entkernen und in 2x2 cm große Würfel schneiden. Etwas Kokosöl in einem Topf erhitzen und den Kürbis darin scharf anbraten. Immer wieder wenden, und nach 3-4 Minuten mit einem Schuss Gin ablöschen. Sobald der Alkohol verdampft ist, den Kürbis in eine Auflaufform geben, etwas Erythrit und Zimt drauf verteilen und für 15 Minuten im Ofen weich garen. Danach aus dem Ofen nehmen und zu einem Püree verarbeiten.
  2. Während der Kürbis im Ofen gart, den low carb Mürbteig herstellen: Dazu die Eier mit einer Prise Salz und dem Puder Erythrit schaumig schlagen. Danach die Butter in kleine Stücke schneiden, zu den Eier geben und gut verrühren. Im letzten Schritt Kokosmehl, Guarkernmehl und Gin dazu geben und so lange mit einer Spachtel vermischen, bis ein klebriger Teig entstanden ist. Der Teig ist etwas feuchter als ein „normaler Mürbteig“.
  3. Fette eine Tarteform ein und verteile den Mürbteig dann darin. Am einfachsten ist dies mit feuchten Händen oder einer feuchten Streichpalette. Ziehe dabei auch den Rand hoch und steche dann mit einer Gabel kleine Löcher in den gesamten Teigboden. Gib nun die Backbohnen auf den Teig und backe diesen für 10 Minuten bei 180 °C (Unter- & Oberhitze) blind.
  4. Während der Teig im Ofen ist, kannst du die low carb Füllung zubereiten. Dazu das fertige Kürbis Püree mit Eigelb (das Eiweiß kannst du zum Beispiel für die Zubereitung deines low carb Granolas verwenden), Ei, Milch, Sahne, Gewürzen und Guarkernmehl in einem Mixer vermengen, sodass ein Brei entsteht.
  5. Den low carb Mürbteig nach 10 Minuten aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, die getrockneten Hülsenfrüchte entfernen und dann mit der Kürbisfüllung befüllen. Gib die low carb Pumpkin Pie dann bei 180 °C (Unter- & Oberhitze) für ca. 45 Minuten in den Ofen, bis die Füllung gestockt ist.
  6. Lasse die low carb Pumpkin Pie nun vollständig abkühlen, bevor du sie anschneidest. Schlage währenddessen etwas Sahne steif. Ein Stück Pumpkin Pie dann mit Schlagsehne, etwas Zimtpulver und Puder Erythrit garnieren und genießen.

low carb Pumpkin Pie mit Gin

Der verwendete Gin | G++-OAK CASK

Ich verwendete beim diesem low carb Pumpkin Pie Rezept einen besonders aromatischen Gin, nämlich die Sorte Oak Cask – natürlich kannst du aber auch einen „normalen“ London Dry Ginverwenden. Aufgrund des Einsatzes von Mandarinen und Kardamom harmoniert der Oak Cask Gin, der für mehrere Monate in einem gebrauchten Rumfass gelagert wurde, sehr gut mit Kürbis. Natürlich können auch Kinder diese low carb Pumpkin Pie genießen, der Alkohol (immerhin 50 %vol.) verdampft nämlich beim Kochen bzw. Backen. → Geruch vom G++ Oak Cask: Dominante Mandarine, Vanille, dezenter Wacholder, würziger Kardamom. → Geschmack vom G++ Oak Cask: Ein Spiegelbild des Geruchs, wobei der Wacholder etwas mehr durchkommt als im Geruch, im Abgang vor allem Mandarinenschale und Vanille.  

Distillery Kraus

Die Distillery Krauss wurde 2007 in der eigenen Garage in der Steiermark von Carmen und Werner Krauss gegründet. Inspiriert von den Vin de Garage in Frankreich wollten sie im Kleinen, Edelbrände auf höchstem Niveau produzieren. Schon recht schnell zeigten sich erste Erfolge weshalb der Betrieb und auch das Sortiment seitdem kontinuierlich ausgebaut wird. Die Distellery Krauss spezialisierte sich bald auf die Herstellung von Gin und gewann seitdem zahlreiche Preise, unter anderem die GOLD beim diesjährigen World Spirits Award. Gin Produktion

© Distillery Krauss 

  Mittlerweile gibt es 7 verschiedene Gins im Sortiment, von denen 4 London Dry Gins sind. „Dry“ bedeutet, dass kein Zucker zugesetzt wird und „London Dry“ heißt, dass nach dem Destillieren keine Geschmacksstoffe mehr hinzugefügt werden – natürlich auch kein Zucker. Seit kurzem finden sich auch Vodka (Blue Potato), Rum und Wiskey Sortiment. Oberste Priorität hat für die zwei Gründer die Qualität der Produkte, weshalb diese auch nach wie vor für die Produkte und das Brennen verantwortlich sind. Familie Krauss

© Distillery Krauss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesunde Wohlfühlküche - Das Buch! Jetzt bestellen
X