Low carb Preiselbeeren

Low carb Preiselbeeren Marmelade

Warst du schon auf den Bergen Tirols um Preiselbeeren zu pflücken? „Das rote Gold“, wie es in Skandinavien genannt wird, ist nämlich nicht nur besonders lecker zu Wildgerichten, sondern obendrein noch enorm gesund. Die Verwandte der Moosbeere (= Heidelbeere) ist sehr reich an Vitaminen und Mineralstoffen und wird sehr gerne als Heilpflanze eingesetzt. Sie ist entzündungshemmend, stärkt das Immunsystem (gut, bevor der Winter kommt) und soll auch gegen Blasenerkrankungen helfen.

Was viele nicht wissen: Die beliebten und als Superfood geltenden Cranberries sind Kulturpreiselbeeren – also gezüchtete Preiselbeeren. Du musst also nicht die teuren Superfood-Cranberries kaufen, sondern kannst dir ganz einfach deine gepflückten (oder günstig gekauften) Preiselbeeren selbst trocknen oder zu einem zuckerfreien Sirup verarbeiten.

Ich persönlich liebe ja Preiselbeeren zu jeglicher Art von Fleisch, aber auch als zuckerfreie Marmelade in meinem Joghurt oder auf meinem low carb Kuchen! Preiselbeeren können also viel mehr, als nur Wildfleisch zu verfeinern. Aus diesem Grund habe ich meine Preiselbeeren heuer zu jeder Menge low carb Preiselbeeren Marmelade verarbeitet. Somit habe ich die nächsten Monate immer frische Preiselbeeren und kann sie entweder zu Fleisch oder Fisch essen oder auch in verschiedene Nachspeisen oder Frühstücksgerichte einbauen.

Zuletzt habe ich sie zum Beispiel als Füllung meiner low carb Ronen Sacher Torte verwendet.

Low carb Preiselbeeren

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 500 g Preiselbeeren
  • 100 ml Rotwein
  • 200 g Gelier-Erythrit
  • 2 Sternanis
  • 3-4 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • Andere Gewürze deiner Wahl

Zubereitung

  1. Die Preiselbeeren gründlich mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Diese dann in einen Topfe erhitzen und den Gelier-„Zucker“ sowie alle gewünschten Gewürze dazu geben.
  2. Koche die Preiselbeeren nun auf und lösche sie dann mit einem Schuss Rotwein (deiner Wahl) ab.
  3. Lasse die Preiselbeeren nun für ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln. Zum Schluss die großen Gewürze entfernen und die fertige Marmelade in ein steriles Einmachglas füllen. Den Deckel kräftig verschließen und das Glas auf den Kopf stellen.
  4. Kühl und dunkel gelagert (zb. in der Vorratskammer oder im Keller) hält diese Marmelade genau so lange, wie eine herkömmliche. Wenn sie bereits geöffnet wurde, solltest du sie auf jeden Fall im Kühlschrank lagern. Ich liebe diese zuckerfreie Preiselbeeren Marmelade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesunde Wohlfühlküche - Das Buch! Jetzt bestellen
X