fbpx
Low carb Oster Kekse mit zuckerfreier Erdbeer-Füllung

Low carb Oster Kekse mit zuckerfreier Erdbeer-Füllung

Die Osterzeit ist eine Zeit des Genusses. Neben einem süßen low carb Osterlamm darf deshalb das Rezept für die folgenden glutenfreien low carb Oster Kekse mit zuckerfreier Erdbeer-Füllung auch nicht auf meinem Blog fehlen. Diese low carb Kekse sind im Grunde eine low carb Alternative zu Linzer Augen, die du natürlich auch abseits der Osterzeit das ganze Jahr über backen kannst. Zu Ostern in Eier Form, die restliche Zeit einfach in Formen deiner Wahl. Auch zur Weihnachtszeit dürfen low carb Linzer Augen Kekse natürlich nicht fehlen.

Low carb Oster Kekse mit zuckerfreier Erdbeer-Füllung

Low carb Oster Kekse mit low carb Mürbteig

Für diese super einfachen und soooo leckeren low carb Oster Kekse stellen wir zuerst einen low carb Mürbteig her. Diesen habe ich dieses mal besonders simple gehalten und so wenig „besondere“ Zutaten verwendet wie möglich. Du brauchst zum Beispiel gar kein low carb Nussmehl sondern nur geriebene Nüsse. Ich bevorzuge heimische Nüsse wie Haselnüsse oder Walnüsse, aber auch geriebene Mandeln eigenen sich sehr gut für dieses Rezept.

Wie bei jedem Mürbteig benötigst du zudem Eigelb. Die Eiweiß auf keinen Fall wegwerfen sondern am besten für eine Ladung low carb Knusper Müsli verwenden.

low carb Knusper Müsli
Low carb Knusper Müsli

Statt dem Haushaltszucker verwende ich wie gewohnt eine Mischung aus zu Puder gemahlenen Erythrit und flüssigem Stevia. Wie schon in anderen Beiträgen beschrieben schwöre ich seit einiger Zeit auf das Produkt des österreichischen Familienunternehmens natusweet®. Dieses bietet nicht nur reines, hochwertiges Stevia flüssig und als Taps an, sondern auch eine Mischung aus Erythrit und Stevia in Kristallform.

Erythrit und Stevia kombinieren als bester Zuckerersatz

Stevia und Erythirt haben keine Kalorien und keinen Einfluss auf unseren Blutzuckerspiegel, somit sind sie auch für Diabetiker geeignet. Auch sie können diese low carb Oster Kekse also genießen.

Erythrit ist etwas weniger süß als Haushaltszucker (ca. 80% Süßkraft), Stevia hat hingegen die 10-fache Süßkraft und ist hauptsächlich in flüssiger Form erhältlich. Kombiniert man beide Produkte richtig, ergibt sich ein Kristall-„Zucker“ wie jener von natusweet®, den man 1:1 satt Haushaltszucker verwenden kann. Man muss sich also keine Sorgen über die richtige Dosierung machen.

Natusweet Erythrit Stevia

Kaufen kannst du die Produkte von natusweet nicht nur im Onlineshop sondern mittlerweile auch in den meisten größeren Supermärkten wie Interspar.

Erythrit zu Puder-Erythrit malen

Bei vielen meinen Rezepten verwende ich nicht Kristall-Erythrit sondern Puder-Erythrit. Der Unterschied ist der selbe wie bei Kristall-Zucker und Puder-Zucker. Wusstest du, dass man mit einer Kaffee- oder Gewürzmühle ganz einfach selbst aus Kristall-Zucker jeder Art ein Puder herstellen kann? Egal ob aus Kristall-Erythrit, –Xylit oder –Kokosblütenzucker, gib es einfach in deine Mühle, mixe kräftig durch und ein paar Sekunden später hast du Puder-Erythrit, Puder-Xylit oder Puder-Kokosblütenzucker.

Der Grund warum ich oft die Puder Variante verwende ist ganz einfach. Viele der Backwaren (egal ob „normal“ oder low carb) gelingen einfach besser mit Puder-„Zucker“.

Du kannst natürlich auch das natusweet 1:1 mit einer Kaffee- oder Gewürzmühle zu Puder mahlen. Verwende bei diesem low carb Oster Kekse Rezept dann einfach 100g Puder-natusweet beim low carb Mürbteig und 50g normales Kristall-natusweet bei der zuckerfreien Erdbeer-Marmelade / Füllung. Das Stevia kannst du dann natürlich komplett weglassen, da es schon im natusweet 1:1 enthalten ist.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit natusweet.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für den low carb Teig:

Für die zuckerfreie Füllung:

  • 200g Erdbeeren (oder andere Beeren)
  • 50g Erythrit
  • 1 TL Stevia, flüssig
  • 1 TL Pektin
  • Optional: 1 Msp Tonka Bohne, gerieben

Zubereitung

  1. Haselnüsse in einem kleinen Mixer mahlen, dann weiche Butter und Eigelb dazu geben und weiter mixen. Dann auch Erythrit und Stevia sowie etwas geriebene Tonka Bohne (wenn du welche zu Hause hast) hinzufügen. Noch einmal mixen.
  2. Den Teig in eine Schüssel füllen und zum Schluss die Flohsamenschalen zügig einrühren. Die Schüssel samt Teig für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Währenddessen die zuckerfreie Erdbeer-Füllung zubereiten. Diese ist im Grunde nichts anderes wie eine zuckerfreie Marmelade. Dazu die Erdbeeren waschen, vom Stiel befreien und grob würfeln. Gemeinsam mit dem Erythrit in einem Topf erhitzen. Dabei sollte sich der Erythrit rasch auflösen und die Masse zu blubbern beginnen.
  4. Die Füllung für 5 Minuten köcheln lassen, dann Stevia, optional etwas Tonka Bohne und Pektin zügig einrühren, den Herd abdrehen und die Masse fein pürieren. Ohne Pektin bindet die zuckerfreie Marmelade nicht so gut und ist nicht lange haltbar. Wenn du aber kein Pektin bei der Hand hast, kannst du es für die Füllung dieser Kekse auch weglassen.
  5. Die zuckerfreie Erdbeer-Marmelade am besten in eine Schale füllen und auskühlen / eindicken lassen.
  6. Heize nun das Backrohr auf 160°C Unter- & Oberhitze vor. Nimm den low carb Kekse Teig nach ca. 60 Minuten aus dem Kühlschrank und lege ihn auf eine Lage Backpapier. Bestreue den Teig mit etwas geriebenen Haselnüssen und lege eine weitere Lage Backpapier drauf.
  7. Drücke den Teig leicht mit den Händen an und rolle ihn dann ca. 0,5 cm dünn mit einem Teigroller aus. Ziehe dann die obere Lage Backpapier wieder vorsichtig ab und lege diese auf ein Backblech.
  8. Steche aus dem Teig gewünschte Formen aus und lege diese auf das vorbereitete Backpapier. Mit dieser Menge sollten sich ca. 20-25 Kekse ausgehen (je nachdem welchen Ostereier Ausstecher du verwendest), damit du ca. 10-12 Doppeldecker damit machen kannst.
  9. Backe die Kekse nun für 10-12 Minuten (je nach Ofen). Lasse sie nach 8 Minuten am besten nicht mehr allzu lange aus den Augen, damit sie nur goldbraun und nicht zu dunkel werden. Wundere dich nicht, wenn sie beim Rausnehmen noch etwas weich sind.
  10. Lasse die Kekse erst vollständig auskühlen (da werden sie auch härter), bevor du sie angreifst. Dann kannst du die Hälfte mit der vorbereiteten Erdbeer- Füllung bestreichen und Doppeldecker machen. Nun können sie auch schon genossen werden.
  11. Zum Aufbewahren solltest du sie am besten in eine Butterpapier oder Bienenwachstücher wickeln und kühl lagern. Das Eiweiß, das übrig bleibt, solltest du auf jeden Fall für ein anderes low carb Rezept (zb. Low carb Knusper Müsli) verwerten und nicht wegwerfen.

Low carb Oster Kekse mit zuckerfreier Erdbeer-Füllung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen