fbpx
Low carb Kaspressknödel mit Spinat

Low carb Kaspressknödel mit Spinat

Auf keiner Tiroler Hütte darf er fehlen, der Kaspressknödel. Ob mit Salat, Sauerkraut oder in einer Suppe, (fast) jeder liebt dieses traditionelle Resteverwertungsgericht. Warum nicht mein glutenfreies low carb Brot zu einem low carb Kaspressknödel mit Spinat verwerten, dachte ich mir also. Das gesunde, glutenfreie Ergebnis hat uns sowohl geschmacklich, als auch von der Konsistenz, voll und ganz überzeugt und kann locker mit dem Original mithalten.

Low carb Kaspressknödel mit Spinat

Low carb Kaspressknödel

Egal ob Spinatknödel, Kaspressknödel oder normale Semmelknödel, wir Tiroler lieben alle Arten. Die Grundzutat ist immer altes Weißbrot. Dazu gesellen sich bei einem Kaspressknödel ganz typisch Graukäse. Graukäse hat fast gar kein Fett, dafür sehr viel Eiweiß. Eine gesunde, vegetarische Eiweißquelle, wie ich finde. Zudem ist der Geschmack von Graukäse unverkennbar, deshalb darf dieser in keinem Kaspressknödel fehlen. Natürlich auch nicht in meinem low carb Kaspressknödel.

Verwende für den low carb Kaspressknödel am besten altes low carb Weißbrot oder low carb Leinsamenbrot. Beide funktionieren super bei diesem Rezept.

Spinat im Knödel

Sean und ich lieben meine low carb Spinatknödel (Rezept kommt ins 2. Kochbuch) weil wir beide ein großer Fan von jungem Blattspinat sind. Aus diesem Grund habe ich auch ein wenig Spinat in diesen low carb Kaspressknödel geschmuggelt. Dieser liefert nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe sondern gibt dem ganzen auch etwas mehr Frische und Leichtigkeit. Du kannst stattdessen aber auch Bärlauch verwenden.

Low carb Kaspressknödel mit Spinat

Salat als Kaspressknödel Beilage

Natürlich kannst du statt dem Spinat auch jeden anderen Salat als Beilage servieren. Auch Sauerkraut passt sehr gut dazu. Da der low carb Kaspressknödel wie das Original sehr deftig ist, reicht ein Salat in meinem Augen als Beilage. Man wird mit 2-3 Knödel und reichlich BIO Bauernbutter auf jeden Fall angenehm und langanhaltend satt.

Grünes am Gründonnerstag

Dieses gesunde, grüne Gericht eignet sich übrigens perfekt für den Gründonnerstag. An diesem Tag isst man traditionell etwas mit Spinat oder Bärlauch und auch meist ein Gericht, das vegetarisch ist.

Low carb Kaspressknödel mit Spinat
Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 150g altes low carb Brot
  • 100g Graukäse
  • 50g Bergkäse, gerieben
  • 100ml Milch
  • 20ml Sahne
  • 1 TL Flohsamenschalen, gemahlen
  • 2 Eier (M)
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 Handvoll frischen Spinat oder Bärlauch
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Butter

Zubereitung

  1. Erhitze die Milch samt Sahne und 50g Graukäse in der Mikrowelle oder in einem Topf, bis der Käse geschmolzen ist. Hacke währenddessen das alte low carb Brot fein und gib es in eine Schüssel.
  2. Übergieße die low carb Brotwürfel mit der heißen Milch-Sahne-Käse Mischung und rühre durch. Lasse das Brot für ca. 5 Minuten aufweichen.
  3. Zerbrösle dann den restlichen Graukäse und gib auch diesen, den geriebenen Bergkäse, Flohsamenschalen, Eier, Salz und Petersilie dazu und rühre kräftig durch, bis sich alles gut verbunden hat.
  4. Optional den frischen Spinat waschen, trocknen und fein hacken. Dann ebenfalls unter den Teig mischen. Du kannst den Spinat auch gegen Bärlauch ersetzen oder komplett weglassen. Lasse den Teig zum Schluss noch einmal 5-10 Minuten durchziehen.
  5. Feuchte deine Hände an und forme Knödel aus dem Teig. Die Knödel in einem Schnellkochtopf (für ca. 5 Minuten), im Dampfgarer (ca. 15 Minuten) oder in wallendem Salzwasser (ca. 10 Minuten – bis sie oben schwimmen) garen. Abschöpfen und kurz abkühlen lassen.
  6. Erhitze reichlich Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne. Lege die low carb Knödel in die Pfanne und presse sie flach. Brate sie auf beiden Seiten goldbraun (ca. 2-3 Minuten pro Seite). Zum Schluss noch etwas Butter in die Pfanne geben, den Herd abdrehen und etwas schwenken.
  7. Die low carb Kaspressknödel auf den Tellern verteilen und die restliche Butter in der Pfanne darüber gießen. Mit etwas mariniertem Salat, Spinat oder Babyspinat genießen.
  8. Verwende für den low carb Kaspressknödel am besten altes low carb Weißbrot oder low carb Leinsamenbrot. Beide funktionieren super bei diesem Rezept.
  9. Die Knödel lassen sich roh oder gegart (vor dem Braten) auch super einfrieren oder im Kühlschrank für mehrere Tage aufbewahren.

Low carb Kaspressknödel mit Spinat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen