fbpx
Low carb Flammkuchen mit Karotten & Walnüssen

Low carb Flammkuchen mit Karotten & Walnüssen

Karotten sind nicht nur ein sehr günstiges Gemüse, sondern auch ganzjährig regional erhältlich und zudem voller wertvoller Inhaltsstoffe. Heute möchte ich euch also eine neue low carb Flammkuchen Version mit Karotten und Walnüssen vorstellen. Diese Kombination schmeckt der ganzen Familie, stärkt das Immunsystem und macht angenehm satt. Natürlich ist der Flammkuchen glutenfrei.

Low carb Flammkuchen mit Karotten & Walnüssen

Low carb statt high carb Flammkuchen

Ein „normaler“ Flammkuchen besteht normalerweise zum größten Teil aus Weizenmehl. Ich möchte euch mit diesem Rezept zeigen, wie einfach und lecker die low carb Version mit low carb Mehlen wie Leinsamenmehl oder Mandelmehl ist. Der Belag kann dann genau der selbe sein, wie bei dem klassischen Flammkuchen.

Karotten bei low carb

Ich werde bei Kochworkshops & Vorträgen sehr oft gefragt, ob denn Karotten nicht „verboten“ sind, wenn man sich low carb ernährt. Diese Frage erschreckt mich immer etwas, da ich bei meinen Events sowie in allen meinen Blog Beiträgen und Challenges eine Standpunkt ganz klar vertrete: Vermeide SCHLECHTE Kohlenhydrate wie Weißmehl & Erzeugnisse sowie Zucker & Zuckererzeugnisse. Greife stattdessen zu vielen gutenen Fetten, moderat Proteinen und wenigen GUTEN Kohlenhydraten wie stärkehaltiges Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte oder Pseudogetreide.

Karotten haben zwar etwas mehr Stärke als zum Beispiel Spinat, das heißt aber noch lange nicht, dass man deshalb keine Karotten mehr essen soll. Der folgende low carb Flammkuchen mit Karotten ist also perfekt low carb 🙂

Superfood Karotte

Die heimische Knolle ist vollgepackt mit wertvollen Inhaltsstoffen und liefert uns daher außer Stärke noch viele gute Nährstoffe. Überlege bei der Wahl der Kohlenhydrate also zuerst einmal, ob das Produkt außer Kohlenhydrate noch einen Mehrwert liefert. Das könnten zum Beispiel Proteine, Fette, viele Vitamine, Mineralstoffe oder sekundäre Pflanzenstoffe sein.

Bei diesem glutenfreien low carb Flammkuchen mit Karotten & Walnüssen findest du die perfekte Zusammensetzung aus wenigen guten Kohlenhydraten, vielen gesunden Fetten und reichlich Proteinen. Ein gesundes Gericht, das also nicht nur ausgezeichnet schmeckt sondern zudem auch sehr gesund ist.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für den low carb Flammkuchenteig:

Für den Guss:

Für den Belag:

  • 1-2 Karotte/n
  • ca. 10 Walnüsse
  • 1 TL Rosmarin, gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 TL Kokosblütensirup 
  • etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Heize den Grill auf höchste Stufe vor und lege den Pizzastein hinein. Stelle währenddessen den low carb Flammkuchen Boden her: Gib dazu Topfen, Eier, Leinsamen, Flohsamenschalen, Nussmehl, sowie Gewürze & Kräuter in eine Schüssel und verrühre alles mit einem Handmixer, sodass ein dickflüssiger Teig entsteht. Lasse diesen für 2-3 Minuten durchziehen.
  2. Fette ein Backpapier ein und lege dieses auf den Pizzaheber. Verteile den Teig mit einer Spachtel gleichmäßig auf dem Backpapier. Dieser sollte so dünn als möglich sein, aber keine Löcher haben. Hebe den Teig samt Backpapier auf den heißen Pizzastein am Grill und backe ihn dort für ca. 5-7 Minuten blind.
  3. Stelle währenddessen die Creme her, indem du Creme Fraiche, Ei, Flohsamenschalen und Salz in einer Schüssel glatt rührst.
  4. Nimm den Teig mit dem Pizzaheber vom Grill und lasse ihn kurz abkühlen. Schäle währenddessen die Karotten und schneide sie in dünne Scheiben. Hacke den Rosmarin fein.
  5. Bestreiche nun den Flammkuchen Boden mit der vorbereiteten Creme und verteile Karottenscheiben, Walnüsse, Rosmarin, Kreuzkümmel, Kokosblütenzucker / Honig sowie Salz und Pfeffer darauf. Gib den Flammkuchen zurück auf den Pizzastein und grille ihn für weitere 8-10 Minuten, bis der Boden knusprig braun ist.
  6. Schneide den low carb Flammkuchen nun in Stücke und genieße ihn warm oder kalt.

Low carb Flammkuchen mit Karotten

  1. Antworten

    Danke für dieses leckere Rezept. Es war eine Gaumenfreude für die ganze Familie. Zum Nachkochen weiterempfohlen.

      • Lisa
      • 10. Januar 2021
      Antworten

      Liebe Astrid,
      freut mich so zu hören. Danke für dein Feedback.

      Liebe Grüße,
      Lisa

  2. Antworten

    Fantastisches, geschmacksvolles Rezept zum weiterempfehlen. Die Familie fand es lecker. Weiters finde ich die Beschreibung und die Fotos wirklich Klasse! Vielen Dank und weiter so.

      • Lisa
      • 10. Januar 2021
      Antworten

      Lieber Alois,
      das freut mir wirklich riesig zu hören! Danke für dein tolles Feedback.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen