fbpx
Low carb Crème brûlée mit Lavendel | Puradies in Leogang

Low carb Crème brûlée mit Lavendel | Puradies in Leogang

Ein Dessert, das man in fast jedem Hotel oder Restaurant serviert bekommt, ist die Crème brûlée. Während unseres Kurzurlaubes im Puradies in Leogang genoss ich ein ganz besonders leckeres Crème brûlée. Dieses wurde nämlich mit Lavendel verfeinert. Eine herrliche Kombination, wie ich finde. Aus diesem Grund möchte ich dir heute die zuckerfreie Version vorstellen, das folgende low carb Crème brûlée mit Lavendel. Zudem findest du in diesem Beitrag viele Eindrücke unseres Kurzurlaubs in Leogang.

Low carb Crème brûlée mit Lavendel | Puradies in Leogang

Low carb Crème brûlée 

Es gibt Desserts, die sich besonders einfach in eine gesunde low carb Version verwandeln lassen. Es sind jene Süßspeisen, die von Natur aus ohne Mehl zubereitet werden. Da sich der Haushaltszucker 1:1 gegen einen gesunden, natürlichen Zuckerersatz wie Erythrit mit Stevia austauschen lässt, muss man für diese Gerichte das Rad nicht neu erfinden. Anders sieht es bei allen low carb Kuchen, Torten, Muffins und anderen low carb Teigwaren aus.

Eine low carb Crème brûlée ist also eine sehr einfache Nachspeise, die dir bestimmt gelingt. Zudem schmeckt die zuckerfreie Crème brûlée genau gleich, wie das Original. Wichtig dabei ist aber wieder, dass du zum Erythrit etwas hochwertigen, flüssigen Stevia hinzufügst. Warum das wichtig ist, erkläre ich zum Beispiel beim Rezept zu den low carb Erdbeer-Topfen Knödeln mit Mohn Bröseln.

Low carb Erdbeer-Topfen Knödel mit zuckerfreien Mohn Brösel

Das Besondere an dieser low carb Crème brûlée ist der Lavendel. Vanille und Lavendel sind eine herrliche Kombination, die du unbedingt einmal ausprobieren solltest. Achte beim Lavendel darauf, dass es sich um Speiselavendel und nicht Zierlavendel handelt. Ich verwende einfach den losen Lavendelblüten Tee von Demmers Teehaus. Diesen gebe ich in Teesieb und koche ich dann in der Milch mit.

Low carb Crème brûlée mit Lavendel | Puradies in Leogang

Kurzurlaub im Puradies in Leogang

Bei unserem Sommer-Kurzurlaub im wunderschönen Puradies in Leogang (Salzburg) kam ich das erste mal in den Genuss eines Crème brûlées mit Lavendel. Dort war es zwar nicht low carb, aber im Urlaub darf man auch mal sündigen.

In den Highlights „Leogang“ auf meinem Instagram Profil @kochmitherz_lisa kannst du dir alle Stories ansehen, die ich während der 3 Tage veröffentlicht habe.

Puradies in Leogang

Dinner im Puradies

Wir verbrachten 2 Nächte im Puradies und konnten so die Kulinarik des Hotels sehr gut kennen lernen. Am Abend wurden wir mit einem 4 gängigen Menü verwöhnt. Den Salat und zwei kalte Vorspeisen konnten wir uns am Buffet selbst holen. Suppe, Hauptspeise und Dessert wurden serviert. Geschmacklich war alles hervorragend. Besonders lecker war das Crème brûlée mit Lavendel am ersten Abend. Da aber Bilder mehr sagen als 1000 Worte, hier einige Eindrücke vom Dinner im Puradies…

Frühstücksbuffet im Puradies

An 2 Morgen konnten wir uns beim großzügigen Frühstücksbuffet im Puradies austoben. Man konnte sich auch unterschiedliche Eierspeisen und Pancakes bestellen. Besonders köstlich war der Kaffee. Das einzige, das mir beim Frühstücksbuffet fehlte, waren heimische und saisonale Beeren und Obst anstelle von importierten Früchten. Das Hotel betreibt nämlich einen eigenen Bio Bauernhof und legt eigentlich großen Wert auf Regionalität. Ansonsten lässt das Buffet keine Wünsche offen.

Entspannng im Puradies

Besonders angetan hat es uns der große Schwimmteich und der riesige umliegende Gartenbereich des Puradies. Hier findet man auch bei vielen Gästen ein gemütliches und privates Plätzchen und kann die Sonne, die herrliche Aussicht auf die Leoganger Steinberge und die Ruhe genießen.

Bei schlechtem Wetter kann man den wunderschön gestalteten Saunabereich nutzen. Auch unser Zimmer im Puradies war sehr gemütlich eingerichtet und lies uns gut schlafen.

Wer am Abend gerne ein Gläschen trinkt kann dies in der lässigen Bar tun, wo man auch mit besonderen Drinks verwöhnt wird.

Aktivitäten in Leogang

Natürlich nutzen wir die Zeit in Leogang auch für Ausflüge. Vom Hotel bekamen wir die Leogang Saalfelden Card, mit der wir die umliegenden Lifte kostenlos nutzen konnten. Da ich bereits im 9. Monat schwanger war, konnte ich keine langen Wanderungen mehr machen und freute mich sehr über die Möglichkeit den Lift zu nehmen. Besonders schön war die Aussicht vom Asitz. Hier fährt man mit der Asitzbahn hinauf und geht für ca. 30 Minuten auf den Gipfel. Der gesamte Weg ist auch mit dem Kinderwaagen zugänglich. Zudem bietet die Region Leogang im Tal und am Berg ganz viele Attraktionen für Kinder.

Wir kommen also bestimmt wieder, wenn unsere Valentina dann da ist. Dann werden Sean und ich bestimmt auch den gewaltigen Bikepark und die vielen Trails mit dem Mountainbike erkunden. Diesesmal musste ich aufgrund meiner Schwangerschaft leider aussetzen (Sean hat sich solidarisch angeschlossen). Doch nun komme ich endlich zum Rezept für das leckere low carb Crème brûlée…

Ich bedanke mich beim Puradies für die Einladung und die herzlichen Gastfreundschaft.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Vollmilch
  • 50g Puder-Erythrit
  • 1 TL Stevia, flüssig
  • 3 frische Bio-Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 2-3 Zweige Lavendel

Für das Topping:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Für die low carb Crème brûlée die Vanilleschote auskratzen und das Mark sowie die Schoten und die Lavendel Zweige mit der Milch in einem Topf erhitzen. 
  2. Für ca. 10 Minuten leicht köcheln, dann die Vanilleschote und die Lavendel Zweige entfernen und die Milch auskühlen lassen.
  3. Währenddessen das Eigelb mit dem Puder-Erythrit schaumig schlagen, dann Sahne und Stevia untermischen. Zum Schluss die lauwarme Milch nach und nach während dem Rühren eingießen. 
  4. Die Flüssigkeit dann in ofenfeste, flache Förmchen gießen, diese auf ein mit Wasser gefülltes Backblech stellen und bei 150 °C Umluft für ca. 50 Minuten stocken lassen. Achte darauf, dass das Wasser im Bachblech genauso hoch ist, wie die Creme in den Förmchen.
  5. Die low carb Crème brûlée danach komplett auskühlen lassen bevor du sie für 2 Stunden in den Kühlschrank stellst.
  6.  Vor dem Servieren die low carb Crème brûlée mit Kokosblütenzucker bestreuen und diesen mit einem Flambierer karamellisieren. Mit frischen Beeren garnieren und genießen.

 

Low carb Crème brûlée

_____________________

Puradies in Leogang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen