fbpx
Low carb Bärlauch Gnocchi

Low carb Bärlauch Gnocchi

Das Wildkraut Bärlauch ist jedes Jahr nur 2-3 Wochen verfügbar. Sobald die Saison startet, solltest du ihn also pflücken (bzw. kaufen), soviel du kannst. Bärlauch lässt sich hervorragend als Pesto konservieren. Doch auch in den folgenden low carb Bärlauch Gnocchi macht sich der wilde Knoblauch hervorragend. Wenn kein Bärlauch mehr verfügbar ist, kannst du stattdessen auch Spinat verwenden.

Low carb Bärlauch Gnocchi

Regionales Superfood Bärlauch

Bärlauch wächst und gedeiht je Wetter zwischen Mitte / Ende März und Ende April. Nicht ohne Grund nennt man Bärlauch auch „wilden Knoblauch“: Geschmacklich erinnert er nämlich sehr stark an seinen Namensvetter, wenn das Aroma auch westlich milder ist und man nach dem Verzehr auch keinen unangenehmen Mund- / Körpergeruch hat. Gerade in den low carb Gnocchi kommt der Geschmack von Bärlauch hervorragend zur Geltung.

Wusstest du, dass Bärlauch ein heimisches Superfood ist? Das Wildkraut wirkt ähnlich wie Brennnesseln entschlackend und entgiftend. Er regt die Verdauung an und bringt das Herz-Kreislaufsystem in Schwung. Bärlauch ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen. Magnesium stärkt unsere Muskeln, Vitamin C schützt vor Erkältungen. Die Aromastoffe, die für den unverkennbaren Geschmack sorgen, so genannte Sulfide, werden beim Zerkleinern der Blätter in Allicin umgewandelt, das antibakteriell wirkt. Bakterien, die unser Immunsystem angreifen, werden abgetötet, daher können schon vorhandene Erkältungen mit Bärlauch bekämpft werden.

Low carb Bärlauch Gnocchi

Gnocchi bestehen normalerweise zum größten Teil aus Kartoffeln und Getreidemehl, sie sind also high carb. Wie so oft wandle ich das Originalrezept etwas um, damit daraus eine low carb Variante wird. Um low carb Bärlauch Gnocchi herzustellen greife ich zu Karfiol (Blumenkohl) statt Kartoffeln und zu glutenfreien Vollkorn-Haferflocken als Mehl und Leinsamenmehl statt Weizenmehl. Doch das genaue Rezept für die köstlichen und gesunden low carb Bärlauch Gnocchi findest du ganz unten.

Sollte die Bärlauch Zeit vorbei sein und du auch keinen mehr im Tiefkühler haben, kannst du stattdessen auch gerne Spinat verwenden.

Die low carb Gnocchi lassen sich übrigens hervorragend einfrieren oder im Kühlschrank aufbewahren. Sie müssen also nicht frisch gegessen werden. Toll als Meal Prep für die nächsten Tage.

Low carb Bärlauch Gnocchi
Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Karfiol wachen, grob schneiden (auch den Strunk verwenden!!) und in einem Schnellkochtopf, Dampfgarer oder in Salzwasser sehr weich kochen. Den Bärlauch waschen, trocknen und grob schneiden
  2. Weichen Karfiol, Bärlauch, Topfen, Ei und geriebenen Käse in einen Mixer geben und zu einem Mus verarbeiten. Die Masse in eine Schüssel füllen und alle restlichen Zutaten dazu geben. Kräftig umrühren, bis sich alles gut verbunden hat.
  3. Heize das Backrohr auf 200 °C Unter- & Oberhitze vor. Verteile die Low carb Bärlauch Gnocchi Masse nun am besten in einer Silikonform (diese verwende ich auch für die low carb Falafel). Die Form in den heißen Ofen stellen und die low carb Gnocchi für ca. 25 Minuten bei 200°C vorbacken.
  4. ALTERNATIVE: Wenn du keine Backform hast, kannst du auch etwas Leinsamenmehl auf deiner Arbeitsfläche verteilen und den Teig nach und nach zu Rollen formen. Diese dann in Gnocchi zuschneiden. Verteile die Gnocchi auf einem mit Backpapier belegten Blech und backe sie bei 200°C für ca. 25 Minuten.
  5. Die low carb Gnocchi nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen, vollständig auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Nun kannst du sie gewünscht zuschneiden (je nachdem welche Form du verwendet hast).
  6. Die low carb Gnocchi kannst du jetzt entweder für später / morgen im Kühlschrank aufbewahren oder gleich fertig zubereiten. Erhitze dazu reichlich Butterschmalz in einer Pfanne und brate die Gnocchi für 3-4 Minuten rund herum darin an.
  7. Serviere die low carb Gnocchi entweder als Beilage oder mit einem großen Salat und übergieße sie auf dem Teller mit dem Butterschmalz aus der Pfanne.

Low carb Bärlauch Gnocchi

    • Claudia
    • 29. März 2020
    Antworten

    Endlich bin ich dazu gekommen auch dieses Rezept von Lisa auszuprobieren. Ich habe geschmorte Tomaten dazu gemacht, mein Mann hat sich einen Knoblauchrahmdip dazu gewünscht.
    Fazit: Wenn du nicht erwartest, dass sie genauso wie die klassischen Gnocchi schmecken, bekommst du ein köstlich-gesundes Gericht! Mache ich bestimmt wieder, das nächste Mal mit Spinat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen