fbpx
Lauwarmer Tomaten Salat mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen

Lauwarmer Tomaten Salat mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen

Ich liebe den klassischen Tomaten Salat mit viel Essig und Zwiebeln, doch leider dreht es mir spätestens eine Stunde später den Magen um. Rohe Zwiebeln vertrage ich nämlich überhaupt nicht. Egal, ob es dir gleich geht oder nicht, den folgenden lauwarmen Tomaten Salat mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen musst du unbedingt probieren. Danach möchtest du deinen Tomatensalat nämlich nur mehr so essen. Dieser ist übrigens von Natur aus vegan.

Lauwarmer Tomaten Salat mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen

Lauwarmer Tomaten Salat ohne rohe Zwiebeln

Auch wenn Rohkost eigentlich gesund wäre, ich vertrage es einfach nicht. Am schlimmsten sind rohe Zwiebeln und roher Knoblauch. Aber auch rohe Tomaten, Karotten oder Paprika tuen mir einfach nicht gut und sorgen für ein unangenehmes Bauchgefühl bishin zu starken Schmerzen. Das heißt aber nicht, dass man auf diese Lebensmittel verzichten muss.

Gerade jetzt, wo die Grillsaison so richtig losgeht, haben Salate mit lauter rohen Zutaten ihre Hochzeit. Ich möchte dir aber heute eine Tomaten Salat Variante vorstellen, die in meinen Augen noch viel besser schmeckt, als das (rohe) Original. Warum? Ja gerade wegen den Zwiebeln…die natürlich gedünstet und daher gut verträglich sind.

Zwiebeln dünsten und karamellisieren

Zwiebeln sind eines meiner liebsten Gemüsesorten (außer natürlich roh). Sie schmecken leicht süßlich und runden so in meinen Augen fast jedes Gericht perfekt ab. Wenn ich Gemüse esse, ist auch immer etwas Zwiebel dabei.

Zum folgenden Tomaten Salat habe ich mir überlegt, die Zwiebeln nicht nur zu dünsten, sondern auch mit etwas Kokosblütenzucker zu karamellisieren. Tomaten brauchen, wie ich finde, etwas mehr Süße. Probiere es einfach mal aus und lasse dich überzeugen 🙂

Lauwarmer Tomaten Salat mit karamellisierten Zwiebeln und Pinienkernen

Frühlingshaftes Geschirr

Ich mag es, dass nicht nur meine Speisen der Jahreszeit entsprechen, sondern auch das Geschirr, auf denen ich es serviere. Die Serie ELISSA von Mäser ist ein modernes Geschirrset für 6 Personen. Es umfasst 6 flache Speiseteller, 6 Dessertteller, 6 großzügige Müslischalen bzw. Suppenschalen und 6 Kaffeebecher. Du kannst darauf dann also auch das gesunde Dessert anrichten.

Das Geschirr hat eine vollflächige Glasur mit umlaufender weißer Umrandung und ist aus dickwandigem, hochwertigen Steinzeug gefertigt – einer besonders harten Form der Keramik, die das jugendliche Design des Geschirrservice unterstreicht. Selbstverständlich ist die ganze Serie ELISSA, dauerhaft spülmaschinenfest und mikrowellengeeignet und somit absolut pflegeleicht.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Mäser.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 250g Cherrytomaten
  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas low carb Knäckebrot
  • 4 EL Pinienkerne

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  2. Reichlich Olivenöl in einer Pfanne beim mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Öl darf nicht zu heiß werden, sonst verbrennt es.
  3. Sobald die Zwiebeln glasig sind, etwas Kokosblütenzucker darüber streuen. Wenn sich der Kokosblütenzucker aufgelöst hat, die Tomaten, Salz und Paprikapulver in die Pfanne geben.
  4. Gut umrühren und nach 4-5 Minuten, wenn auch die Tomaten etwas gedünstet sind, den Herd abschalten. Etwas Apfelessig dazu geben und mit Salz, Pfeffer und wer mag Chili abschmecken.
  5. In einer separaten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett rösten. Zum Anrichten den Salat auf zwei Suppenschalen verteilen und mit reichlich Pinienkernen garnieren. Ich empfehle dazu das vegane low carb Knäckebrot.
  6. Der Salat lässt sich hervorragend für mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Mein 2. Kochbuch "Die schnelle low carb Küche für jeden Tag" JETZT BESTELLEN
X