fbpx
Herzhafter low carb Porridge © Lisa Shelton-1

Herzhafter low carb Porridge (vegan)

Liebst du Porridge bzw. Haferbrei zum Frühstück? Die meisten kennen Porridge nur als süße Variante mit Milch und Obst. Ich habe mich nun endlich einmal an einem herzhaften low carb Porridge mit Gemüse, Haferflocken, Leinsamen und Mandelmilch getraut und war schlichtweg begeistert. Verfeinert mit Gewürzen und Kräutertee, weckt er Körper und Geist am Morgen auf und hält lange satt. Sowohl als gesundes Frühstück, als auch als Hauptspeise für unterwegs – dieser vegane low carb Porridge überzeugt auf voller Länge.

Veganer low carb Porridge salzig statt süß

Ja genau, Porridge geht auch herzhaft (also salzig). Die Basis eines klassischen Porridge, im deutschsprachigen Raum auch Haferbrei genannt, sind Haferflocken. Für meine glutenfrei low carb Version verwende ich zwar auch Haferflocken, aber deutlich weniger als üblich. Zudem empfehle ich dir nach glutenfreien Vollkorn Haferflocken Ausschau zu halten. Die Haferflocken „strecke“ ich mich Karfiol-Reis. Das ist nichts anderes als Karfiol Röschen (also Blumenkohl Röschen) so zerkleinert, dass sie aussehen wie Reis. Auch Brokkoli oder ein andere Gemüse deiner Wahl, Zwiebeln und Knoblauch dürfen im herzhaften low carb Porridge nicht fehlen.

Die richtige Würze für deinen Porridge

Das Tolle an einem herzhaften low carb Porridge ist, dass du diesen mit unzähligen Kräutern und Gewürzen verfeinern kannst, sodass er jedes Mal anders schmeckt. Diese Woche verwendest du zb. Curry und Koriander, nächste Woche dann normalen Kümmel und Petersilie. Zudem kannst du deinen morgendlichen Tee auch in deinem Porridge verarbeiten.

Hochwertiger, loser Tee ist ja im Grunde nichts anderes als eine Kräuter- & Gewürzmischung. Einer meiner liebsten Tees (sowohl zum Trinken als auch zum Würzen) ist der „Frisch & Fit Kräutertee“ von Demmers Teehaus. Dieser enthält Apfelstücke, Zitrusschalen, Zimt, Ingwerstücke, Kardamom, Pfefferbeeren rosa, Brombeerblätter, Rooibos und Basilikum und passt somit perfekt in meine heutige Version vom herzhaften low carb Porridge.

Mit dem Gutscheincode „kochmitherz“ erhältst du 15% Rabatt auf alle Tees im Demmers Teehaus Onlineshop.

Herzhafter low carb Porridge (vegan)

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Demmers Teehaus.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Zubereitung

  1. Brokkoli und Karfiol waschen. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und den Karfiol grob schneiden.
  2. Gib den Karfiol dann in einen Zerkleinerer und mixe so lange, bis er eine Reis-ähnliche Form angenommen hat (ACHTUNG: Nicht zu lange mixen, sonst entsteht kein Reis sondern ein Mus).
  3. Wenn du keinen Zerkleinerer hast, kannst du den Karfiol auch mit dem Messer fein hacken.
  4. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls klein hacken. Reichlich Kokosöl (oder ein anderes hochwertiges Öl) in einem Topf erhitzen. Den Kräutertee hinein geben und kurz braten, bis er duftet.
  5. Nun auch Karfiol-Reis, Brokkoli, Zwiebel und Knoblauch dazu geben und für 5-6 Minuten anbraten.
  6. Dann die Vollkorn-Haferflocken (ich verwende ganze), Leinsamen, Curry, Kreuzkümmel und Salz in den Topf geben und gut umrühren.
  7. Gieße dann so viel Milch hinein (du kannst natürlich auch normale Kuhmilch verwenden, wenn der Porridge nicht vegan sein muss), dass alles bedeckt ist und rühre erneut um.
  8. Lasse den herzhaften low carb Porridge dann auf niedriger Stufe für ca. 5 Minuten köcheln, bis dieser „schleimig“ geworden ist. Eventuell etwas mehr Milch nachgießen.
  9. Schmecke den Porridge zum Schluss mit Salz und Pfeffer ab und garniere ihn mit gerösteten Cashews oder anderen Nüssen deiner Wahl.
  10. Ich empfehle etwas Salat mit Dressing zum herzhaften low carb Porridge zu genießen und habe diesen auch noch mit ein paar Sprossen garniert.
    • Kathrin
    • 17. März 2021
    Antworten

    Liebe Lisa,
    Danke für dein Rezept! Das musste ich gleich heute Mittag ausprobieren 🙂

    Hat uns sehr gut geschmeckt!
    Lg

      • Lisa
      • 17. März 2021
      Antworten

      Liebe Kathrin,
      oh das freut mich aber!! So schön zu hören 🙂

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Mein 2. Kochbuch "Die schnelle low carb Küche für jeden Tag" JETZT BESTELLEN
X