fbpx
Gesunde Erbsen Waffeln | Fingerfood für Babys & die ganze Familie

Gesunde Erbsen Waffeln | Fingerfood für Babys & die ganze Familie

Du möchtest etwas Gesundes für die ganze Familie zubereiten, hast aber nur wenig Zeit? Dann sind die folgenden low carb Erbsen Waffeln eine tolle Option. Diese kannst du sowohl kleinen Babys, die gerade erst mit Fingerfood begonnen haben, Kindern jeden Alters als auch Erwachsenen servieren. Die herzhaften Waffeln sind gesund, glutenfrei, low carb, angehen sättigend und zudem super lecker!

Gesunde Erbsen Waffeln | Fingerfood für Babys & die ganze Familie

Gesunde low carb Erbsen Waffeln

Mit knapp 11 Monate isst unsere Tochter Valentina mittlerweile alles, was ich für sie koche oder backe. Dass sie so eine leidenschaftliche, unkomplizierte Esserin ist (zumindest jetzt noch) freut mich besonders. Ich probiere fast täglich neue Gerichte für sie aus und bin immer wieder erstaunt, was ihr alles schmeckt und mit welchem Genuss sie alle Speisen „verschlingt“ – denn ja, sie hat sich nicht nur die Freude am Essen bei mir abgeschaut, sondern auch mein Tempo, in dem ich (leider) esse. 😉

Eine tolle Möglichkeit Fingerfood für Babys wie Valentina zuzubereiten ist es, Waffeln zu backen. Diese können Babys und Kinder super in den Händen halten und davon abbeißen. Meine glutenfreien low carb Erbsen Waffeln lassen sich sowohl warm als auch kalt (zb. wenn ihr unterwegs seid) genießen und auch hervorragend im Kühlschrank lagern sowie einfrieren.

Gesunde Erbsen Waffeln | Fingerfood für Babys & die ganze Familie

Flexible Beikost für die ganze Familie

Ich versuche mittlerweile auch, Valentinas Speisen so umzuwandeln, dass auch Sean und ich sie essen können. Für Babys unter einem Jahr darf man kein Salz verwenden und sollte auch mit der Würze sparsam umgehen. Ich hingegen liiiebe es salzig und würzig. Bei den folgenden low carb Erbsen Waffeln habe ich den Teig also nicht gesalzen und nur leicht gewürzt. Für uns Erwachsenen gibt es dann aber einfach einen würzigen und salzigen Sauerrahm Dip dazu. Natürlich kannst du einen Teil des Teiges auch in eine eigenen Schüssel geben, nach Lust und Laune für die Kinder und Erwachsenen würzen und erst dann ins Waffeleisen geben, wenn Babys Waffeln (ohne Salz) fertig gebacken sind.

Low carb high fat für Babys

Wusstest du, dass Babys einen enorm hohen Bedarf an Fetten haben? Zudem sollten sie (vor allem in den ersten 2 Jahren) keinerlei Zucker und andere minderwertige Zutaten wie Weißmehl, Fertigprodukte oder Billigfleisch essen. Eine moderate low carb high fat Ernährung, wie ich sie hier auf dem Blog, in allen Kochbüchern und Kochworkshops präsentiere, ist also perfekt für Babys, Kinder und natürlich auch Erwachsene.

Nur Bio für Babys Beikost

Egal welches Buch oder welchen Artikel ich über Beikost lese: Überall wird empfohlen, dass man ausschließlich zu Bio Produkten greift. Der Grund dafür ist, dass Darm, Leber, Niere und Immunsystem von Babys noch nicht so ausgereift sind um mit Rückständen von Pestiziden, Medikamenten, etc. in Lebensmittel umgehen zu können.

Aus diesem Grund achte ich bei allem, was ich für mein Baby zubereite, noch mehr auf Bio Qualität, bevorzugt aus Österreich und Umgebung. Leider gibt es nicht jedes Gemüse und Obst das ganze Jahr über in hoher Bio Qualität, weshalb ich ein großer Fan vom Tiefkühl Bio Gemüse und Obst Sortiment von Obst Oswald bin. Ein Großteil davon ist sogar plastikfrei in Kartons verpackt. Bei den folgenden gesunden Erbsen Waffeln verwende ich die TK Bio Erbsen von Obst Oswald. Diese und alle anderen Produkte kannst du ganz einfach im Obst Oswald Onlineshop bestellen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Obst Oswald

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

Für den Waffel Teig:

Für den Erwachsenen-Sauerrahm-Dip:

  • 250g Sauerrahm
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Thymian
  • 1 TL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel

Zubereitung

  1. Gib die tiefgefrorenen Bio Erbsen in eine Schüssel und übergieße sie mit kochend heißem Wasser. Lasse sie nun für 15 Minuten darin ziehen.
  2. Die Erbsen dann abseihen und in einem Mixer gemeinsam mit Milch deiner Wahl (Kuhmilch, zuckerfreie Mandel- oder Hafermilch, o.ä.) zu einem Püree zerkleinern.
  3. Eier und weiche Butter dazu geben und erneut mixen. Nun auch alle trockenen Zutaten und die Gewürze (hier kannst du jene nehmen, die dein Baby und du mögen) dazu geben und gut umrühren.
  4. Eventuell musst du noch etwas Milch dazu geben, sollte der Teig zu trocken sein. Ein roher Waffelteig soll aber auf jeden Fall zähflüssig sein.
  5. Heize dein Waffeleisen vor und fette dieses, wenn nötig, ein. Gib ¼ (oder 1/3 - je nachdem wie große dein Waffeleisen ist) des Teiges in hinein und backe die Waffeln goldbraun, bis sie durch sind.
  6. TIPP: Ich hab seit einiger Zeit DIESES WAFFELEISEN und bin absolut begeistert. Es gelingen sowohl süße als auch herzhafte, vegane als auch Waffeln mit Ei perfekt!
  7. Nimm die fertige Waffeln heraus, lege diese auf ein Teller und wiederhole den Vorgang, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  8. Friere einen Teil der Waffeln ein oder lagere ihn für 2-3 Tage im Kühlschrank.
  9. Babys und Kleinkinder können die Waffeln als Fingerfood naschen, für uns Erwachsene empfehle ich noch einen würzigen Sauerrahm Dip (Beispiel siehe Zutaten) dazu, da die Waffeln ja sehr mild gewürzt und nicht gesalzen sind.
    • Nadine Sch.
    • 3. August 2021
    Antworten

    Gelingen diese wunderbaren Waffeln auch ohne die Zugabe von Käse (Migräne!!!!)?

      • Lisa
      • 3. August 2021
      Antworten

      Hallo Nadine,
      das kann ich so leider nicht beantwortet, weil ich sie nur mit Käse gemacht habe. Du könntest zb. veganen Käse nehmen?

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen
Gesund & nachhaltig abnehmen mit Intervallfasten! MEHR DAZU
X