fbpx
Hummer gegrillt

Gegrillter Hummer mit selbst gemachter Knoblauch-Kräuterbutter

Für mich war die Zubereitung von Hummer immer ein rotes Tuch. Ich konnte mir auch nicht wirklich etwas darunter vorstellen, bis mir vorgeschwärmt wurde, wie einfach man Hummer bzw. Hummerschwanz grillen kann. Sean und ich haben es probiert und waren so überrascht, dass ich euch unbedingt davon berichten möchte. Eines der wohl schnellsten und trotzdem exklusivsten Rezepte auf diesem Blog ist deshalb der gegrillte Hummer mit selbstgemachter Knoblauch-Kräuterbutter.

Hummer vom Grill

Die wohl einfachste und schonendste Methode deinen teuren Hummer zuzubereiten ist ihn zu grillen. Ich habe unseren übrigens im Fruchthof in Innsbruck gekauft, fand ihn aber auch schon in der Metro. In insgesamt 7 Minuten ist der leckere Meeresbewohner dann auch fertig und kann genossen werden. Wichtig dabei ist, dass der Grill sehr gut vorgeheizt wird, damit das Hummerfleisch dann nicht auf dem Rost anklebt. Ich verwende für dieses gegrillte Hummer Rezept wie üblich meinen geliebten Weber Genesis® II und kann ihn nur jedem wärmstens empfehlen. Für die Zubereitung des Hummers auf dem Grill benötigst du keinerlei zusätzliches Equipment. Weitere GRILL-REZEPTE findest du HIER.

Selbst gemachte Kräuterbutter

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Marinade des Hummers. Ich habe mir für eine einfache, selbst gemachte, Kräuterbutter entschieden, die ich mit reichlich Knoblauch, Zitronenabrieb und natürlich Dill verfeinert habe. Die Kräuterbutter (weil FETT) liefert nicht nur einen tollen Geschmack sondern auch mehr Sättigung. So ein Hummerfleisch ist nämlich ähnlich wie jenes der Garnele sehr fettarm. Gegrillter Hummer ohne Kräuterbutter, schmeckt in meinen Augen nur halb so gut.

Fett ist GUT und macht uns nicht Fett! Verwende also reichlich Butter als Geschmacksträger und zur Sättigung.

Mehr zur Thematik low carb high fat kannst du HIER nachlesen.

Hummer gegrillt

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weber Stephen Österreich.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 1 ganzer Hummer(schwanz) mit Schale
  • 100g Butter
  • Abrieb 1 BIO Zitrone
  • 4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Dill, gehackt
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Meist wird Hummer bzw. der Hummerschwanz tiefgefroren verkauft. Lasse ihn also am besten über Nacht langsam auftauen. Wenn du mit der Zubereitung startest, zuerst den Hummerschwanz der Länge nach halbieren.
  2. Heize deinen Grill auf 200 °C direkte Hitze vorheizen. Währenddessen die Butter mit Abrieb der Zitrone, Knoblauch und Salz in einem Topf schmelzen. Zum Schluss den gehackten Dill untermischen. Das Hummerfleisch nun rund herum mit reichlich Kräuterbutter bepinseln.
  3. Sobald der Grill heiß ist, beide Hummerhälften mit der Fleischseite nach unten auf den Rost legen und für nur 2 Minuten auf direkter Hitze grillen. Wende den Hummer dann und grille ihn für weitere 5 Minuten auf der Schale. Die Fleischoberseite noch auf dem Grill erneut mit Kräuterbutter bestreichen.
  4. Nimm den Hummer dann vom Grill und serviere ihn zum Beispiel mit Salat oder gegrilltem Gemüse, das du schon vorbereitet hast. Die restliche Kräuterbutter als Dip für den Hummer verwenden.
Hummer gegrillt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen