fbpx
Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce

Gegrillte Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce

Nach meinem Studienabschluss reiste ich 2 Monate alleine durch Südostasien. Ein Street Food, das mir in Malaysia und Indonesien ständig unterkam, waren gegrillte Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce. Dieses super leckere Gericht wurde an jeder Ecke auf einem selbst gebastelten Grill zubereitet und in Bananenblätter gewickelt, als take-away verkauft. Nachdem ich Chicken Satay das ersten mal probiert habe, kaufte ich mir ein paar diese Spieße fast täglich. Manchmal dienten sie als Vorspeise, manchmal als Hauptspeise, ein anderes Mal als Snack.

Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce

Gegrillte Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce

Ob man es nun Satay oder Saté schreibt, weiß ich nicht. Man meint aber immer das Selbe: Fleisch oder Meeresfrüchte auf einem Spieß, gegrillt (meist über Holzkohle), serviert mit einer Sauce aus Erdnussbutter und Kokosmilch sowie oft etwas Limettensaft. Auf den Straßen Balis wurde wahrscheinlich weder auf die Qualität des Fleisches, noch auf jene von Kokosmilch und Erdnussbutter geachtet. Macht man dieses schnelle und einfache Gericht aber zu Hause nach, sollte man ganz genau hinsehen, welche Produkte man verwendet. Ansonsten verbirgt sich in den gegrillten Chicken Satay Spießen mit Erdnusssauce eine wahre Zuckerfalle.

MEHR ZUM THEMA ZUCKERFREI & CLEAN LEBEN

Erdnussbutter ohne Zucker

Eine der häufigsten Fehler bei Nussbuttern (egal ob Erdnussbutter oder Mandelbutter = Mandelmus, etc.) ist es, dass nicht darauf geachtet wird welche Zutaten sich darin befinden. Ein hochwertiges Nussbutter besteht zu 100% aus eben genau dieser Nuss. Im Fall von Erdnussbutter, sollte also bei den Zutaten nichts anderes stehen als Erdnüsse! Bestenfalls greifst du zu einem Bio Produkt, dann kannst du dir auch sicher sein, dass die Erdnüsse nicht mit Pestiziden oder ähnlichem belastet sind. Ich verwende am liebsten DIESEN ERDNUSSBUTTER.

Grillen leicht gemacht

Zu Hause auf deinem Balkon oder in deinem Garten musst du zum Glück nicht deinen eigenen Grill basteln sondern kannst dir (wahrscheinlich) einen kaufen. Hier empfehle ich aus persönlicher Erfahrung nur mehr einen Grill von Weber. Ob Holzkohle, Gas oder Elektro – ich habe alle ausprobiert und finde, das jede Art zu grillen ihre Vorteile bringt. Wir verwenden aber zu Hause nur mehr unseren großen Weber Genesis® II mit 4 Brennern und sind höchst zufrieden damit. Vor allem bei fettarmen Fleisch wie Huhn, das man bei den Chicken Satay Spießen verwendet, ist ein leistungsstarker Grill wichtig. Durch eine hohe Hitze kann man die Spieße kurz auf beiden Seiten braten und erhält ein saftiges Ergebnis.

 

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weber-Stephen Österreich.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 300-400g BIO Hühnerfilet
  • 1 Limette
  • 1-2 EL gehackte Erdnüsse
Fleisch Marinade: Erdnuss Sauce:

Zubereitung

  1. VORAB: Schneide das Hühnerfilet in ca. 2cm große Würfel. Gib diese in eine verschließbares Gefäß und mariniere es darin mit Curry, Erythrit / Kokosblütenzucker, Salz, Thymian und Kokosmilch. Stelle es für mindestens 3 Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank.
  2. Für die Erdnuss Sauce die Kokosmilch mit allen genannten Zutaten in einem Topf erhitzen und für 3-4 Minuten köcheln lassen, während du ständig rührst. Ist die Sauce zu dickflüssig, etwas Wasser einrühren. Die Erdnuss Sauce in eine Schale füllen und mit ein paar gehackten Erdnüssen garnieren.
  3. Das Fleisch ca. 1 Stunde vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen und auf Edelstahl oder Holz Spieße auffädeln. Heize dann den Grill auf höchster Stufe vor und grille die Spieße für 3 Minuten auf direkter Hitze auf beiden Seiten.
  4. Zum Anrichten die Spieße mit etwas Limettensaft beträufeln und die fertige Erdnuss Sauce dazu genießen.
Chicken Satay Spieße mit Erdnusssauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen