fbpx
Forelle mit Kräutern gefüllt auf Gemüsebeet

Forelle mit Kräutern gefüllt auf Gemüsebeet

Morgen ist Karfreitag. Hier gedenkt man Jesus, der an diesem Tag sein Kreuz auf den Ölberg trug und dort gekreuzigt wurde. Im katholischen Glauben sieht man den Karfreitag als sehr strengen Fasttag an, an dem man kein Fleisch sondern Fisch essen soll. In Österreich greift man daher am Karfreitag am liebsten zu Forelle, Karpfen oder Zander. Diese Tradition stammt aus jener Zeit, wo Fisch noch ein „Arme-Leute-Essen“ war.

Ich habe mich für den Klassiker, eine mit Kräutern gefüllte Forelle auf Frühlingsgemüse entschieden. Ob aus dem Backofen oder vom Grill, dieses Gericht ist auf jeden Fall für jeden machbar und bedarf wenig Aufwand.

Du bist kein Forellen Fan? Wie wäre es zum Beispiel mit Lachsfilet auf Zuckerschoten (oder einem anderen Gemüse deiner Wahl) oder Zoodles mit Lachs-Sauerrahm Sauce…

Forelle gefüllt mit Kräutern

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 1-2 Stück Forellen, ganz
  • 4 Karotten
  • 6 Radieschen
  • 2 Frühlingszwiebel
  • 1 Orange oder Zitrone
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Bund Rosmarin
  • 1 Bund Thymian
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Dill
  • 2 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Heize das Backrohr auf 160 °C Umluft vor und wasche die Forellen gründlich mit kaltem Wasser. Danach trocken tupfen, die Haut leicht mit einem Messer einschneiden und zur Seite legen.
  2. Das Gemüse ebenfalls waschen und in Scheiben schneiden. Alles gemeinsam auf einem Backblech verteilen. Die Knoblauchzehen fein hacken und mit Olivenöl, gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen. Die Marinade nun über die Fische gießen und diese innen und außen damit einreiben.
  3. Die Zitronen in Scheiben schneiden und diese im Inneren der Forelle und auf dem Gemüse verteilen. Nun auch die restlichen Kräuter in die Forelle stecken. Die Forellen dann auf das Gemüsebeet legen.
  4. Etwas Olivenöl und Essig über das Gemüse gießen, salzen und pfeffern und dann das Blech ins Rohr geben. Die Forellen nun für 20-25 Minuten (je nach Größe der Forelle) garen. Die letzten 5 Minuten die Grillfunktion aktivieren, damit die Haut schön knusprig wird.
  5. Die Forellen aus dem Ofen nehmen, filetieren und mit Gemüse sowie dem Sud auf den Tellern anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen