fbpx
Erfrischender Hibiskus Eistee ohne Zucker

Erfrischender Hibiskus Eistee ohne Zucker

Vor allem in Getränken versteckt sich meist jede Menge Zucker. Immer nur Wasser zu trinken, ist aber auch fad, finde ich. Sowohl zu Hause als auch bei allen meinen Kochworkshops und Vorträgen gibt es selbst gemachten Eistee ohne Zucker, in unterschiedlichster Ausführung. Trinken meine Teilnehmer den Eistee, können sie nicht glauben, dass ich dafür lediglich einen hochwertigen Tee kalt aufgegossen habe. Meist füge ich noch etwas Minze und Zitronenscheiben hinzu – that’s it 🙂

Getränke als Zuckerfalle

Auch wenn es mittlerweile bei fast jedem angekommen ist: Softdrinks, Limos, Fruchtsäfte und natürlich auch viele alkoholische Getränke (wie zb. Bier oder ein Cocktail) enthalten Unmengen an Zucker. Ob diese Zucker nun hinzugefügt wurde oder durch das pürieren / pressen der Frucht entsteht, ist unserem Körper im Bezug auf den Blutzuckerspiegel und den Insulin Ausstoß egal. Du kommst also sehr schnell in den Blutzucker Teufelskreis

Wusstest du, dass ein naturtrüber Apfelsaft mehr Zucker enthalt als Cola?

Viele argumentieren damit, dass Äpfel ja gesund sind. Das stimmt natürlich, wenn du den Apfel als Ganzes isst. Durch die Fasern und Ballaststoffe in einem ganzen Stück Obst oder Frucht, das nicht püriert oder gepresst wurde, geht der Fruchtzucker nicht sofort ins Blut. Der Körper muss den Zucker nämlich erst „entpacken“. Obendrein klingt für viele Fruchtzucker so natürlich und gesund. Ja, Fruchtzucker kommt natürlich in vielen Produkten vor, ist dieser aber „frei“, sorgt er im Körper sogar für mehr Unheil, als normaler Haushaltszucker. Unter „frei“ kannst du verstehen, dass der Fruchtzucker von den Fasern gelöst wurde (Smoothies, Säfte, etc.) oder künstlich einem Produkt zugefügt wurde (oft stehe „nur mit Fruchtzucker gesüßt“).

Mehr zu dieser sehr komplexen Thematik erfährst du bei meinen Vorträgen. 

Hibiskus als natürliches Heilmittel

Wusstest du, dass Hibuskusblüten schon seit Jahrhunderten in der Naturheilkunde eingesetzt werden? Diese enthalten nämlich enorm viel Vitamin C, sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Beides stärkt das Immunsystem enorm! Die enthaltene Zitronen– & Apfelsäure regulieren zum Beispiel verschiedene Stoffwechselprozesse im Körper. Apfelsäure wird unter anderem mit hochdosiertem Magnesium gegen Migräne eingesetzt.

Laut einer Studie der American Heart Association ist Hibiskustee (egal ob warm oder als zuckerfreier Eistee) aufgrund der sekundären Pflanzenstoffe dazu in der Lage, den Blutdruck zu senken.

Hibiskus wirkt zudem gut gegen Entzündungen im Körper, hilft dabei zu entwässern und zu entgiften. Laut einer weiteren Studie wurde sogar festgestellt, dass Hibiskustee den Blutzucker stabilisieren kann.

Hibiskus

Zuckerfreie Eistees

Ich verstehe natürlich, dass es einem manchmal zu fad ist, nur Wasser zu trinken. Vor allem bei Grillparties, Picknicks oder anderen Feiern im Sommer, hätte man auch gerne einen erfrischenden Eistee, Cocktail oder Hugo. Um dir zu zeigen, wie einfach du Eistees ohne besondere Zutaten und auch ohne jeglichen Zucker herstellen kannst, verrate ich dir in den nächsten Wochen meine liebsten Eistee Rezepte ohne Zucker.

Alkohol ohne Zucker

Für viele gehört auch Alkohol zu einer Party / Feier dazu. In einem separaten Artikel habe ich dir das wichtigste zu alkoholischen Getränken im Bezug auf den Zuckergehalt zusammen gefasst. Ebenso findest du ein leckeres Cocktail Rezept in diesem Blog Beitrag.

Zum Blog Beitrag ALKOHOL GENUSS OHNE REUE

Erfrischender Hibiskus Eistee ohne Zucker

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Demmers Teehaus.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 10 Erdbeeren
  • 10 Heidelbeeren
  • 750ml Wasser, kochend
  • 4 EL Hibiskus Tee
  • wenn gewünscht: 40g Kokosblütenzucker
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • etwas Mineralwasser
  • wenn gewünscht: etwas Campari o.ä.

Zubereitung

  1. Am Vortag ein paar Erdbeeren und Heidelbeeren einfrieren. 750ml Wasser mit dem Kokosblütenzucker zum Kochen bringen und den Hibiskus Tee in einem Teefilter hinein geben. 20 Minuten ziehen lassen, den Teefilter entfernen und den Tee über Nacht kühl stellen.
  2. Vor dem Servieren den Zitronensaft dazu geben und den Hibiskustee je nach Belieben mit Mineralwasser und / oder Campari spritzen. Die gefrorenen Beeren als Eiswürfel nutzen.
Erfrischender Hibiskus Eistee ohne Zucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen