fbpx
Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Ich liebe Essig und damit auch alles, was in Essig eingelegt ist. Da ich seit letztem Sommer auch viel Gemüse und Obst selbst einlege, recherchiere ich ständig nach neuen Ideen. Dabei bin ich auf etwas ganz Besonderes gestoßen, das ich noch nie gegessen oder gemacht habe: In Essig eingelegte Senfkörner. Diese werden auch oft als veganer Kaviar bezeichnet, da sie optisch an Fischeier erinnern, geschmacklich sind sie aber ganz anders. Wer Essig und Senf mag, wird das Ergebnis genau so lieben, wie ich…

Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Eingelegte Senfkörner

Es ist tatsächlich so einfach, wie es klingt. Senfkörner, die man ansonsten zum Würzen von Speisen oder zur Herstellung von Senf verwendet (ja, auch Senf kann man ganz einfach selber machen), kann man auch einfach in Essig einlegen. Nach 2-3 Tagen im Kühlschrank haben sich die Senfkörner mit dem Essig vollgesaugt und sind dadurch auch etwas aufgegangen. Ab diesem Zeitpunkt kannst du sie für unzählige Gerichte und als Topping auf Broten oder Salaten verwenden. Als ich eingelegte Senfkörner das erste mal probiert habe, war ich wirklich total von den Socken. Das Gefühl der aufplatzenden Senfkörner im Mund und der saure, leicht scharfe Geschmack der dadurch freigesetzt wird, ist absolut köstlich und genau mein Ding.

Verwende am besten Bio-Senfkörner (zb. von Sonnentor). Ich mag die braunen am liebsten, aber auch schwarze Senfkörner eignen sich sehr gut, für all jene, die es etwas schärfer mögen.

Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Verwendung von eingelegten Senfkörnern

Ich habe seitdem immer ein Glas vom veganen Kaviar im Kühlschrank stehen und verwende die eingelegten Senfkörner für unzählige Gerichte. Zu Mittag gibt es bei uns zur Hauptspeise eigentlich täglich einen grünen Salat, den ich auch immer mit 1-2 TL der eingelegten Senfkörnern verfeinere. Wenn wir am Abend unsere kalte Jause mit low carb Broten oder low carb Knäckebrot, Schinken, Speck, Käse, Hummus, Gemüse, etc. genießen, dürfen die Senfkörner auch nicht fehlen. Am besten schmecken sie auf einer Scheibe low carb Brot mit Butter und Kresse. Auch toll schmecken sie auf den low cab Eggs Benedict. Einfach herrlich!!

Eggs Benedict: Pochiertes Ei auf Spargel & low carb Brot mit Sauce Hollandaise

Einlegen ohne Zucker

Wenn man mit Essig einlegt, kommt üblicherweise auch reichlich Haushaltszucker zum Einsatz. Dieser dient zum einen zum Verfeinern des Geschmackes, zum anderen hilft er auch, die Haltbarkeit zu verlängern. Wie auch sonst, wird bei mir der Zucker gegen eine natürliche, gesunde Zuckeralternative ersetzt. Ich verwende für die eingelegten Senfkörner und alle anderen Produkte, die ich einlege, den natusweet® 1:1 „Zucker“. Dieser besteht aus Erythrit und Stevia, beides kalorienfreie, natürliche (also pflanzliche) Zuckeralternativen, die keinen Einfluss auf den Blutzucker haben. Man kann die natusweet Erythrit-Stevia, wie der Name schon vermuten lässt, 1:1 statt normalem Haushaltszucker verwenden. Natusweet Produkte kannst du sowohl in ihrem Onlineshop als auch bei Interspar, Merkur oder Billa erwerben.

Natusweet Erythrit Stevia

Erythrit mit Stevia kombinieren

Seitdem ich bei allen meinen Rezepten Erythrit mit Stevia mische, haben sich die Ergebnisse sowohl in Geschmack als auch Konsistenz verbessert. Der „kühle“ Geschmack von Erythrit wird nämlich vom sehr süßen Stevia aufgehoben. Probiere es unbedingt einmal aus. Ich habe bereits sehr viel Feedback zu dieser Empfehlung bekommen und bisher waren alle begeistert!

Zudem ist wichtig zu wissen, dass hochwertiges, reines Stevia, wie jenes von natusweet, keinesfalls komisch oder unangenehm schmeckt. Leider hat Stevia diesen Ruf, da die minderwertigen Produkte, die man vermehrt im Supermarkt findet, mit künstlichen Süßstoffen gestreckt sind und dadurch so unangenehm und künstlich schmecken.

Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit natusweet.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 200 ml Apfelessig oder Weißweinessig
  • 3 EL Erythrit + ½ TL Stevia (oder 3 EL natusweet 1:1)
  • 1 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • Frische Kräuter deiner Wahl
  • ca. 6 EL Senfkörner (braun oder schwarz)

Zubereitung

  1. Gib Essig, Erythrit, Stevia (oder das natusweet 1:1), Salz, Lorbeerblätter, Kräuter (zb. 1 Zweig Rosmarin oder Thymian) in einen Topf und bringe alles zum Kochen. Nach 5 Minuten den Herd abschalten.
  2. Währenddessen die Senfkörner deiner Wahl in ein Einmachglas geben. Gieße den Essig dann durch ein Sieb direkt auf die Senfkörner. Schließe den Deckel und lasse den Essig komplett auskühlen, bevor du das Glas in den Kühlschrank stellst.
  3. Nach 2 Tagen sollten sich die Senfkörner mit der Flüssigkeit vollgesaugt haben. Ab diesem Zeitpunkt kannst du sie (wie in der Einleitung beschrieben) für alle möglichen Gerichte, Salate und als Brotbelag verwenden.
  4. Die eingelegten Senfkörner halten ungeöffnete mehrere Monate im Kühlschrank. Erst einmal geöffnet, solltest du sie im Laufen von 2-3 Wochen verbrauchen.

Eingelegte Senfkörner | veganer Kaviar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen