fbpx
Gegrillte Champignon Spieße

Champignon-Spieße vom Grill mit Teriyaki Sauce ohne Zucker

Sean und ich grillen eigentlich das ganze Jahr über, zumindest einmal die Woche. Gegrillt wird nicht nur Fleisch, Fisch oder Pizza, sondern oft auch nur Gemüse in unterschiedlichen Varianten. Neben Zucchini lieben wir beide Champignon-Spieße vom Grill. Zum Gemüse reiche ich gerne einen Knoblauch-Kräuter-Sauerrahm Dip oder ich beträufle es mit einer selbst gemachten Teriyaki Sauce ohne Zucker (die gekauften enthalten sehr viel Zucker). Das gegrillte Gemüse kannst du entweder zu einem Stück Fleisch oder Fisch, aber auch auf einem großen gemischten Salat genießen. Wir essen sehr gerne ein Stück low carb Butter-Brot mit Kresse (Zum low carb Brot Rezept) dazu.

Gemüse smoken am Gasgrill

In meiner Serie „Räuchern am Gasgrill“ startete ich bereits vor einiger Zeit mit einem sehr ausführlichen Beitrag, wie man Ripperl am Gas Grill räuchert (ZUM REZEPT Saftige Spareribs vom Grill mit Coleslaw und zuckerfreier BBQ Sauce). Etwas einfacher und schneller kann man Gemüse am Grill räuchern. Wohingegen Spareribs mehrere Stunden benötigen, reichen bei Champignons, Zucchini, Spargel oder anderem Gemüse bereits 10 Minuten aus.

Gegrillte Champignon Spieße

Das richtige Räucherholz zum Smoken

Als ich mich im Weber Onlineshop umsah war ich etwas mit der großen Auswahl an Räucherholz bzw. Räucherchips überfordert. Von Apfelholz über Whiskey, bis hin zu speziellen Mischungen, die Entscheidung fiel auf jeden Fall schwer. Am Ende wird es wohl so sein, dass das Resultat bei allen Sorten sehr ähnlich schmecken wird.

Es gibt aber zwei Kategorien von Räucherholz zum Smoken:

  1. Mildes Raucharoma: Kirsche, Apfel, Ahorn, Birke, Buche, Pekan
  2. Kräftiges Raucharoma: Mesquite, Hickory, Eiche, Pflaume, Walnuss

Für Gemüse wie diese veganen Champignon-Spieße mit Teriyaki Sauce greife ich lieber zu Räucherchips mit mildem Aroma, wie zum Beispiel Apfel oder Pekan.

Das nötige Equimpent zum Smoken am Gasgrill

Um auf einem Gasgrill smoken zu können, benötigst du erst einmal einen Gasgrill 😉 Dieser sollte mindestens 2 Brenner, besser noch aber 3 oder, wie unserer4 Brenner haben. Um das Räucherholz verstauen zu können brauchst du eine Smoke- bzw. Räucherbox. Damit dir während der langen Zubereitungszeit des Fleisches nicht auf einem das Gas ausgeht, solltest du vorher sicher gehen, dass die Gasflasche noch relativ voll ist.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Weber-Stephen Österreich.

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 400 g Champignons
  • etwas Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Handvoll Räucherchips
Für die Sauce:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ingwer, gehackt
  • 1 EL Kokosöl
  • 50 ml Soja Sauce
  • 50 g Erythrit oder Kokosblütenzucker
  • etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Räucherchips in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Für 30 Minuten darin ziehen lassen und dann abseihen.
  2. Für die Teriykisauce Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und das gehackte das Gemüse darin braten.
  3. Nachdem es etwas Farbe angenommen hat, mit Soja Sauce ablöschen und Erythrit bestreuen. Lasse die Sauce für 4-5 Minuten bei niedriger Hitze einkochen und gieße sie dann durch ein Sieb und stelle sie zur Seite. Ich bereite mir immer die 3-4 fache Menge zu und bewahre sie für einen späteren Zeitpunkt im Kühlschrank auf
  4. Für die Spieße die Champignons, wenn nötig, putzen, und in eine Schüssel geben. Mit Salz und Öl marinieren und dann auf Grillspieße auffädeln.
  5. Heize deinen Gasgrill vor. Hat dein Grill 2 Brenner, nur einen davon auf höchste Stufe einschalten. Bei einem Grill mit 3-4 Brennern die 2 äußersten Brenner auf höchste Stufe einstellen und die leere Räucherbox bereits auf einem der eingeschalteten Brenner platzieren.
  6. Du kannst die Champignon Spieße auch einfach nur "normal" grillen (wenn du sie nicht räuchern möchtest). Dazu die Spieße einfach auf höchster Hitze für ca. 10 Minuten grillen, dabei einmal wenden. Springe dann zu Punkt 9.
  7. Sobald die Räucherbox aufgeheizt ist die Hitze der Brenner auf niedrige Stufe reduzieren, dass im Grill nicht mehr als 110 °C herrschen (achte einfach auf die Temperatur Anzeige auf deinem Grill Deckel). Gib nun mit einer Zange nach und nach ein paar Räucherchips in die Box und schließe dann den Grilldeckel.
  8. Sobald die Chips zu rauchen beginnen die Spieße auf jenen Teil des Grills legen, wo der / die Brenner ausgeschalten ist / sind. Den Deckel sofort wieder schließen und die Spieße für ca. 8-10 Minuten räuchern, dabei einmal wenden. Dabei den Deckel nur öffnen, wenn neue Räucherchips nachgelegt werden müssen (das merkst du, wenn kaum mehr Rauch aufsteigt).
  9. Nimm die Spieße nun vom Grill, verteile sie auf 2 Tellern und mariniere die Pilze mit etwas Teriyakisauce. Dazu passt sehr gut ein großer Salat, ein low carb Brötchen oder ein Stück Fleisch / Fisch / Grillkäse.
Gegrillte Champignon Spieße
    • Bianca
    • 2. Juni 2019
    Antworten

    Hallo verwendest du hierfür auch den Pizzastein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen