fbpx
Champignon Quinoa Pfanne mit Mandel-Kokos Sauce

Champignon Quinoa Pfanne mit Mandel Sauce

Es mag oft so scheinen, als wäre die low carb Ernährungsweise sehr Fleisch & Fisch lastig. Dem muss ich aber entgegnen, dass man auch als Vegetarier oder Veganer ohne Probleme low carb, glutenfrei und clean kochen & essen kann. Bei drei Mahlzeiten am Tag ist bei mir mindestens eine davon vegan, ein bis zwei davon vegetarisch und 3-4 mal die Woche eine davon mit hochwertigem BIO Fleisch oder Fisch. So sehe ich auch eine ausgewogene Ernährung, die gesund und nachhaltig ist.  Als veganes low carb Gericht, das bestimmt der ganzen Familie schmeckt, habe ich nun eine Idee für dich. Diese Champignon Quinoa Pfanne mit Kokos-Mandel-Sauce ist in kürzester Zeit zubereitet und lässt sich auch hervorragend für unterwegs einpacken und kalt essen.

Vegan & vegetarische low carb Küche

Viele meiner veganen und vegetarischen Gerichte entstehen im Zuge der Resteverwertung. So basieren alle Gerichte erstmal auf Gemüse, das verwertet werden sollte. Dazu kommen dann unbedingt hochwertige Fetten in Form von Nüssen (+ Nusserzeugnisse wie Nussmus), Ölen, fetten Milchprodukten, Eiern oder (wenn, dann nur sehr selten) Avocados. Als vegetarische oder vegane Eiweißquelle dienen ebenfalls Milchprodukte, Eier, Nüsse, Tempeh, Nussmehle oder auch kleine Mengen an Pseudogetreide und Hülsenfrüchten.  Die Champignon Quinoa Pfanne mit Kokos-Mandel-Sauce spiegelt genau diese Verteilung wider.

Glutenfreies Pseudogetreide als Eiweißquelle

Als Pseudogetreide bezeichnet man Körnerfrüchte von Pflanzenarten, die nicht zur Familie der Süßgräser (was alle Getreidearten sind) gehören. Sie werden aber ähnlich wie Getreide verwendet. Die leckeren Samen sind ebenfalls sehr stärkehaltig (daher zählen sie zu den Kohlenhydraten), enthalten aber im Gegenzug zu Getreide auch noch einen guten Anteil Eiweiß, Mineralstoffe und Fett. Zudem sind sie alle glutenfrei. Zu den bekanntesten Pseudogetreiden gehören Hirse, Quinoa, Amaranth und Buchweizen.

Ich liebe den nussigen Geschmack von Quinoa, weshalb ich gerne Gerichte mit etwas gekochtem Quinoa verfeinere. Die Betonung liegt hier aber auf „verfeinern“. Das Gericht sollte zum größten Teil aus Gemüse bestehen und nur etwa eine Handfläche voll Quinoa beinhalten.

Champignon Quinoa Pfanne mit Mandel-Kokos Sauce

15% Rabatt auf alle Dr.Goerg Produkte

Mit dem Gutscheincode COCOLISA15 erhältst du im Onlineshop von Dr. Goerg 15 % Rabatt auf deinen Einkauf, ausgenommen sind Aktionsartikel, Bücher, Gutscheine, Sparpakete und Vorteilsgrößen. Dort findest du neben BIO Kokosöl, Kokosmilch, Kokosmehl und Kokosblütenzucker seit kurzem auch BIO Mandelmus und BIO Kokos-Madelmus, beides sogar in echter Rohkostqualität. Alle Produkte von Dr. Goerg haben übrigens beste BIO-Qualität, sind vegan und fair gehandelt, weshalb ich sie regelmäßig bei meinen Gerichten einsetze.

Für meine Champignon-Quinoa-Pfanne mit Kokos-Mandel-Sauce habe ich das Kokos-Mandelmus verwendet, wobei du natürlich auch gerne das pure Mandelmus nutzen kannst, falls dir das lieber ist.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Dr. Goerg

Teilen
Kochmodus
Drucken
Bitte melde dich für die Merkliste an
Anmelden / Registrieren
Als Lesezeichen speichern
Bitte melde dich für die Bewertung an
Anmelden / Registrieren
Rezept bewerten

Zutaten

  • 80 g Quinoa
  • 1 TL Salz
  • 160 ml Kokosmilch
  • 300 g Champignons
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Thymian
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Kokosöl
Für die Nuss Sauce:

Zubereitung

  1. Gib den Quinoa in ein Sieb und wasche ihn mehrmals mit kaltem Wasser. Fülle ihn dann in einen Topf oder Reiskocher und koche ihn mit der doppelten Menge Kokosmilch und 3-4 Stängel Thymian für ca. 12-15 Minuten, bis er gar ist.
  2. Währenddessen die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Wasche die Frühlingszwiebeln und schneide diese in dünne Ringe.
  3. Erhitze reichlich Kokosöl in einem Wok oder einer großen Pfanne und brate Champignons und Frühlingszwiebel mit dem Kreuzkümmel und abgezupften Thymian darin bei hoher Hitze an, bis die Champignons goldbraun geröstet sind.
  4. Sobald der Quinoa fertig gekocht ist, kannst du diesen ebenfalls in die Pfanne geben und den Herd abdrehen. Mit reichlich Salz, etwas Pfeffer und etwas mehr Kreuzkümmel abschmecken.
  5. Für die Sauce nun das Kokos-Mandelmus in eine Schüssel geben und das kochende Wasser nach und nach einrühren, bis das Mus die Konsistenz einer Sauce angenommen hat. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.
  6. Verteile die Champignon-Quinoa-Pfanne auf zwei Tellern und garniere sie mit reichlich Kokos-Mandel-Sauce sowie etwas frischem Thymian.
Champignon Quinoa Pfanne mit Mandel-Kokos Sauce
    • Christina
    • 16. Mai 2019
    Antworten

    Ich hab keine Champignons zu Hause, brauche aber genau heute so ein Gericht zum Mitnehmen und kalt essen. Also probiere ich es einfach mit Zucchini 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen