fbpx
Teilen

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

Wer braucht sie nicht, die extra Portion Energie. Ob im Job, beim Sport, im Haushalt oder für die eigenen Kinder und Partner, heutzutage verlangen wir alle so viel von uns, dass uns oft die nötige Energie für ALLES fehlt. Oftmals ist es aber auch der Lebensstil, die Ernährung oder die Einstellung, die uns wertvolle Energie raubt. In diesem Beitrag möchte ich dir 10 Tipps für mehr Energie im Alltag vorstellen, die du ganz einfach in dein Leben integrieren kannst.

Inhaltsverzeichnis

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

1. Tipp: Gesunde Ernährung als Treibstoff

Wenn du meinen Blog kennst, wirst du dich nicht wundern, dass ich das Thema Ernährung gleich zu Beginn anführe. Die Ernährung, die du dir zuführst, ist nämlich dein Treibstoff – darüber lässt sich auch nicht streiten. Gibst du einem Auto minderwertigen Benzin als Treibstoff, wird dieses anders fahren, als wenn du hochwertigen Diesel tankst. Es fährt mit Beidem, die Effizienz, der Verschleiß und wie lange du mit einem Tank auskommst, ist aber unterschiedlich.

Genau so kannst du dir das in unserem Körper vorstellen. Ernährst du dich mit minderwertigen, nicht vollwertigen Lebensmitteln, zu einseitig oder trinkst zu wenig Wasser, schadet es deiner Energie, deinem Wohlbefinden und deiner Konzentration. Der in meinen Augen wichtigste Baustein für viel Energie im Alltag ist also deine Ernährung. Wie diese genau aussehen soll, kannst du HIER nachlesen.

2. Tipp: Ich denke, also bin ich

Dein Mindset, also deine Gedanken, formen dich und sind enorm einflussreich auf deinen gesamten Körper.

Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken. Mit unseren Gedanken formen wir die Welt.

Buddha

Achte also auf einen positiven Mindset, denn dieser beeinflusst deine Energie im Alltag mehr, als du womöglich vermutest. Traust du dir nichts zu, jammerst viel und redest dir ein, dass einfach alles zu viel ist, passt sich dein Körper früher oder später auch an deine Gedanken an. Denke also positiv, traue dir zu, dass du alles schaffst und gehe strategisch und geplant an die Dinge ran.

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

3. Tipp: Schone deine Ressourcen

Viele (vor allem Frauen) würden sich am liebsten zerreißen und alles auf einmal erledigen. Zudem wollen viele von uns jeden zufrieden stellen und können nicht nein sagen. Egal ob im Job oder im Privaten, achte darauf, dass du Prioritäten setzt und für dich entscheidest, was wirklich wichtig ist und erledigt werden muss. Womöglich kannst du Arbeiten an einen Kollegen weiter geben, eine 2 statt 4 stündige Bergtour machen und morgen Staubsaugen, statt heute.

Wie so oft im Leben ist ein Plan auch hier super hilfreich. Schreibe dir zum Beispiel am Abend vor dem Schlafengehen, was du am nächsten Tag erledigen willst und sortiere es nach Dringlichkeit. So kannst du deine Liste nach und nach abarbeiten und die letzten Punkte eventuell auf einen andere Tag schieben.

4. Tipp: Lade deine Energie auf

Meine Mama sagt immer zu mir: „Lass uns raus gehen, in die Sonne, um aufzuladen.“ Das klingt komisch, ist aber für Sonnen– und Naturmenschen wie meine Mama und mich wirklich ein Mittel, um Energie zu tanken. Doch auch, wenn du keine Sonne magst, kennst du bestimmt den positiven Effekt, den die Waldluft auf dich und dein Energielevel hat, richtig? Nach einem schnellen Spaziergang oder einer kleinen Wanderung in der Natur fühle ich mich enorm Energiegeladen und fitter als davor. Auch wenn du nicht sportlich bist – ein Spaziergang in der frischen Luft hilft dir bestimmt auch.

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

5. Tipp: Lets play some music

Ähnlich wie frische Luft und Sonnenschein hat auch Musik einen Effekt auf meine Laune und mein Energielevel. Ich denke, das geht sehr vielen Menschen so. Nicht umsonst sieht man kaum jemanden in einem Fitnessstudio ohne Kopfhörer. Es ist sogar wissenschaftlich nachgewiesen, dass Musik mit vielen BPM (beats per minute), also einem schnellen Takt, die Herzfrequenz erhöht und dich so leistungsfähiger machen kann.

Hast du also einmal ein Tief, fühlst dich schlapp, unmotiviert oder nervös, versuche doch mit der für dich richtigen Musik aus dieser Phase raus zu kommen. Auch wenn du besonders viel Energie brauchst, zb. vor einer Prüfung oder einem Wettkampf, kann Musik „anheizen“. Musik kann also definitiv eine Methode für mehr Energie im Alltag sein.

10 Tipps für mehr Energie im Alltag

6. Tipp: Schlaf dich fit

Es gibt Menschen, die schlafen jeden Tag um die Mittagszeit 10-20 Minuten. Der sogenannte Power Nap ist nachweislich sehr effektiv für dein Energielevel und kann helfen, nach einem anstrengenden Vormittag Energie für den restlichen Tag zu tanken. Ich bin kein Power Nap Typ, zumindest noch nicht, sehe aber am Beispiel meiner Mama, die das seit Jahren / Jahrzehnten so macht, wie effektiv es ist.

Natürlich ist auch der Schlaf in der Nacht essenziell für ausreichend Energie während des Tages. Ich denke, darauf brauche ich gar nicht eingehen.

Gerade jetzt, leidet mein Schlaf etwas – Neugeborenes, und so… nichts desto trotz versuche ich, zumindest 5-6 Stunden am Stück tief schlafen zu können. Den Rest erledigen für mich die Babyglück-Hormone 😉

7. Tipp: Riechst du die Energie?

Ätherische Öle können einen starken Einfluss auf unseren Körper und Geist nehmen. Je nachdem, welches ätherische Öl du wählst, so kann sich dein Energielevel tatsächlich verändern. Nicht ohne Grund sprühen sich viele Lavendelöl auf den Kopfpolster, denn das ätherische Öl der Lavendelblüte beruhigt und soll helfen, gut einzuschlafen.

Natürlich gibt es auch ätherische Öle, die aufputschen und Energie schenken können. Dazu zählt zum Beispiel Zitrone, Lemongras, Minze oder Weihrauch. Gib die Öle in einen Diffuser in deinem Büro oder bei dir zu Hause. Du kannst auch dein Wasser mit etwas Zitronensaft anreichern.

Hautpflege in der Schwangerschaft mit Naturkosmetik

8. Tipp: Spice it up!

Abgesehen von einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, kannst du bei deinen Speisen noch ein paar weitere Tricks für mehr Energie anwenden. Verwende zum Beispiel reichlich anregende Gewürze wie Chili, Ingwer, Pfeffer, Kreuzkümmel oder Bockshornklee

Mehr zu der Kraft von Kräutern und Gewürzen kannst du übrigens in meinem 1. Kochbuch „Gesunde Wohlfühlküche“ nachlesen.

9. Tipp: Liebe

Mein vorletzter Tipp für mehr Energie im Alltag klingt albern, ist aber sehr effektiv: Liebe! Umgib dich mit positiven Menschen, denen du wichtig bist und die auch dir wichtig sind. Sie helfen dir durch Worte, Gesten und Blicke, Energie zu tanken. Liebe lässt Wunder geschehen, so auch im Bezug auf unser Energielevel. Wie um Himmels willen würde man sonst als Frau eine Geburt durchstehen, dem Partner sein Leben lang hinterher-putzen und neben Haushalt und Kind(ern) trotzdem volle Leistung im Job geben können? Es ist die Liebe, die uns sehr oft im Leben antreibst.

Entferne dich also von Menschen, die deine Energie rauben, negativ sind und dir nicht gut tun. So schonst du auch zugleich deine Ressourcen.

10. Tipp: Mikronährstoffe als Energiespender

Für die Energiegewinnung im Körper benötigen wir nicht nur eine ausreichende Zufuhr von Makronährstoffen (Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten). Oft übersehen werden von uns die Mikronährstoffe, welche eine bedeutende Rolle während der Energiegewinnung spielen.

So ist zum Beispiel Magnesium einer der Mikronährstoffe, die in mehreren der Schritte unerlässlich sind. Ebenso tragen Coenzym Q10, unterschiedliche B-Vitamine und das Spurenelement Eisen zu einem effizienten Energiegewinnungsprozess bei.

Coenzym Q10 für mehr Energie im Alltag

Der spektakulär klingende körpereigene Stoff Coenzym Q10 hat eine ebenso spektakuläre Funktionen in unserem Körper. Coenzym Q10 spielt zum Beispiel eine unerlässliche Rolle bei der Energiegewinnung in den Mitochondrien. Hättest du gedacht, dass etwa 50% vom körpereigenen Coenzym Q10 in unseren Mitochondrien gespeichert wird?

Coenzym Q10 wird also nicht ohne Grund der Energie-Mikronährstoff genannt. Es unterstützt uns sowohl geistig als auch körperlich das gewünschte Energielevel zu erreichen beziehungsweise zu halten.

Zudem schützt Coenzym Q10 unsere Zellen vor freien Radikalen und wirkt so als eine Art Schutzschild.

Wo ist Coenzym Q10 enthalten?

Bei gesunden, jungen Menschen bildet der Körper reichlich Coenzym Q10 selbst. Zudem ist dieser Mikronährstoff in tierischen Organen (zb. Leber) enthalten. Ein kleinerer Teil auch in Nüssen und Ölen.

Warum Coenzym Q10 supplementieren?

Gerade bei dauerhaftem Stress, starker Beanspruchung der Muskeln, intensivem Sport, Infektionen und hohem Alkoholkonsum haben wir einen erhöhten Coenzym Q10. Ebenso nimmt die Produkt von Coenzym Q10 ab dem 30. Lebensjahr in unseren Körperzellen stetig ab. Haben unsere Zellen zu wenig von diesem Energie-Mikronährstoff zur Verfügung, leidet auch deren Arbeit. In diesen Lebensphasen und generell ab dem 40. Lebensjahr wird empfohlen, täglich 30-60mg Coenzym Q10 zu supplementieren.

CoQ10

In diesem Fall empfehle ich dir das hochwertige Präparat Coenzym Q10 von Pure Encapsulastions®. Die höchstmöglichen Qualitätsstandards von Pure Encapsulations garantieren, dass die verwendeten Inhaltsstoffe maximal verträglich sind und eine optimale Bioverfügbarkeit aufweisen. Das bedeutet, dass wir sie sehr gut aufnehmen können.

10 Tipps für mehr Energie im Alltag
PIN ME

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Pure Encapsulations.

Quellen:
Ernährung & Medizin 2002
Vitaminoide und ergogene Nährstoffe – die mitochondrialen Blockbuster
https://www.purecaps.net/

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochmodus schliessen